reporter Neustadt

„Mikroplastik-Detektive“

Sierksdorf. Der Lions Club Lübecker Bucht unterstützt ehrenamtlich das Alfred-Wegener-Institut (AWI), Bremerhaven, bei der Forschungsarbeit zur Untersuchung der Mikroplastik-Belastungen an deutschen Stränden.

Das AWI will die Bevölkerung - insbesondere die ortsansässigen Bürger - in die Forschungsarbeit einbinden und an den örtlichen Untersuchungen der Strände beteiligen. Im Rahmen dieser Aktion unter dem Namen „Mikroplastik-Detektive“ werden die Aktivitäten von den Lions Clubs an der deutschen Nord- und Ostseeküste begleitet. Spaß und Information sollen dabei nicht zu kurz kommen. Kinder und Jugendliche sind willkommen, so zum Beispiel am heutigen Samstag, dem 6. August ab 8 Uhr in Sierksdorf am Strandabschnitt der Straßenkreuzung „Am Strande/Altonaer Weg.

 

Interessierte können sich bei dem für diese Aktivitäten Beauftragen des Lions Clubs Lübecker Bucht, Dr. Christoph Lehners, gern per E-Mail unter lehners@geo-technik.com melden und die weiteren Termine erfragen. Die Aktionen sind für spontane Strandbesucher und Bürger der Gemeinden an der Lübecker Bucht offen.

 

Für die Forschungsarbeit werden an der Lübecker Bucht die Strände in Sierksdorf, Niendorf und Travemünde untersucht. Dabei werden Sandproben von der Strandoberfläche genommen und zum Labor des AWI in Bremerhaven gesendet. Dort werden die Analysen auf das mit den Augen kaum bis gar nicht sichtbare Mikroplastik durchgeführt. Die Ergebnisse der Analysen werden im kommenden Jahr erwartet. Der LionsClub Lübecker Bucht plant mit dem AWI weitere Informationsveranstaltungen zu dem Thema.

 

Lions International ist eine Organisation von Bürgerinnen und Bürgern, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für das Wohl der menschlichen Gemeinschaft in ihrer Umgebung engagieren. Weitergehende Informationen sind unter www.lionsclub-luebeckerbucht.de zu erhalten. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage