Petra Remshardt

Polizei sucht einen Geschädigten nach Unfallserie

Bilder
Polizei sucht Unfallgeschädigten.

Polizei sucht Unfallgeschädigten.

Foto: Petra Remshardt

Oldenburg. Am Samstag, dem 18. Januar verursachte ein betrunkener Pkw-Fahrer in Oldenburg nacheinander drei Unfälle und setzte seine Fahrt jeweils fort, ohne sich um die Schäden zu kümmern. Der Geschädigte des ersten Unfalls ist der Polizei bisher noch nicht bekannt und möge sich bitte melden.
Der Fahrer eines Peugeot 206 aus Ostholstein begann seine Fahrt den polizeilichen Ermittlungen zufolge gegen 22.50 Uhr am Schauenburger Platz nach dem Ende einer Veranstaltung. Der 36-Jährige bog vom Schauenburger Platz in die Schauenburger Straße, geriet dort sofort auf die Gegenfahrbahn und gefährdete ein entgegenkommendes Taxi. Der Taxifahrer konnte noch ausweichen, es kam jedoch zu einer seitlichen Berührung mit einem hinter dem Taxi fahrenden, silberfarbenen Pkw. Der Fahrer dieses Pkw sagte zu einem Zeugen, dass er nur kurz einen Freund zur Arbeit fahren müsse, danach werde er zurückkehren. Dieser Unfallgeschädigte hat sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet und wird hiermit gebeten, dies unter Tel. 04361/10550 oder Oldenburg.PSt@polizei.landsh.de nachzuholen, auch wenn der ihm entstandene Schaden vielleicht nicht groß ist.
Der 36-jährige Fahrer des Peugeot konnte rasch ermittelt werden. Es konnte weiterhin ermittelt werden, dass der Ostholsteiner bei der Fortsetzung seiner Fahrt in der Hoheluftstraße mit einem am Fahrbahnrand geparkten Peugeot 2008 und im Einmündungsbereich Putloser Chaussee / Professor-C.-Ehrenberg-Weg mit einer Straßenlaterne kollidiert war.
An der Wohnanschrift des Beschuldigten haben die Beamten den stark beschädigten Peugeot eingeparkt vorgefunden. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrzeugführer ergab einen vorläufigen Wert von 1,65 Promille, es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet.
Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke ein. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION