Marco Gruemmer

Kometen und Sterne für ein weihnachtlich-leuchtendes Lensahn

Bilder
Bürgermeister Michael Robien und Petra Rathje von der Gemeinde Lensahn.

Bürgermeister Michael Robien und Petra Rathje von der Gemeinde Lensahn.

Foto: Marco Grümmer

Lensahn. Die alte Weihnachtsbeleuchtung in Lensahn hat rund 40 Jahre lang treu ihren Dienst geleistet und das Ortsbild in den Wintermonaten optisch verschönert. Nun allerdings war es Zeit für etwas Neues. „Die alten Glühbirnen, verbunden mit hohen Unterhaltungskosten, haben ausgedient. Wir setzen jetzt auf LED-Technik und garantieren Nachhaltigkeit und Energieeinsparung“, erläuterte Bürgermeister Michael Robien im Zuge der Vorstellung der neuen Weihnachtsbeleuchtung.

25 Kometen sorgen seit letzter Woche und noch bis zum 6. Januar im erweiterten Ortszentrum (Bäderstraße, Friedrich-August-Straße, Eutiner Straße vom Rathaus bis zum Kirchplatz und Lübecker Straße bis Kreuzung Friedrich-August-Straße) für ein hell-, freundlich-leuchtendes Lensahn. Zusätzlich sind in der Eutiner Straße in Höhe des Kirchplatzes noch zwei sogenannte Staßenüberspannungen mit jeweils zwei Kometen an den Seiten und einem Stern in der Mitte angebracht. Außerdem wurden die Grundgerüste der alten Weihnachtsbeleuchtung zu 25 neuen Sternen umgerüstet. Die Gemeinde Lensahn hat in diese Maßnahme insgesamt 26.745 Euro investiert. (mg)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen