Reporter Eutin

Dritte Amtszeit für den Wehrführer in Schönkirchen

Bilder

Schönkirchen (t). „Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück“, begann der Wehrführer Mario Mordhorst seinen Jahresbericht zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schönkirchen. Er stellte besonders die 95 Einsätze in den Vordergrund, die von den Kameradinnen und Kameraden in gewohnter Weise unspektakulär abgearbeitet wurden.

Insgesamt neun Personen konnten aus lebensbedrohlicher Lage gerettet werden und zweiundzwanzig Mal wurden die umliegenden Feuerwehren bei der Brandbekämpfung und Technischen Hilfe unterstützt.
57 aktive Mitglieder, davon 9 Frauen (15,8%), leisteten zum Stand 31.Dezember 2018 ihren Dienst in der Wehr und mit 29 Mitgliedern ist auch die Jugendfeuerwehr sehr gut aufgestellt. In der Ehrenabteilung gibt es 10 Mitglieder. Das Durchschnittsalter der Aktiven beträgt 38 Jahre.
In der Statistik stehen 14 Brandeinsätze, 57 technische Hilfen, darunter Menschen in Not, Wetterschäden, Ölspuren und Türöffnungen. Darüber hinaus gab es noch zehn Fehlalarme, sechs Sicherheitswachen und zwei Einsatzübungen. Für die Aus-, Fort- und Weiterbildung wurden zusammen insgesamt 4.170 Stunden investiert. Die Feuerwehr beteiligte sich am Tag der deutschen Einheit, der Aufstellung des Maibaums und dem Volkstrauertag, sowie an Laternen- und Gildeumzügen und richtete zum 1.Mal ein Oktoberfest aus.

 
Bei den Wahlen wurden der Wehrführer Mario Mordhorst nach 12 Jahren und der Jugendfeuerwehrwart Moritz Otto nach 6 Jahren im Amt bestätigt. Malte Boss wurde zum Gruppenführer und Thorben Seidel zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart gewählt.
Neue Revisoren wurden Hartwig Boss und Mark Bertram. Vereidigt und befördert wurden Bianka Reinack (Feuerwehrfrau), Robert Brendel und David Schkarupa zu Feuerwehrmännern.
Weitere Beförderungen Christopher Reinsberg und Thorben Seidel zum Oberfeuerwehrmann, sowie Janine Gärtner, Kai Schneider und Philipp Wilhelm zum Löschmeister. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Malte Boss und Maximilian van Cauwenberghe, für 20 Jahre Dennis Backen, Hartwig Boss und Morris Knop geehrt.



Weitere Nachrichten Probsteer
Start zum 13 km-Lauf in Schönberg.

Schönberger Salzwiesenlauf: Sportliche Höhepunkte trotz Hitze

04.07.2019
Schönberg (kas). Der Wettergott meinte es zu gut mit den Läufern beim 30. Salzwiesenlauf in Schönberg. Die sommerliche Wärme, rund 27 Grad - mit zunehmender Tendenz - machte allen Teilnehmern doch zu schaffen.Bürgervorsteherin Christine Nebendahl begrüßte kurz vor dem...

Probsteier Mädchen gehen als Landesmeister in die neue Saison!

04.07.2019
Kreis Plön (dif). Der Frauenfußball boomt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Jugendfußball der Probstei setzten die D-Mädchen unter der Leitung von Trainer Michael Sönksen mit Sicherheit den sportlichen Höhepunkt der abgelaufenen Spielzeit und sicherten...

Weinfest in Laboe

03.07.2019
Laboe (t). Unter dem diesjährigen Motto „Genuss trifft Lebensfreude“ lädt der Tourismusbetrieb Laboe Einheimische und Gäste zum Weinfest 2019 in den Laboer Rosengarten ein. Die Veranstaltung ab Freitag, 5. Juli bis Sonntag, den 7. Juli findet zum siebzehnten Mal in...
Aktive Eltern, eine Gemeinde, die sich einsetzt, ein Amt, das mitzieht. So konnten die Kinder der Waldgruppe nach einigen Märschen durch die rechtlichen Instanzen ihren Bauwagen am Fuchsbergredder in Besitz nehmen und dort inzwischen ihren ganz besonderen KiTa-Alltag einrichten.

„Es ist geschafft!“

03.07.2019
Mönkeberg (kud). Mönkebergs Bürgermeisterin Hildegard Mersmann ist begeistert. 10 112 54 Euro haben die Eltern der Mönkeberger Waldkindergartengruppe in kürzester Zeit zusammengesammelt, damit das neue Kindergartenzuhause für Ihre Kinder demnächst noch schöner wird....
Die Vertreter der Heikendorfer Gilden: Bürgermeister Tade Peetz von der Altheikendorfer Gilde (r.), Königin Claudia Baden (Neuheikendorfer Gilde) und Königsschütze Claus Gotzian (Möltenorter Gilde)

Möltenorter Knochenbruchgilde feierte bei Königswetter

03.07.2019
Möltenort/Heikendorf (kas) Ole Wechselbaum heißt der neue König der Möltenorter Knochenbruchgilde. Leider war er zum Gildefest beruflich verhindert. Als letzte der drei Heikendorfer Gilden feierte die Möltenorter Knochenbruchgilde von 1655 als Älteste ihr Gildefest am...

UNTERNEHMEN DER REGION