Marlies Henke

Anzeige: das Gedenkportal von der-reporter.de

Bilder
Unter gedenkportal.der-reporter.de können Traueranzeigen gefunden und Gedenkportale eingerichtet werden.

Unter gedenkportal.der-reporter.de können Traueranzeigen gefunden und Gedenkportale eingerichtet werden.

Neustadt. Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus bedeuten tiefe Einschnitte in das Leben. Besonders hart trifft es diejenigen, die in dieser ohnehin schweren Zeit noch einen geliebten Menschen verlieren oder schon längere Zeit in Trauer sind. So dürfen Trauerfeiern nur noch unter freiem Himmel und im engsten Familienkreis durchgeführt werden. Trauergespräche müssen am Telefon abgewickelt werden. Und selbst auf Händeschütteln und Umarmungen, sei der Schmerz über den Verlust noch so groß, sollte verzichtet werden. Das Coronavirus wird auf Zeit die Trauerkultur verändern. Wie also trotz dieser gravierenden Einschränkungen seine Trauer teilen oder mitteilen?
 
Beim reporter besteht schon seit über einem Jahr die Möglichkeit, Traueranzeigen aus dem reporter auch online auf der Internetseite des Familienwochenblattes zu finden. Ergänzend dazu können dort seit einiger Zeit auch persönliche Gedenkseiten für Verstorbene eingerichtet werden.
 
Auf dem Gedenkportal des reporters stehen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zur Auswahl. Mit wenigen einfachen Schritten lassen sich Fotos, Videos oder persönliche Geschichten einfügen. Ob die Gedenkseite dann für jeden zugänglich ist oder unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausschließlich privat geteilt wird, entscheiden die Hinterbliebenen selbstverständlich selbst.
 
Besucher der Gedenkseite können über eine bestimmte Funktion kondolieren oder eine virtuelle Kerze für den Verstorbenen entzünden. So besteht auch in schweren Zeiten die Möglichkeit, ein kleines Zeichen des Gedenkens zu setzen. (he)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Arme Kinder und Jugendliche leiden besonders unter der Corona-Krise

08.04.2020
Der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein ist alarmiert. Schon vor der Corona-Krise lebte in Schleswig-Holstein jedes 6. Kind in Armut, in Städten wie Kiel oder Lübeck sogar jedes dritte. Mit der Schließung von Schulen und Kindertagesstätten verschlechtert sich ihre…
Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus.

COVID-19: Fallzahlen aktuell

07.04.2020
Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus. Die tagesaktuellen Fallzahlen in Deutschland sowie weltweit sind auch auf den Internetseiten der Weltgesundheitsorganisation und des Robert-Koch-Instituts abrufbar. Hinweis: Wir halten uns an…
Dietrich Burmeister vom Reit- und Fahrverein Lensahn war mit seinem derzeitigen Spitzenpferd Charly-Brown - der Silberschweif - auf der Mediterranean Equestrian Tour (MET) in Oliva Nova (Spanien) und konnte dort drei Internationale Platzierungen in Prüfungen bis zur Höhe von 1,40 Metern erzielen.

Drei internationale Platzierungen für Dietrich Burmeister und Charly-Brown auf der MET

05.04.2020
Lensahn. Dietrich Burmeister, Züchter, Ausbilder und ambitionierter Amateur-Reiter, seit über 50 Jahren für den RFV Lensahn im nationalen und internationalen Turniersport aktiv, war erneut bei der Mediterranean Equestrian Tour (MET) in Oliva Nova (Spanien)…

Frauengruppe informiert

04.04.2020
Neustadt. Ilse Albrecht und Helga Knoop von der Frauengruppe „Hausfrauen“ Neustadt informieren, dass aufgrund der aktuellen Lage das geplante Ostereieressen am 21. April nicht stattfindet. (red)
Zum Vorstand gehören: Peter Schulz, Marion Lange, Marcel Brandmeier, Wenke Breede, Marco Breede, Dagmar Bebensee, Hanneke Meyer und Gesa Hoffmann-Wülfing (v. lks.).

Jahreshauptversammlung beim Spielmanns- und Fanfarenzug

04.04.2020
Neustadt. Begeistert berichtete die 1. Vorsitzende Wenke Breede Anfang des Jahres auf der Jahreshauptversammlung des Spielmanns- und Fanfarenzuges Neustadt vom großen Erfolg in der Mitgliederwerbung. Seit dem letzten Herbst konnten mehrere neue Vereinsmitglieder…

UNTERNEHMEN DER REGION