Reporter Eutin

Turbulente Karaoke-Komödie „Tussipark“ der Niederdeutschen Bühne Preetz feiert Premiere

Bilder

Preetz (tg). Männer sind wie Zähne! - Erst kriegt man sie schlecht, und wenn man sie hat, muss man sie pflegen oder sie verursachen dauernd Beschwerden. Diese schlichte Schlussfolgerung über das starke Geschlecht ist der Grundstein für den „Tussipark“ – die neue Komödie der Niederdeutschen Bühne Preetz, über eine musikalische Frauen-Schicksalsgemeinschaft der besonderen Art. Kurz nach Ladenschluss treffen vier Frauen, die sich nicht kennen, im Parkhaus eines Einkaufszentrums aufeinander: Die gestresste Hausfrau und Mutter Grit (Christina Theurer), die kürzlich entlassene Verkäuferin und Karaoke-Fan Jennifer (in Vertretung Gina Jaschik), die männerverschleißende Geschäftsfrau Pascaline (Bettina Reuter) und schließlich Wanda (Tosca Marschall), die sich nach ihrer geplatzten Hochzeit in ihrem Auto in der Tiefgarage verschanzt hat. Der Zufall bringt diese vier Damen zusammen und so verschieden ihre Leben und Erfahrungen letztlich sind, so unterschiedlich sind auch ihre Träume, ihre Sehnsüchte und, wen wundert es, natürlich auch ihre Männer. Durch ihre gemeinsame Zeit im Parkhaus lernen sie sich untereinander kennen und stellen die eine oder andere Gemeinsamkeiten fest. „Es sind vier junge und starke Frauen, die alle über ihre Erlebnisse mit ihren Männern berichten – sowohl negative als auch positive.“, betont Regisseur Matthias Jaschik. Sein Fazit: „Jede liebt ihren Mann.“ Der aus Kiel stammende Spielleiter inszeniert mit „Tussipark“ zum zweiten Mal eine Komödie in Preetz. Eine besondere Ebene erhält das neue Stück mit den Handy-Nachrichten der vier Hauptdarstellerinnen, die das Publikum auf einem separaten Bildschirm neben der Bühne mit verfolgen kann. Natürlich wird von den vier Neu-Freundinnen nicht jede Info wahrheitsgetreu ihren Mitstreiterinnen wiedergegeben – für reichlich Spaß ist also gesorgt. „Tussipark“ ist eine Premiere im doppelten Sinn. Zum einen feiert die turbulente Komödie aus der Feder von Christian Kühn (Niederdeutsch Markus Weise) in der Schusterstadt Premiere. Auf der anderen Seite werden erstmals Elemente des „Playbacktheaters“ eingesetzt – wenn auch unfreiwillig. „Leider muss Edda Felber, in der Rolle der Jennifer, krankheitsbedingt bis Silvester pausieren.“, erzählt Bühnenleiter Manfred Peters. Ihre Rolle hat kurzentschlossen Gina Jaschik, die Frau des Spielleiters und selbst Schauspielerin, übernommen. „Die ursprüngliche Besetzung der Jennifer wird neben der Souffleuse sitzen und ihrem Ersatz auf der Bühne ihre Stimme leihen.“, erklärt der Regisseur. Gina Jaschik wird demnach auf der Bühne über Mimik und Gestik versuchen, diese Stimme aus dem Off entsprechend schauspielerisch umzusetzen, selbst aber nichts sagen.
Die Premiere von „Tussipark“ ist am Freitag, den 2. November, um 20 Uhr. Weitere Vorstellungen in Preetz sind am 3., 9., 10. November, jeweils 20 Uhr; am 31. Dezember (Silvestervorstellung), um 15 und 19 Uhr; am 4. und 5. Januar 2019, jeweils um 20 Uhr; sowie am 6. Januar 2019, um 15 Uhr (mit Kaffee und Kuchenbuffet). Die Karten sind ab sofort erhältlich, online unter www.nbpreetz.de, über das Kartentelefon: 0431/26099412, in der Parfümerie des Gesundheitszentrums am Löwen (Markt 10, 24211 Preetz) und im Preetzer Serviceladen (Mühlenstraße 9, Tel. 04342/7280420) sowie an der Abendkasse. Alle Aufführungen finden in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz, Ihlsol 10-12, statt.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Vor einer Ausstellung bleibt wenig Zeit für die Malerei an der Staffelei.

Kreativität altert nicht

25.05.2019
Preetz (kud). Eigentlich ist sie Architektin. Aber Lebenswege erweisen sich – rückwärts betrachtet – nicht immer als gerade und planbar. Und so wurde aus der Architektin Karla-Maria Orlich schließlich eine Künstlerin, die seit nunmehr 30 Jahren in der Volkshochschule...

„Helgoland, wir kommen!“

23.05.2019
Plön (t). Bei der Regionalausscheidung im Schwentinental hat sich die Mannschaft des Gymnasiums Schloss Plön für den diesjährigen Helgoland-Staffelmarathon qualifiziert. Nach einem Jahr harten Trainings (dreimal pro Woche) und vorausgehenden Ausscheidungsläufen haben...
Fabienne und Svea hatten als kleines Dankeschön für die Spende ein hübsches Bild gemalt

Neue Wackelbrücke begeistert Kitakinder

22.05.2019
Preetz (tg). Großer Jubel herrschte bei den Jungen und Mädchen in der Evangelischen Kita in Preetz. Das Schutzgerüst von ihrem neuen Spielgerät ist endlich entfernt worden. Nun können alle ausgiebig auf der farbenfrohen Wackelbrücke spielen und tüchtig toben. „Unser...
Die Vorsitzende der Tafel Ute Schumacher, Stellvertreter Stefan Thomsen und Vorstandsmitglied Holger Bernhardt sowie der stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Tafel Olf Leder haben die neuen Räume der Plöner Tafel im Rahmen einer Feierstunde eingeweiht.

Umzug in die Rodomstorstraße

22.05.2019
Plön (los). Die Plöner Tafel versorgt seine Kunden künftig in der Rodomstorstraße 14 („Alte Meierei“). Nach dem Umzug Ende April 2019 gab der Verein am Freitag den offiziellen Startschuss für die neue Sammel- und Ausgabestelle im Rahmen einer Feierstunde. Die...
Henri und Lara aus der 4a befassten sich u. a. mit den fröhlichen (weiße Wolken) und traurigen Seiten (graue Wolken) des Lebens

„Was passiert eigentlich nach dem Tod?“

22.05.2019
Preetz (tg). Es war ein sehr emotionaler Abschluss eines eindrucksvollen Projektes. Die Klassenlehrerin der 4a hatte ihre Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihren Eltern, an diesem Freitagnachmittag in die Friedrich-Ebert-Schule eingeladen. Präsentiert wurden die...

UNTERNEHMEN DER REGION