Petra Remshardt

Michael Hasselmann wird neuer Kreiswehrführer

Bilder

Michael Hasselmann wird Ostholsteins neuer Kreiswehrführer
Der stellvertretende Landesvorsitzende Gerd Riemann zeichnete Kreiswehrführer Thorsten Plath (re.) mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold aus. (Foto: KFV OH/Prüß)
Michael Hasselmann aus Heiligenhafen wird Ostholsteins neuer Kreiswehrführer.
Lars Wellmann aus Bad Schwartau wurde zum stellvertretenden Kreiswehrführer gewählt.
Ostholstein. Es war die letzte Jahreshauptversammlung für Kreiswehrführer Thorsten Plath. Nachdem die für Februar 2021 angesetzte Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, wählten die Delegierten jetzt Michael Hasselmann (Heiligenhafen) als Nachfolger. Mit 240 von 248 möglichen Stimmen durfte sich Michael Hasselmann über ein Superergebnis freuen. Freuen durfte sich indes auch Thorsten Plath. Er wurde für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen mit der höchsten Feuerwehrauszeichnung, dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, ausgezeichnet.
Es war ein ungewohntes Bild auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Lensahner Großsporthalle. Auf die allgemeinen Hygieneregeln bedacht, waren nur Sitzreihen gestellt. Die Stühle standen entsprechend auseinander, Ehrengäste waren nicht eingeladen, Grußworte wurden nicht gesprochen und selbst der Jahresbericht der Kreiswehrführung wurde unter Verweis auf den digital verfügbaren Jahresbericht nicht vorgetragen.
So konzentrierte sich die Versammlung in erster Linie auf die erforderlichen Wahlen. Kreiswehrführer Thorsten Plath hatte bereits 2020 angekündigt, für eine weitere Wahlzeit nicht zur Verfügung zu stehen. Michael Hasselmann, derzeit stellv. Kreiswehrführer, erklärte sich bereit, für die Nachfolge zur Verfügung zu stehen.
Mit der Wahl des derzeitigen stellv. Kreiswehrführers Michael Hasselmann zur neuen Kreiswehrführung wurde auch der neue stellvertretende Kreiswehrführer gewählt. Mit Kai Fischer (Grömitz) und Lars Wellmann (Bad Schwartau) stellten sich zwei Kandidaten zur Wahl, die bislang als Beisitzer im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein tätig sind. Hier gab es eine denkbar knappe Entscheidung. Von den 248 anwesenden Delegierten votierten 126 Delegierte für Lars Wellmann. 125 Stimmen waren nötig gewesen, um die erforderliche Mehrheit der Stimmen zu erhalten. Auf Kai Fischer entfielen 121 Stimmen.
Frank Wohlert (Hansühn-Testorf) stellte sich zur Wahl als Beisitzer in den Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein. Auch Frank Wohlert wurde mit der deutlichen Mehrheit von 242 Stimmen gewählt. Er tritt die Nachfolge von Rolf Willert (Schashagen) an, der nach 18-jähriger Tätigkeit im Kreisvorstand aus Altersgründen nicht wieder kandidieren konnte. Aufgrund seiner Verdienste wurde Rolf Willert zum Ehrenmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein ernannt.
Die Ehrung für Kreiswehrführer Thorsten Plath nahm der stellv. Landesvorsitzende Gerd Riemann vor. In seiner Laudation blickte er auf die 38-jährige Tätigkeit von Thorsten Plath beim Kreisfeuerwehrverband zurück. Thorsten Plath war 20 Jahre im Kreisjugendfeuerwehrausschuss und 18 Jahre beim Kreisfeuerwehrverband, davon 12 Jahre als stellv. Kreiswehrführer und sechs Jahre als Kreiswehrführer tätig. Plaths Arbeit war von einem außerordentlichen Sachverstand und einer ungemeinen Genauigkeit und Sorgfalt geprägt.
In seinem Schlusswort betonte Plath, dass 18 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Kreiswehrführung genug sind. Sein Nachfolger Michael Hasselmann sei mit den laufenden Themen vertraut, denn man habe sich über die Jahre toll ergänzt. Es sei jetzt der richtige Zeitpunkt aufzuhören: ohne Groll, ohne Stress und mit einem schönen Rückblick. Plath: „Ihr Delegierte habt in demokratischer Wahl die Entscheidung getroffen, wer ab dem 1. Januar 2022 die Geschicke des Kreisfeuerwehrverbandes Ostholstein fortsetzt. Ich drücke allen Beteiligten die Daumen, dass es reibungslos weitergeht.“ (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Stadtführung

16.10.2021
Neustadt in Holstein. Am Mittwoch, dem 20. Oktober begleitet Dr. Frank Wilschewski durch fast 800 Jahre Stadtgeschichte und zeigt die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten Neustadts. Es geht vor allem um die Menschen, die in der Stadt…

Hafenführung

16.10.2021
Neustadt in Holstein. Der Neustädter Hafen ist das älteste noch existierende „Industriezeugnis“ der Stadt. Auf der Hafenführung mit Gerrit Gätjens am Dienstag, 19. Oktober, kann der Hafen mit seiner Geschichte und den Geschichtchen der Menschen, die mit dem Hafen zu…

Von Hexen, Erdmenschen und Wiedergängern

16.10.2021
Neustadt in Holstein. Ein gewisser Mut gehört zur Teilnahme an der Veranstaltung „Hexen, Erdmenschen und Wiedergänger“ am Mittwoch, 20. Oktober. Wer weiß, ob man nicht einem Erdmenschen begegnet, der als fette Kröte mit einer goldenen Krone zufrieden unter einem…

„zeitreise“ in die Vergangenheit

16.10.2021
Neustadt in Holstein. Am Montag, 18. Oktober, findet die „zeitreise“ statt, eine Führung durch das zeiTTor-Museum der Stadt Neustadt. Es geht unter anderem um gewisse Nebenverdienste von Herrn Korn vor 100 Jahren, die vielleicht älteste Geschwindigkeitsbeschränkung…

„zeitreise für Kinder“

16.10.2021
Neustadt in Holstein. Wie groß war Elch „Waldemar“? Warum können wir uns freuen, dass es moderne Bohrer in Zahnarztpraxen gibt? Warum war für die Steinzeitmenschen der Feuerstein so wichtig? Interessierte erfahren am Montag, 18. Oktober, wie Menschen früher gelebt,…

UNTERNEHMEN DER REGION