Marco Gruemmer

„Erdbeeren sind lecker und gesund“ Letzte Veranstaltung der Kinderuni vor der Sommerpause - Preisträger ausgelost

Bilder

Neustadt. Ronja Naujokat ist gelernte Köchin und Ernährungsberaterin für Kinder und Jugendliche. Bei der Kinderuni am vergangenen Samstag, der letzten Veranstaltung vor der Sommerpause, hatte sie alles rund um die Erdbeere im Gepäck und informierte unter anderem über die Pflanze, den Anbau und den Verbrauch sowie den Transport.
 
Die Erdbeere ist botanisch gesehen gar keine Beere, sondern eine Sammelnussfrucht mit rund 1.000 verschiedenen Sorten. Sie ist bereits seit der Steinzeit als Nahrungsmittel bekannt und trägt viele gesundheitsfördernde Effekte in sich, beispielsweise 15 unterschiedliche Vitamine. Die Erdbeersaison dauert rund sechs Wochen, Hauptsaison ist der Juni. Zum Gedeihen braucht sie vor allem Regen und Sonne. In Deutschland werden jährlich rund 158.000 Tonnen Erdbeeren angebaut, das entspricht einem Gewicht von 31.600 Elefanten. Der Pro-Kopf-Verbrauch eines Bundesbürgers liegt bei 3,4 Kilogramm und die meisten Erdbeeren werden aus Spanien importiert. Zusammenfassend erklärte Ronja Neujokat: „Erdbeeren sind gesund und lecker.“
 
Vor Beginn der Kinderuni wurden unter allen Kindern, die bei allen fünf Veranstaltungen anwesend waren, sechs Preisträger ausgelost. Sie erhielten je drei Gutscheine der Ostsee-Therme (gespendet von der Sparkasse Holstein) sowie drei Trinkflaschen mit integriertem Becher. Das neue Semester der Kinderuni startet am 31. August. (mg)
 
Kinderuni aktiv: Fahrradtour für die ganze Familie
 
Die Kinderuni Neustadt und der BUND haben sich zusammengetan und bieten gemeinsam am Samstag, dem 11. Mai eine Fahrradtour für die ganze Familie an. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Umwelthaus Neustädter Bucht, gestartet wird um 10.30 Uhr. Die Freiwillige Feuerwehr wird die Tour begleiten und absichern.
 
Der BUND möchte mit dieser zweistündigen Fahrradtour aufzeigen, dass aktiver Umwelt- und Klimaschutz ganz einfach sein kann. Wissenswertes zu der Natur am Fahrrad-Wegesrand, Naturerfahrung und Denkanstöße, aber vor allem der Spaß am gemeinsamen aktiv sein, sind die Inhalte, die der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) während der zweistündigen Fahrradtour für die ganze Familie vermitteln möchte. Dank der Sponsoren können die Teilnehmer am Ende der Fahrradtour am Umwelthaus gemeinsam Würstchen grillen.


UNTERNEHMEN DER REGION