Till Muchow
Anzeige

Obsthof Schneekloth, Pappelhof 6a

Bilder
Miriam und Volker Schneekloth bauen seit 1991 Obst an und führen den Betrieb mit Herzblut und Leidenschaft.

Miriam und Volker Schneekloth bauen seit 1991 Obst an und führen den Betrieb mit Herzblut und Leidenschaft.

Naturerlebnis für Jung und Alt


 


 


Grömitz. Bauernladen mit Obstplantage, Hofcafé und regionaler Küche: Der Obsthof Schneekloth am Ortseingang von Grömitz hat sich weit über Ostholstein hinaus einen Namen gemacht. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und bietet ein echtes Naturerlebnis - bei jedem Wetter. Natur pur ist angesagt, denn hier kann der Verbraucher direkt nachvollziehen, woher die süßen Produkte stammen.
 
Auf den Plantagen wachsen Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Kirsch- und Pflaumenbäume. Allein 12 Sorten Kirschen findet man auf dem Obsthof Schneekloth, der damit ein wahres Paradies für Früchte-Liebhaber ist. Und das zu allen Jahreszeiten, denn die Verarbeitung des Obstes erfolgt vor Ort zu Konfitüren, Gelee, Säften, Sirup, Fruchtweinen und Likören. So bietet der Bauernladen auf dem Hof immer eine köstliche Auswahl an und ist ganz auf die Wünsche seiner Gäste eingestellt - ohne Chemie und Konververungsstoffe.  Dazu gehört natürlich auch der hauseigene Glühwein aus Kirsch- oder Himbeerwein. Der gewachsene Familienbetrieb legt Wert auf Tradition und backt seine Kuchen nach alten Familienrezepten und kocht schmackhafte Suppen nach Hausfrauenart. Auch ein regionales Frühstück wird angeboten. Bekannt ist der Obsthof vor allem für seine köstlichen Torten, die immer passend zu den hofeigenen Früchten der Saison hergestellt werden. Der Charme des Betriebes liegt in seiner familiären, unkonventionellen Art und seinen vielen Bauernhoftieren. Hier kommen Klein und Groß ebenfalls voll auf ihre Kosten, wenn sie Ponyliebhaber sind. In allen Größen laden die Vierbeiner dazu ein, auf ihnen eine Runde durch die Plantage zu drehen. Außerhalb der Selbstpflückzeit ist das natürlich auch bei einem gemütlichen Spaziergang möglich. (ab/red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen