Kristina Kolbe

Fußgänger von Auto erfasst

Bilder
Die Polizei ermittelt.

Die Polizei ermittelt.

Neustadt. Am vergangenen Montag ist zwischen Neustadt und Pelzerhaken ein Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.
 
Gegen 20:40 Uhr wurden die Polizei und die Rettungskräfte sowie ein Notarzt zu einem Verkehrsunfall in die Pelzerhakener Straße, dortige Bushaltestelle Seeblick, gerufen.
 
Nach ersten Erkenntnissen stieg der 75-jährige Urlauber aus Nordrhein-Westfalen aus einem Linienbus aus und wollte die Pelzerhakener Straße überqueren. Er ging an der Front des noch haltenden Busses vorbei und trat unvermittelt vor dem Bus hervor. Zur gleichen Zeit fuhr eine 50-jährige Ostholsteinerin mit ihrem hellgrauen Ford S-Max an dem haltenden Bus vorbei und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Fußgänger wurde frontal erfasst und einige Meter durch die Luft über die Fahrbahn geschleudert.  Der Mann erlitt eine Schädelfraktur und lebensgefährliche, innere Verletzungen. Der schwer verletzte Fußgänger wurde zur weiteren Behandlung in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Es besteht nach derzeitigem Stand weiterhin Lebensgefahr. Die Fahrerin blieb unverletzt. Gegen die 50-Jährige ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet worden. Des Weiteren wird geprüft, ob sich der Fußgänger aufgrund eines möglichen Fehlverhaltens verantworten muss. Bei ihm wurde Atemalkohol festgestellt und demzufolge eine Blutprobe entnommen. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION