Marlies Henke

Kunst von der Rolle für den guten Zweck – Mit einem „Klorona-Stillleben“ den Zoo Arche Noah unterstützen

Bilder
Foto: Cornelia Kohlhardt-Flöhr

Foto: Cornelia Kohlhardt-Flöhr

Foto: Cornelia Kohlhardt-Flöhr

Plön/Grömitz. Kunst aus Klopapier – die Idee klingt gar nicht so abwegig, hat der Hygieneartikel doch seit Beginn der „Corona-Ära“ eine nie geahnte Symbolkraft. Und gerade in Zeiten von Social Distancing setzen sich viele Menschen zuhause und kreativ mit der aktuellen Lage auseinander. So auch die Plönerin Cornelia Kohlhardt-Flöhr. Sie arrangiert Klopapierrollen und andere Alltagsgegenstände zu ästhetisch anmutenden Stillleben und fertigt Fotografien an, die sie für einen guten Zweck verkauft. Im April kamen dem Tierpark Eekholt so 1.300 Euro zugute. Mit der nächsten Benefiz-Verkaufsrunde soll der Zoo Arche Noah bedacht werden. Noch bis Ende Mai können hierfür Bilder erworben werden.
 
„Inspiriert worden bin ich durch leere Toilettenpapierregale und das Internet, wo täglich neue Ideen zur Verwendung von Klopapier gezeigt werden“, berichtete Cornelia Kohlhardt-Flöhr dem reporter. Seitdem setzt sie gemeinsam mit ihren drei Kindern Klopapierrollen und andere Gegenstände des täglichen Bedarfs stimmungsvoll in Szene. Neben Blüten und Seife finden sich Nudeln, Mehl und Teller aber auch Mundschutze oder Kerzen in künstlerischer Anordnung zum Toilettenpapier. Dazu tragen die Kunstwerke entsprechende Namen: „Spaghetti a la corona“, „Hände waschen, Hände waschen“, „It-Peace“ zum Thema Mundschutz oder auch „Iss‘ was?“ zum Thema geschlossene Gastronomie. Eins der beliebtesten Stillleben sei „Schall und Rauch“, so die Künstlerin. Das Foto zeigt Klopapier und eine qualmende Kerze, ausgepustet von Kohlhardt-Flöhrs Tochter. „Die ersten Bilder hatte ich Freundinnen gezeigt, die so begeistert waren, dass ich beschloss, die Bilder zu verkaufen. Das Geld behalten wollte ich in dieser für viele finanziell schweren Zeit aber nicht“, berichtete Kohlhardt-Flöhr weiter. Bei ihren tierlieben und unternehmungslustigen Kindern waren die Empfänger schnell klar: Zoos und Tierparks der Region sollten bedacht werden. Wer mit dem Kauf eines oder mehrerer „Klorona-Stillleben“ Unterstützer für den Zoo Arche Noah werden möchte, kann sich unter corneliafloehr@gmx.de melden. Die Bilder sind im Postkartenformat (pro Stück 4,50 Euro) oder im Format 20 x 30 Zentimeter (8 Euro) sowie in verschiedenen Sets erhältlich (12 bis 35 Euro). Der komplette Erlös soll an den Zoo weitergegeben werden. (he)


UNTERNEHMEN DER REGION