Seitenlogo
reporter Neustadt

Titelverteidigung direkt vor der Grömitzer Seebrücke

Oliver Voss und Eike Ehrig sicherten sich die Titelverteidigung.

Oliver Voss und Eike Ehrig sicherten sich die Titelverteidigung.

Bild: Julius Nebocat

Grömitz. Am Wochenende 7. bis 9. Juni wurde die German Open der International 14 Footer in Grömitz entschieden. Viele Schaulustige verfolgten die vom Grömitzer Segel-Club ausgerichteten Wettfahrten der rasanten Gleitjollen von der Seebrücke aus.

Zum Favoritenkreis des 26 Boote starken Feldes der Deutschen Meisterschaft der International 14 zählten die Vorjahressieger Oliver Voss und Eike Ehrig sowie die Deutschen Meister aus 2022 Dennis Gehrlein und Lasse Nielandt. Am Ende der insgesamt sieben Wettfahrten bei traumhaften Grömitzer Windbedingungen konnten sich Voss und Ehrig souverän durchsetzen und sicherten sich die Titelverteidigung mit beeindruckenden sechs ersten Plätzen vor Gehrlein und Nielandt. Komplettiert wurde das Podium von Markus Ostermaier und Moritz Wiskemann, die ihre starke Form aus den letzten Regatten erneut unter Beweis stellten.

Der 52-jährige Kieler Voss zeigte sich bei der Siegerehrung emotional und dankte seinem langjährigen Vorschoter Ehrig für dessen fortwährende Unterstützung in einer durch gesundheitliche Rückschläge gekennzeichneten Saisonvorbereitung. Im Anschluss wurden die beiden frisch gekürten, erneuten Deutschen Meister von ihren Segelkameraden zum traditionellen Meisterbad vom Clubsteg des GSC in das Grömitzer Hafenbecken geschickt.

Das nächste Highlight der Klasse ist die Weltmeisterschaft am Gardasee Anfang August. Hierfür sehen sich die deutschen International 14 Teams gut gerüstet. „Seit Jahren sind wir gerne Ausrichter der Regatten der International 14 Footer. Alle haben die Wettfahrten und unser Programm an Land genossen. Wir freuen uns schon jetzt darauf, die Teams auch im kommenden Jahr wieder beim Grömitzer Segel-Club begrüßen zu können“, so Martin Brasch, Vorstand des Grömitzer Segel-Clubs.

Weitere Informationen zum Ausgang der sieben Wettfahrten sind auf der Webseite des GSC unter www.gsc-ev.de zu finden. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen