Petra Remshardt

Terminverschiebung für Beratung Pflegebedürftiger

Neustadt. Die nächste Beratung für Pflegebedürftige und deren Angehörige findet nicht am Donnerstag, dem 20. Februar, sondern am Freitag, dem 21. Februar von 10 bis 12 Uhr in der Begegnungsstätte am Berliner Platz 1 statt. Für Rückfragen steht Frau Behrens unter Tel. 0176-63075811 zur Verfügung. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Frauengruppe informiert

04.04.2020
Neustadt. Ilse Albrecht und Helga Knoop von der Frauengruppe „Hausfrauen“ Neustadt informieren, dass aufgrund der aktuellen Lage das geplante Ostereieressen am 21. April nicht stattfindet. (red)
Zum Vorstand gehören: Peter Schulz, Marion Lange, Marcel Brandmeier, Wenke Breede, Marco Breede, Dagmar Bebensee, Hanneke Meyer und Gesa Hoffmann-Wülfing (v. lks.).

Jahreshauptversammlung beim Spielmanns- und Fanfarenzug

04.04.2020
Neustadt. Begeistert berichtete die 1. Vorsitzende Wenke Breede Anfang des Jahres auf der Jahreshauptversammlung des Spielmanns- und Fanfarenzuges Neustadt vom großen Erfolg in der Mitgliederwerbung. Seit dem letzten Herbst konnten mehrere neue Vereinsmitglieder…

Start der OGS an der Grundschule Neustädter Bucht rückt näher

04.04.2020
Neustadt. Die Offenen Ganztagsschule (OGS) an der Grundschule Neustädter Bucht startet zum Schuljahr 2020/21 am 10. August. Neben einer Frühbetreuung und einer Hausaufgaben- und Mittagsbetreuung werden auch attraktive Kurse in der OGS…

Trotz Corona-Auswirkungen an Zukunft denken

04.04.2020
Lübeck. Die Berufsberatung hilft dabei, den passenden Beruf zu finden. Die Ausbildungsmarktlage zeigt sich für Bewerber bisher gut. „Die Eindämmungsmaßnahmen, die eine Ausbreitung des Corona-Virus bewirken sollen, führen dazu, dass zurzeit viele wirtschaftliche…
Arbeitnehmer im Kreis Ostholstein dürfen sich bei leichten Atemwegserkrankungen nun bis zu 14 Tage am Telefon von ihrem Arzt krankschreiben lassen. AOK/hfr.

Corona-Krise: Telefonische Krankschreibungen durch den Arzt jetzt auch bis zu 14 Tagen möglich

04.04.2020
Kreis Ostholstein. Arbeitnehmer im Kreis Ostholstein dürfen sich bei leichten Atemwegserkrankungen nun bis zu 14 Tagen am Telefon von ihrem Arzt krankschreiben lassen. Wegen der Corona-Krise bestand diese Möglichkeit bereits für sieben Tage. Das teilte heute die AOK…

UNTERNEHMEN DER REGION