Reporter Eutin

AWO-Ortsverein Stein feierte 40-jähriges Bestehen

Bilder
Gruppenbild der Geehrten mit der Kassenwartin Nicole Szidat (l.), der Vors. Heike Koppelwieser (3. v.l.) und des 2. Vors. Reiner Schwarten (4. v.l.)

Gruppenbild der Geehrten mit der Kassenwartin Nicole Szidat (l.), der Vors. Heike Koppelwieser (3. v.l.) und des 2. Vors. Reiner Schwarten (4. v.l.)

Stein (kas). Am vergangenen Freitag hatte die 1. Vorsitzende, Heike Koppelwieser, vom AWO Ortsverein Stein zum 40-jährigen Jubiläum geladen. Von den 62 Mitgliedern waren gut die Hälfte erschienen, und die 1. Vorsitzende, seit dreieinhalb Jahren im Amt, freute sich über die große Resonanz. Sie blickte in ihrer Begrüßung noch einmal auf die vergangenen Jahrzehnte zurück, und erinnerte sich daran, dass im Gründungsjahr 1977 bereits 29 Mitglieder dem Verein angehörten. In Spitzenzeiten waren sogar über 120 Mitglieder im Ortsverein Stein. Auch der Vorsitzende der AWO im Kreis Plön, Kai Bellstedt, ließ es sich nicht nehmen, an dieser kleinen Feierstunde teilzunehmen. Er ging noch einmal auf die Weltereignisse von vor 40 Jahren ein, und so manch einer nickte mit dem Kopf und meinte: Ach ja, das weiß ich auch noch. Aus der Chronik der AWO Stein geht hervor, dass zur Gründung des Vereins zwölf Mitglieder im Haus des Kurgastes anwesend waren. Bellstedt erinnerte auch an die im Jahre 2019 anstehende 100-Jahr-Feier der AWO im Kreis Plön. Es wird zusehends schwieriger, junge oder jüngere Leute zu motivieren – der Nachwuchs bleibt einfach aus. Er wünschte dem Ortsverein Stein für die nächsten 40 Jahre viel Freude, denn die AWO ist ein dezentral organisierter deutscher Wohlfahrtsverband, der auf persönliche Mitgliedschaften in seinen Ortsvereinen aufbaut. Sie ist einer der sechs Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege und mit rund 145.000 hauptamtlichen Mitarbeitern einer der großen Arbeitgeber in Deutschland. Ihre Hauptaufgabe ist es, sozial schlechter gestellte Menschen zu unterstützen. Heutzutage betreut sie hauptsächlich Menschen mit Behinderungen und Senioren, betreibt aber beispielsweise auch Kindergärten, offene Ganztagsschulen, psychiatrische und forensische Kliniken, Einrichtungen für Ferienfreizeit und Beratungsstellen für Migranten, Asylbewerber und Menschen in Notlagen. Bevor es an das große Buffet ging, konnte Heike Koppelwieser noch sieben der zehn Mitglieder für ihre 40-jährige Treue mit Urkunde und Rose beglückwünschen. Die anwesenden Jubilare waren: Erika Aldag, Günter Aldag, Helga Geest, Wilhelm Geest, Monika Richter, Irene Kähler und Inge Strandt. Nicht anwesend waren Anna Schöneich, Bärbel Lamp und Astrid Münzner. Die Vorsitzende Heike Koppelwieser würde sich sehr über neue Mitglieder freuen. Infos unter 04343-4390410 zu erreichen.



Weitere Nachrichten Probsteer
Der TSV Klausdorf drängt auf einen Torerfolg.

Marc Zeller mit 17 Treffern bester Klausdorfer Schütze

20.06.2019
Kreis Plön (dif). Der heutige Blick geht in die abgelaufene Spielzeit der Landesliga Holstein und die Teams aus Klausdorf, Heikendorf und Schönkirchen. Nur das Duo Heikendorf/Klausdorf werden wir in der kommenden Serie in dieser Staffel wiedersehen. Für die TSG...
Museumsleiterin Dr. Sabine Behrens (rechts) und Sigrid Paulsen-McCord stellen diesmal einen Heikendorfer Künstler der Öffentlichkeit vor.

Farben und Formen waren seine Themen

20.06.2019
Heikendorf (kud). Viele Heikendorfer kennen ihn noch – als Künstler oder als Architekten. Vor fünf Jahren verstarb Helge Riecken. Das Künstlermuseum nimmt diesen Todestag zum Anlass, seine Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Noch bis zum 25. August ist...
Der Umzug marschiert durch Stein.

Pingstsüünobend-Umzug in Stein

20.06.2019
Stein (kas). Mit dem Pingstsüünobend-Umzug wird in Stein ein alter Brauch gepflegt, der in der Probstei einmal verbreitet war - die Pfingstgilde wurde früher in allen 20 Probsteier Dörfern gefeiert. Nach dem ersten Weltkrieg 1914 – 1918 haben davon 19 Dörfer dieses...
Horst Hinz, Claudia Baden und der Königsschütze Jürgen Krohn (v. links)

Regengüsse und Gewitter hielten die Schützen nicht ab

20.06.2019
Heikendorf (kas). Am 25. April 1824 fanden sich 59 Neuheikendorfer zusammen, und bekundeten, wie es in der Gründungsurkunde zu lesen ist: „Im Namen des Allerhöchsten, haben wir Endes genannten Brüder uns vereinbart, eine Brüderschaft und Beliebung einer Arm- und...
Der Bauhof Schwentinental und damit das gesamte Team haben Verstärkung. Fünf Langzeitarbeitslose sind seit 1. Juni nach langer Zeit mit neuen Jobs dabei.

Endlich wieder eine neue Perspektive

20.06.2019
Schwentinental (kud). Sie sind nicht mehr jung, seit Jahren haben sie keine Arbeit mehr. Die Stadt Schwentinental macht es sich zum Ziel, Menschen aus der Langzeitarbeitarbeitslosigkeit wieder in eine geregelte Arbeit zu bringen. Eigentlich sollten es nur zwei...

UNTERNEHMEN DER REGION