Petra Remshardt

„De Düdesche Slömer“ in der St. Jürgen Kirche

Grube. Die Gruber Laienspielgruppe wird am Sonntag, dem 25. November um 18 Uhr erneut das Theaterstück „Dat Speel von den Rieken Mann“ in der Gruber Kirche zur Aufführung bringen. Es handelt sich bei diesem Stück um eine Nachdichtung des norddeutschen Jedermann-Dramas „De Düdesche Schlömer“, das 1584 vom damaligen Gruber Pastor Johannes Stricker in Grube verfasst wurde.
Johannes Strickers Drama „De Düdesche Schlömer“ - ein bedeutendes Sprachdenkmal des Mittelniederdeutschen - beschreibt das üppige, wollüstige und gottlose Leben eines holsteinischen Junkers, der im Verlauf dieser spätmittelalterlichen Jedermann-Geschichte geläutert wird und am Ende als reumütiger Sünder auftritt, seine Fehler einsieht und somit Gottes Gnade erlangt. Das vom lutherischen reformatorischen Gedankengut geprägte Werk setzt sich sozialkritisch mit dem Adel und der Kirche auseinander. Das Stück hat bis heute nichts an seiner Aktualität eingebüßt.
Strickers Original hat seinerzeit in Grube für einen Skandal gesorgt. Nach der Drucklegung musste Pastor Stricker Grube heimlich verlassen und fristete fortan sein Dasein als Armenprediger in Lübeck.
Die Gruber Laienspielgruppe bringt diese Nachdichtung seit 30 Jahren regelmäßig und mit großem Erfolg in plattdeutscher Sprache auf die Bühne in der St. Jürgen Kirche. Grube darf stolz sein auf seinen bedeutenden literarischen Sohn und auf eine engagierte Theatergruppe, die den Stoff dieses Dramas aufgreift und die langjährige Aufführungs-Tradition dieses literarisch bedeutsamen Stoffes aufrechterhält.
Karten im Vorverkauf für 7 Euro bei der Gärtnerei Langbehn, der Postagentur Spahrbier, dem Weinschmecker sowie dem Tourismus Service Dahme. An der Abendkasse sind die Karten für 9 Euro erhältlich.
Einlass ist ab 17 Uhr. Vor und nach der Aufführung sorgt der „Weinschmecker“ für das kulinarische Wohl. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Aktion „Saubere Landschaft - Saubere Dörfer“

20.03.2019
Schönwalde. Wie in den Vorjahren bittet die Gemeinde Schönwalde auch in diesem Frühjahr alle Bürger um ihre Mithilfe. Gemeinsam möchte man dafür sorgen, dass die Landschaft der Gemeinde von Verunreinigungen befreit und wieder zu einer sauberen Landschaft wird. Die...
Hannelore Babbe (re.).

Ehrung für 60 Jahre im DRK

19.03.2019
Dahme. Der DRK Ortsverein Dahme hat seine Mitgliederversammlung abgehalten. Kurt Bartels wurde als Schriftführer für die kommenden vier Jahre wiedergewählt. Neue Beisitzerin im Vorstand ist Heinke Lafrentz. Als Höhepunkt der Veranstaltung...
Lehrer Sven Looft beobachtet das beherzte Vorgehen zweier kleiner Tüftler.

Phänomenen auf der Spur - Mini-Phänomenta an der Jacob-Lienau-Schule weckte Neugierde

19.03.2019
Neustadt. Ja, die Beschäftigung mit Themen aus Naturwissenschaft und Technik kann tatsächlich Spaß machen, gerade auch, wenn die eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse dazu führen, Zusammenhänge und Abhängigkeiten zu durchschauen. Die Mini-Phänomenta, eine kleine...
SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn (re.) ehrte Antje-Marie Steen (2. v. re.) für ihr jahrzehntelanges Engagement.

Ehrung für Antje-Marie Steen Langjährige Bundestagsabgeordnete erhielt Gedenkmünze „100 Jahre Frauenwahlrecht“

18.03.2019
Grömitz. Am 11. März feierte die langjährige Bundestagsabgeordnete Antje-Marie Steen in Grömitz ihren Geburtstag - wie immer drei Tage nach dem Internationalen Frauentag am 8. März.  Dieses Datum...
Sport: Dietrich Burmeister, Dr. Christian Wiebe, Kira Bruhn, Katharina Adam, Theresa Lamp, Sophia Lamp, Stephanie Hendeß, Corinna Evers (v. lks.).

Mitgliederzuwachs beim Reit- und Fahrverein Lensahn

17.03.2019
Harmsdorf. Die Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Lensahn fand in den Bauernstuben in Harmsdorf statt. Aktuell beträgt der Mitgliederbestand des Vereins 292, das sind somit 42 Reiter mehr als 2018. 45 Mitglieder folgten der Einladung der 1. Vorsitzenden...

UNTERNEHMEN DER REGION