Seitenlogo
Marco Gruemmer

„Respekt vor dieser sportlichen Leistung“ - 25. Triple-Ultra-Triathlon in Lensahn gestartet

Lensahn. Nach den Segensworten von Pastor Kai Sagawe ist pünktlich um 7 Uhr gestern der 25. Triple-Ultra-Triathlon in Lensahn gestartet. 43 Athleten aus 13 Nationen machten sich auf eine Distanz, die mit 11,4 Kilometer Schwimmen, 540 Kilometer Radfahren und 126,6 Kilometer Laufen für den „normalen“ Sportler kaum vorstellbar ist.
 
Doch die Wettkämpfer, die sich dieser Herausforderung stellen, sind die wahren „Eisenmänner“. „Ich habe großen Respekt vor den sportlichen Leistungen“, sagte Bürgermeister und Schirmherr Klaus Winter in seinen Grußworten während der Athletenvorstellung am Donnerstag. Weiter lobte er das Organisationsteam und die unzähligen ehrenamtlichen Helfer, von denen viele ihr Bett während der Triathlon-Tage nur aus der Ferne sehen. „Es ist eine profimäßig organisierte Veranstaltung“, so der Bürgermeister. Der Waldort sei zudem bekannt für die Einbindung der Extremsportler in die Lensahner Familien sowie für ein faires und sachkundiges Publikum.
 
2. Vorsitzender des TSV Lensahn Henning Steffen wies darauf hin, dass man den Schützenplatz als Zentrum des Jubiläums-Triathlon besonders hergerichtet habe. Mit Pagodenzelten, Loungemöbeln und spezieller Beleuchtung sei dort eine besonders gemütliche Atmosphäre entstanden, die einen Aufenthalt lohnenswert mache.
 
Mit dem Zieleinlauf des ersten Athleten wird am Samstag gegen 16.30 Uhr auf dem Schützenplatz gerechnet. Die Siegerehrung beginnt am Sonntag um 18.30 Uhr. (mg)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen