Reporter Eutin

Frühlingsblumen für das Haus am Klostergarten

Bilder

Preetz (los). Der Preetzer Pflegeeinrichtung Haus am Klostergarten blüht was: Im kommenden Frühjahr zaubern Krokusse, Tulpen und Narzissen bunte Farbkleckse in die Rasenflächen zwischen den Beeten. Dafür haben 15 Auszubildende der Förde Sparkasse gesorgt, die sich hier nach Kräften als Gartengestalter betätigt haben. Im Rahmen eines sozialen Projekttags tauschten die Nachwuchsbanker kurzerhand Stift und Maus mit Spaten und Pflanzschaufel und machten sich unter Mitwirkung (und Aufsicht) einiger der Bewohner an die Arbeit. Knapp 1000 Blumenzwiebeln und –knollen, die Einrichtungsleiterin Susanne Sielaff-Untiedt für den Termin besorgt hatte, fanden ein neues Plätzchen in der Erde.
Die Aktion hat Tradition bei den Auszubildenden: „Jedes Jahr schauen wir unter unseren Kunden aus dem Geschäftsgebiet, wo wir im Rahmen eines sozialen Tags unterstützen könnten“, erläutert Jesper Mohr, Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) der Förde Sparkasse, die das Projekt organisiert. Auf Anfrage beim Haus am Klostergarten sei die Entscheidung in diesem Jahr zugunsten der Pflanzaktion gefallen.
Zurück zur Natur - gemäß dieses Mottos hat das Haus am Klostergarten in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein bereits grüne Pfade beschritten und für seine Außenanlagen Themengärten entwickeln lassen. Ein erster Teilabschnitt des Mustergartens wurde im Sommer fertig gestellt. Weitere Bereiche sollen erst noch umgestaltet werden, erzählt Susanne Sielaff-Untiedt. „Die Menschen brauchen Natur und Garten“, verdeutlicht sie. Und so geben sich auf einem dem „Waldgarten“ nachempfundenen Beet bereits Sträucher wie Himbeere und Johannisbeere sowie Boden bedeckende Walderdbeeren und andere Halbschatten vorziehende Gewächse ein Stelldichein. Sonnig gelegene „Präriebeete“ mit der bunten Vielfalt später Stauden und ein „weißes Beet“ sorgen für Abwechslung. Und es gibt weitere Ideen: Die Pläne für 2019 beinhalten neben Duft- und Teegartenbeet eines mit essbaren Pflanzen und ein sogenanntes „haptisches“ Beet, das insbesondere den Tastsinn ansprechen soll.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION