reporter Neustadt

H.F. Meyer zu Gast bei der Schützengilde

Neustadt in Holstein. Vor über zwei Jahren war die Neustädter Schützengilde von der Firma H.F. Meyer zu einer Werksbesichtigung eingeladen worden. Die daraus resultierende Rückeinladung zu einem geselligen Schieß- und Klönabend bei der Gilde konnte coronabedingt erst jetzt mit über zweijähriger Verzögerung umgesetzt werden.

Am Dienstag, dem 28. Juni war es aber endlich soweit und der 1. Ältermann Dr. Ralf Stolley und zahlreiche Gildebrüder konnten 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma H.F. Meyer mit ihrem Chef Nils Meyer auf dem frisch renovierten Schießstand der Neustädter Schützengilde begrüßen.

Ganz besonders freute sich die erst seit 10 Tagen im Amt befindliche neue Majestät der Gilde Heinz Neumann über den Besuch, war und ist er doch von 1966 bis 1970 und seit 2011 selbst bei der Firma H.F. Meyer beschäftigt. In seiner kurzen Begrüßung wies Dr. Stolley darauf hin, dass der Schießstand während der Pandemie in Eigenleistung grundsaniert und mit der neuesten Elektronik zur Trefferauswertung ausgerüstet worden ist. Man sei jetzt endlich wieder auf dem derzeitigen Stand der Technik angekommen.

 

Bei einem kleinen Imbiss, kühlen Getränken und bester Stimmung erhielten die Gäste beim Klönschnack viele Informationen über das Gildeleben. „Und vielleicht sehen wir den einen oder anderen Gast in Zukunft ja bei den jeden Dienstag stattfindenden Schießabenden oder gar als Gildebruder wieder“, zeigte sich Öllst Dr. Stolley sehr zufrieden.

Natürlich hatten die Gäste auch die Möglichkeit, ihre Treffsicherheit auf der 50-Meter-Kleinkaliberbahn unter Beweis zu stellen. Dabei wurden durchweg gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt. Bei der anschließenden Siegehrung konnten Majestät Heinz Neumann und Öllst Dr. Ralf Stolley folgende Schützeninnen und Schützen ehren:

Den 1. Platz errang Karsten Kuchel mit 99,5 Ringen vor Nico Böhrensen mit 95,3 Ringen und Marc Herrmann mit ebenfalls 95,3 Ringen nach Stechen. Beste Dame war Louisa Schütz mit 95,2 Ringen. Als Preise wurden wertvolle Gläser mit einer Gravur des Neustädter Gildevogels überreicht. Die Ehrenscheibe des Abends ging mit einem Treffer voll ins Zentrum an Dennis Kähler.

Mit einem vom Kommandeur der Gilde Detlef Scheel vorgetragenen Gildetrinkspruch endete das Gästeschießen. Alle Beteiligten waren sich einig - das werden wir bei Gelegenheit wiederholen. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage