Reporter Eutin

Die Sternsinger zu Besuch in Dobersdorf

Bilder

Dobersdorf (kas). Auf dem Hof von Familie Grunicke/Bamberger kamen die Sternsinger am vergangenen Sonntag schon früher als erwartet. Der Fahrer und Betreuer Marcus Heisinger brachte die fünf Sternsinger, zur Freude der Familie, nach Dobersdorf. Vor dem riesengroßen Weihnachtsbaum in der Diele strahlten die Kinderaugen und freuten sich über den wunderschön geschmückten und beleuchteten Baum. Vor der Tür sangen die Kinder in ihren schönen Verkleidungen das Lied „Ganz egal wo du hingehst, ganz egal wo du herkommst…“. Der kleinste und jüngste Sänger kam als Caspar, es war die siebenjährige Berenike, die schon seit vier Jahren als Sternsinger auftritt. In der Gruppe war zwei Mal der Melchior anzutreffen: Elise (8 Jahre) und Seraphin (9 Jahre), außerdem wurde Helene (7 Jahre) als Balthasar verkleidet und Elena mit ihren sieben Jahren war Sternträger. Das gastfreundliche Haus der Familie Grunicke/Bamberger reichte den Kindern und dem Fahrer erfrischende Getränke und Naschis. Die Verbundenheit mit der Sternsingertradition ist fest verwurzelt: Schon die Kinder der Gastgeber, Hannah (19 Jahre) und Mira (16 Jahre) haben viele Jahre bei den Sternsingern selbst mitgemacht und 2010 das erste Mal die eigene Familie besucht. Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit und erfreut sich in Preetz und Umgebung wachsenden Zuspruchs. In diesem Jahr wird für die notleidenden und gegen ausbeuterische Kinderarbeit in Indien gesammelt. Vom Kirchenkreis Preetz wird schon seit 1996 die gemeinsame Aktion der Katholischen Christus-Erlöser Gemeinde und der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde durchgeführt, so Herrmann Dick und Marcus Heisinger vom Kirchenvorstand. In diesem Jahr seien es schon 884 Familien, die von rund 80 Sternsingern aufgesucht werden. Auch Krankenhäuser und Altenheime erhalten Besuch. „Denn die Kinder sollen auch schon erfahren, dass es Arme und Reiche, sowie kranke und gebrechliche Menschen gibt.“ Das sei für sie eine besonders wichtige Erfahrung, so Dick. Rekordergebnis für die Sternsinger Nach regnerischem Beginn am 5. Januar und am Ende bei strahlend blauen Himmel am Sonntag, den 7. Januar ist die diesjährige ökumenische Sternsingeraktion 2018 in Preetz und Umgebung mit großem Erfolg zu Ende gegangen. Über 80 Kinder in 20 Gruppen haben mit 25 Begleitern in zweieinhalb Tagen eine Rekordsumme von insgesamt 13200 Euro gesammelt. 2017 waren es rund 11000 Euro. Das Sternsingerteam bedankt sich bei allen, die diese Aktion so wunderbar unterstützt haben. In diesem Jahr wurde auch zum ersten Mal ein Film über die Aktion gedreht, den Pastor Pfeifer voraussichtlich im Februar im Bugenhagenhaus präsentiert.



Weitere Nachrichten Probsteer
Start zum 13 km-Lauf in Schönberg.

Schönberger Salzwiesenlauf: Sportliche Höhepunkte trotz Hitze

04.07.2019
Schönberg (kas). Der Wettergott meinte es zu gut mit den Läufern beim 30. Salzwiesenlauf in Schönberg. Die sommerliche Wärme, rund 27 Grad - mit zunehmender Tendenz - machte allen Teilnehmern doch zu schaffen.Bürgervorsteherin Christine Nebendahl begrüßte kurz vor dem...

Probsteier Mädchen gehen als Landesmeister in die neue Saison!

04.07.2019
Kreis Plön (dif). Der Frauenfußball boomt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Jugendfußball der Probstei setzten die D-Mädchen unter der Leitung von Trainer Michael Sönksen mit Sicherheit den sportlichen Höhepunkt der abgelaufenen Spielzeit und sicherten...

Weinfest in Laboe

03.07.2019
Laboe (t). Unter dem diesjährigen Motto „Genuss trifft Lebensfreude“ lädt der Tourismusbetrieb Laboe Einheimische und Gäste zum Weinfest 2019 in den Laboer Rosengarten ein. Die Veranstaltung ab Freitag, 5. Juli bis Sonntag, den 7. Juli findet zum siebzehnten Mal in...
Aktive Eltern, eine Gemeinde, die sich einsetzt, ein Amt, das mitzieht. So konnten die Kinder der Waldgruppe nach einigen Märschen durch die rechtlichen Instanzen ihren Bauwagen am Fuchsbergredder in Besitz nehmen und dort inzwischen ihren ganz besonderen KiTa-Alltag einrichten.

„Es ist geschafft!“

03.07.2019
Mönkeberg (kud). Mönkebergs Bürgermeisterin Hildegard Mersmann ist begeistert. 10 112 54 Euro haben die Eltern der Mönkeberger Waldkindergartengruppe in kürzester Zeit zusammengesammelt, damit das neue Kindergartenzuhause für Ihre Kinder demnächst noch schöner wird....
Die Vertreter der Heikendorfer Gilden: Bürgermeister Tade Peetz von der Altheikendorfer Gilde (r.), Königin Claudia Baden (Neuheikendorfer Gilde) und Königsschütze Claus Gotzian (Möltenorter Gilde)

Möltenorter Knochenbruchgilde feierte bei Königswetter

03.07.2019
Möltenort/Heikendorf (kas) Ole Wechselbaum heißt der neue König der Möltenorter Knochenbruchgilde. Leider war er zum Gildefest beruflich verhindert. Als letzte der drei Heikendorfer Gilden feierte die Möltenorter Knochenbruchgilde von 1655 als Älteste ihr Gildefest am...

UNTERNEHMEN DER REGION