Kristina Kolbe

Vernetzen, unterstützen, weiterhelfen Sylvia Lux-Wietstock ist neue Behindertenbeauftragte der Stadt

Bilder
Bürgermeister Mirko Spieckermann freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Behindertenbeauftragten der Stadt Sylvia Lux-Wietstock.

Bürgermeister Mirko Spieckermann freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Behindertenbeauftragten der Stadt Sylvia Lux-Wietstock.

Neustadt. Die Stadt hat eine neue Ansprechpartnerin für alle Belange, Fragen und Anregungen von Menschen mit Behinderungen. Sylvia Lux-Wietstock wird künftig dieses Ehrenamt übernehmen. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Frau Lux-Wietstock“, bekräftigt Bürgermeister Mirko Spieckermann, der in Zukunft ihre Meinung und Erfahrungsberichte zum Beispiel beim Bau öffentlich zugänglicher Gebäude und Einrichtungen sowie beim Bau öffentlicher Verkehrseinrichtungen einfließen lassen möchte. Gleichzeitig dankte er Gernot Eckert für die Arbeit und das Engagement in der abgelaufenen Legislaturperiode.
 
Die Arbeit von Sylvia Lux-Wietstock deckt noch viel mehr ab, als die baulichen Fragen zum Thema Barrierefreiheit. Sie wird künftig für alle Fragen zum Thema Pflegestufe, Beantragung von Behindertenausweisen, Anlaufstellen für Hilfeleistungen und vieles mehr beantworten, unterstützen und vernetzen.
 
Auf die Frage nach ihrer Motivation antwortet die 47-Jährige: „Ich bin selbst zu 50 Prozent schwerbehindert, habe also ausreichend Erfahrung. Ich hasse Ungerechtigkeiten“ und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Außerdem habe ich ein ausgeprägtes Helfersyndrom“. Mit 38 Jahren sei sie selbst in Erwerbsminderungsrente gefallen und war ganz auf sich allein gestellt. „Mein linkes Bein ist vom Knie abwärts gelähmt und ich hatte niemanden, der mir half bei all den Anträgen“, so die lebensfrohe Neustädterin, die hauptberuflich bei der Stadtverwaltung tätig ist und auch dort die Vertreterin für die Belange Behinderter ist.
 
Sie wird künftig an jedem ersten Mittwoch des Monats von 10 bis 12 Uhr in den barrierefrei erreichbaren Räumen der Gleichstellungsbeauftragten in der Rosenstraße 7 zu finden sein.
 
Wer Fragen oder Anregungen hat, kann sich auch per E-Mail unter slux@neustadt-holstein.de melden. Eine Telefonnummer wird derzeit eingerichtet und in Kürze bekannt gegeben. Dann kann die Beratung auf Wunsch auch ganz anonym erfolgen, wobei alle besprochenen Daten entsprechend der Schweigepflicht behandelt werden. In Ausnahmefällen macht Sylvia Lux-Wietstock auch Hausbesuche. (ko)
 
Die Daten im Überblick:
 
Sylvia Lux-Wietstock
Behindertenbeauftragte der Stadt Neustadt
slux@neustadt-holstein.de
Sprechstunde 1. Mittwoch des Monats, 10 bis 12 Uhr in der Rosenstraße 7


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Ministerpräsident Daniel Günther (lks.) zeichnete die CDU Riepsdorf, vertreten durch Dagmar Will-Schmütz (3. v. re.) mit einem Gutschein aus.

CDU Riepsdorf tagte

22.03.2019
Riepsdorf. Die Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Riepsdorf fand traditionell am Rosenmontag statt und startete mit einem Grünkohlessen. Die stellvertretende Vorsitzende Dagmar Will-Schmütz begrüßte 29 der inzwischen 50...

Gestohlener Motorroller im Mühlenteich versenkt

22.03.2019
Lensahn. Am vergangenen Dienstagabend stellte ein 17-jähriger aus Damlos seinen roten Peugeot Motorroller vor der Sporthalle in Lensahn ab, um am Training teilzunehmen. Als er nach dem Sport gegen 21 Uhr mit diesem nach Hause fahren...
40 Jahre Mitglied: 1. Vorsitzender Andrew Bednarzik (re.) übergab Bürgermeister Harald Behrens Urkunde und Vereinsuhr.

TSV Dahme: Ehrungen, Wahlen und Berichte

22.03.2019
Dahme. Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Dahme konnte der 1. Vorsitzende Andrew Bednarzik von guter Zusammenarbeit zwischen Verein, Gemeinde und Tourismus Service berichten, was ihm Bürgermeister Harald Behrens und Tourismusleiterin...
Historisches Klassenzimmer: Im vollständig eingerichtete historische Klassenzimmer im Dorf- und Schulmuseum tauchen Jung und Alt regelmäßig ein in die Zeit des späten 19. Jahrhunderts auf dem Lande.

Dorf- und Schulmuseum Schönwalde: Die Menschen suchen das Erlebnis

22.03.2019
Schönwalde. Im zweiten Jahr in Folge liegen die Besucherzahlen des Dorf- und Schulmuseums Schönwalde über 2.000. Damit sind die Zahlen der Jahrtausendwende zwar längst nicht erreicht, aber die positiven Effekte des Museums-Cafés im Sommer...
Ein DLRG-Urgestein: Jürgen Schlünder.

Dahme: Jürgen Schlünder bleibt Vorsitzender der DLRG

22.03.2019
Dahme. Keine Überraschungen gab es bei den Vorstandswahlen auf der Jahreshauptversammlung der DLRG in Dahme. Jürgen Schlünder, seit 1967 im Amt des Vorsitzenden, wurde für weitere vier Jahre einstimmig wiedergewählt. Bevor die Versammlung in die Tagesordnung eintrat,...

UNTERNEHMEN DER REGION