Alexander Baltz

Mit viel Licht durch die dunkle Jahreszeit - Winterbeleuchtung erstrahlt seit Freitag bis Ende Januar

Bilder
zur Bildergalerie

Neustadt. Das traditionelle Lichterfest und das feierliche Anschalten der Winterbeleuchtung war am vergangenen Freitagabend ein gelungener Start in die dunkle Jahreszeit. Trotz des kräftigen Regens wollten viele Neustädter dabei sein, wenn Neustadt dazu beiträgt, die Innenstadt heller und damit gemütlicher zu machen.
 
 
Ein in bunten Farben leuchtender Laternenumzug, der vom Neustädter Spielmannszug angeführt wurde, zog mit unzähligen Kindern gut gelaunt durch die Stadt bis zum Rathaus, wo ab 17.45 Uhr ein gemütliches Fest zum Einschalten der Winterbeleuchtung stattfand. Nach Musik von „Staytuned“ und einem stimmungsvollen Fackeltanz des Neustädter Volkstanzkreises bat Stadtmarketingleiterin Andrea Brunhöber Bürgervorsteher Sönke Sela ans Mikrofon, der sich vor allem bei den Kindern mit Laternen und bei den Sponsoren bedankte: „Diese neue Art der Lichtgebung ist in der kalten Jahreszeit das Schönste. Wunderschöne warme Lichter erhellen ab sofort wieder unsere Stadt.“
 
 
Gewerbevereins-Vorsitzende Susanne Bimberg-Nittritz sprach von einem gemeinsamen Herzensprojekt aller Beteiligten, für eine heimelige Winterbeleuchtung zu sorgen. Besonderer Dank ging an Stadtwerke-Leiterin Vera Litzka und auch Volker Ewald (Mitarbeiter Technik und Elektrizität) für Sponsoring und Engagement, damit nun auch die Hafenbrücke beleuchtet ist. Für die Installation sorgten wie auch im Vorjahr „Die Schmücker“ mit Inhaber Marcel Klöpner aus Hamburg.
 
 
Auch Vera Litzka bezeichnete das gemeinsame Fest vor dem Rathaus zum Anschalten der Winterbeleuchtung als einen „schönen und guten Anlass, sich auf die dunkle Jahreszeit zu freuen.“ Bis Ende Januar wird Neustadt nun mit stilvollen und dekorativen Elementen beleuchtet sein. (ab)


UNTERNEHMEN DER REGION