Marco Gruemmer

TSV Neustadt vorläufig ohne 1. Vorsitz

Bilder
Heidrun Seidel (lks.) ist nicht mehr 1. Vorsitzende des TSV Neustadt. Bis zur nächsten Wahl übernimmt Stellvertreterin Anett Virsnitis die Aufgaben.

Heidrun Seidel (lks.) ist nicht mehr 1. Vorsitzende des TSV Neustadt. Bis zur nächsten Wahl übernimmt Stellvertreterin Anett Virsnitis die Aufgaben.

Foto: Marco Grümmer

Neustadt in Holstein. Der TSV Neustadt ist aktuell ohne Vorsitz. Heidrun Seidel ist von ihrem Posten als 1. Vorsitzende in einem der größten Vereine Ostholsteins zurückgetreten. Sie hat Neustadt verlassen.

„Allen Seiten war klar, dass sie sich im Frühjahr 2024 nicht mehr zur Wahl stellen würde. Da sich die persönlichen Umstände kurzfristig geändert haben, fiel die Entscheidung schneller“, sagt Anett Virsnitis. Die Stellvertreterin übernimmt die Aufgaben der 1. Vorsitzenden bis zur nächsten Wahl. „Dann benötigen wir aber neue Köpfe, die Verantwortung übernehmen“, sagt sie. Der Vorstand des TSV Neustadt ist seit Monaten nur minimal besetzt. Nach dem der Verein wieder einen finanziell soliden Weg eingeschlagen hat, sollen möglichst viele Mitglieder Verantwortung übernehmen. „Das gilt nicht nur für den Vorstand. Wir brauchen Spartenleitungen und in allen Bereichen Trainer und Helfer“, erklärt Anett Virsnitis. (red/mg)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen