Alexander Baltz

Neustadt freut sich auf das 3. Hafenfeuer - Neues Lichtshow-Konzept am Ostersamstag

Bilder

Neustadt. Es wird noch größer, schöner und spektakulärer als in den vergangenen Jahren: Das Neustädter Hafenfeuer 2017 soll mit einem grandiosen Lichtshow-Konzept neue Maßstäbe für den Saisonauftakt setzen. Dieses Konzept beinhaltet eine musikalisch umrahmte Licht-, Laser- und Feuershow von etwa 10 Minuten Dauer. Am Ostersamstag, dem 15. April soll am einzigartigen Ambiente der Hafenkante das „Wasser“ von circa 17 Uhr bis 22.30 Uhr brennen und die Besucher begeistern.
 
Zur Vorstellung des Konzeptes traf sich am vergangenen Donnerstag das Organisations-Team (bestehend aus Gewerbeverein, Stadtmarketing, Stadtwerken und Feuerwehr) in der Grundschule Neustädter Bucht. Die Veranstalter freuen sich, dass es ihnen gelungen ist, auch in diesem Jahr dieses außergewöhnliche Event organisatorisch auf die Beine zu stellen. Das Konzept des schwimmenden Osterfeuers ist wie in den vergangenen Jahren einzigartig in der ganzen Region: Im Neustädter Hafenbecken installiert die Freiwillige Feuerwehr einen 6 x 7,5 Meter großen schwimmenden Ponton-Verbund, auf dem dann in einer speziell angefertigten 4 x 4 Meter großen Feuerschale ein Feuer aus rund 500 Europaletten entfacht wird. Dabei handelt es sich selbstverständlich um unbehandelte Einwegpaletten, deren Holz nicht imprägniert ist und so beim Verbrennungsvorgang keinerlei Giftstoffe freigesetzt werden. 20 Kameraden der Feuerwehr werden dafür sorgen, dass das Feuer seine Wärme bis an die Hafenkante ausstrahlt. Logistische Unterstützung gibt es dabei wieder von der Deutschen Marine.
 
Das kulinarische Aufwärmen des Neustädter Hafenfeuers startet am Ostersamstag bereits um 14 Uhr mit DJ Florian Stolz, der beste Stimmung und die passende Musik im Gepäck hat. Auch die Gastronomie wird ab 14 Uhr in den Nachmittag starten. Der großartige Abschluss des Hafenfeuers wird ab 22.30 Uhr beim Ablöschen mit einer individuelle Multi-Licht-Show stattfinden, die aus Licht, Laser, Musik und Feuer besteht. 20 Skybeamer sowie 40 weitere Strahler samt Flammensäulen mit einer Flammenhöhe von rund 10 Metern bilden das Fundament des fulminanten Finales, das mit zwei Lasern auf knapp 6 Meter hohen Traversentowern stattfinden wird. Zum ersten Mal wird dabei die Hafenbrücke in Szene gesetzt, die für die rund 10-minütige Show gesperrt wird. Der Neustädter Stadthafen bietet die perfekte Kulisse für die zuckenden Lichter, die sich im Hafenbecken spiegeln. Die Zuschauer können dieses faszinierende Spektakel von der Kaimauer verfolgen und sich dabei auch noch kulinarisch verwöhnen lassen.
 
Die durchgängige Veranstaltungsfläche zwischen dem Kugelbrunnen und Klüvers Brauhaus mit diversen Pagoden, einem kleinen und einem großen Festzelt wird den 5.000 bis 10.000 Zuschauern und Gästen zur Verfügung stehen und das gastronomische Hafenangebot attraktiv erweitern. Am Ende der Veranstaltung werden rund eine Tonne Asche und grandiose Eindrücke bei den Besuchern übrig bleiben.
 
Nachdem das Konzept steht und der Gewerbeverein eine Anschubfinanzierung der Veranstaltung zur Verfügung stellt, werden nun Sponsoren für die Veranstaltung gesucht, damit auch 2018 ein Feuer stattfinden kann. Sponsoren des Neustädter Hafenfeuers werden je nach Summe unterschiedlich werblich in die Veranstaltung eingebunden. Wer die Veranstaltung als Sponsor mit einem finanziellen Betrag unterstützen möchte, kann den Betrag wie folgt der Veranstaltung zukommen lassen: Gewerbeverein Neustadt, Sparkasse Holstein, IBAN DE 58 2135 2240 0181 4161 73, BIC NOLADE21HOL, Verwendungszweck: „Sponsoring Hafenfeuer“. Eine Spendenbescheinigung kann allerdings nicht ausgestellt werden. Sponsoren können sich bei Fragen gern an Carola Seubert (carola.seubert@t-online.de) oder Sven Muchow (sven.muchow@der-reporter.de) vom Gewerbeverein Neustadt wenden.
 
Alle Hafenfeuer-Fans, die die Veranstaltung mit einem kleinen ideellen Betrag unterstützen wollen, können für 3 Euro das Hafenfeuer „to go“ erwerben. Ein Stabfeuerzeug, das während der Veranstaltung eine weitere Bedeutung erhalten wird. Die Feuerzeuge werden ab Mitte März im eska-Kaufhaus, beim Buchstaben am Markt, beim Hafenladen em. Scheel, beim Balticum Verlag (der reporter) und Janus verkauft. (ab/red)


UNTERNEHMEN DER REGION