Reporter Eutin

Alle sind interessiert, aber?…

Bilder

Schönberg (kud). Die neue Pausenhalle der Gemeinschaftsschule Schönberg ist überfüllt. Schüler, Eltern, Lehrer, Gewerbetreibende sind neugierig auf den „16. Ausbildungstag“, den Schule und Gewerbetreibende vor 16 Jahren ins Leben riefen, um jungen Schulabgängern möglichst viele Perspektiven für ihre berufliche Zukunft anzubieten. Vieles hat sich seitdem geändert.
Timo Hepp, neuer Leiter Gesamtschule, die inzwischen mit einer gymnasialen Oberstufe ausgestattet ist: „ Wir müssen als Schule das Bindeglied zwischen Schule und der echten Welt sein, die Schüler mit dem know-how ausstatten, das die Arbeitswelt von ihnen braucht. Schaut euch um, findet heraus, in welche Berufsrichtung ihr tendiert. „
Bürgermeister Peter Kokocinsky: „ Dies ist ein wichtiger Tag besonders für die, die noch nicht wissen, was sie später tun möchten. Aber: Egal, was Ihr beginnt: Bringt es zu Ende, bevor Ihr etwas Neues beginnt.“ Knut Lindau, Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins Schönberg: „ Vor 16 Jahren ging es darum, die Schulabgänger gut versorgt zu wissen nach der Schulzeit. Heute könnt Ihr Euch mit einer guten Schulausbildung einen Ausbildungsplatz aussuchen, denn viele Betriebe können ihre Ausbildungsplätze nicht mehr besetzen. Wichtig ist in jedem Fall ein gutes Zeugnis.“
Diese Warnung kam versteckt daher. Seit langem klagen Betriebe darüber, dass Schulabgänger nicht nur in den Bereichen Deutsch und Mathematik nur mangelhaft ausgerüstet sind. Und sie beklagen, dass junge Menschen weniger Bereitschaft zeigen, sich in Berufen mit ungünstigen Arbeitszeiten zu engagieren.
Erstmals seit 16 Jahren hat die Schülerselbstverwaltung mit ihrer Mentorin Maike Wuttke, die dieses ambitionierte Projekt seit 16 Jahren betreut, den „Ausbildungstag“ in die Hand genommen. Gina und Raik, die sich die Moderation an diesem Tag teilen, können zufrieden sein mit dem Interesse an diesem Tag.
Knut Lindau ist auch begeistert. „Inzwischen ist unsere Veranstaltung landesweit eine der größten Berufsmessen, die unter dem Motto `Schüler für Schüler` ausgerichtet wird. Seit gut einem halben Jahr bereiten 15 Schülerinnen und Schüler aus den elften bis dreizehnten Jahrgängen die aufwändige Veranstaltung vor.“
Die Schulen haben sich inzwischen auf den Dialog mit der Wirtschaft eingestellt und versuchen, die Schüler auf die Bedürfnisse der Wirtschaft vorzubereiten.
Mehr als 60 Berufsfelder boten sich an diesem 16. Jahrestag in der Schule dar, mit kompetenten Auskünften. Vor 16 Jahren sicher noch nicht dabei: Ein Stand, der für „Work & Travel“ warb. Schule, Abschluss, dann erst einmal die Nase in die Welt stecken und schauen, wohin die Reise beruflich gehen soll.



Weitere Nachrichten Probsteer
Regieanweisung: Eva Lammich erklärt den Kindern, wie und wo sie stehen sollen

„Ali Baba und die 40 Räuber“ als Kindermusical der GGS Schönberg

20.01.2019
Schönberg (kas). Bisher fanden die Aufführungen immer im Juni statt, doch die neue Aula der GGS Schönberg hat es Lehrerin Martina Wolter wohl angetan, denn jetzt gibt es schon Anfang des Jahres ein neues Kindermusical. Insgesamt 100 Kinder vom Schulchor und der...
Sie hecken einen fiesen Plan gegen Rita von der Weide aus: Ehemann Alexander (Ingo F. Lage) und seine Geliebte Melanie (Christel Martensen-Kerl)

Wie das Leben so spielt...

17.01.2019
Schönberg (kud). Nein! Mit Liebe hat das nichts zu tun, wenn sich das Ehepaar von der Weide für einige Tage in einem Romantikhotel einfindet – vordergründig, um ihre schwer lädierte Ehe wieder auf Vordermann zu bringen. Hinter den ehelichen Kulissen aber brodelt...
Fionas Mutter Yvonne Brunner freute sich über den symbolischen Scheck, den Michael Selk als Initiator des Spendenaufrufs auf der Lütjenburger Eisbahn überreichte.

Lütjenburger spenden für Fiona

17.01.2019
Lütjenburg (los). Eigentlich ist sie ein kleines Wunder: Denn die neunjährige Fiona gilt als das einzige Kind weltweit, das mit dem Gendefekt Partielle Monosomie 9p älter als drei Jahre wurde. Dank eines Spendenaufrufs während des Eishockeyturniers im Dezember in...

Musik, Sport, Kunst und Sommernachts-Flohmarkt in Laboe

16.01.2019
Laboe (uwr). Die Event-Highlights 2019 in Laboe versprechen wieder einen bunten Mix aus Musik, Sport und Kunst. Zufrieden blickt Christian Bohnemann vom Tourismusbüro auf das vergangene Jahr zurück. Alle Veranstaltungen waren gut besucht und im kommenden Jahr...
Polizist Hansen (Matthias Dehn) und Jochen Muhl (Christian Becker)

Turbo-Verwirrspiel bei den Lachmöwen

16.01.2019
Laboe (uwr). Es ist wieder soweit: Nach vielen Stunden „Texte lernen“ und unzähligen Proben steht die Premiere des neuen Stückes kurz bevor. Am Sonnabend, 19. Januar zeigt das Ensemble der Laboer Lachmöwen den niederdeutschen Schwank „Wer hett, de hett“ in drei...

UNTERNEHMEN DER REGION