Reporter Eutin

Eine sonntägliche Völkerwanderung ins Gewerbegebiet

Bilder
Mit der Bimmelbahn bequem über das Gelände gondeln. Die Besucher waren begeistert.

Mit der Bimmelbahn bequem über das Gelände gondeln. Die Besucher waren begeistert.

Schönberg (kud). Knut Lindau, Vorsitzender des Schönberger Gewerbevereins, ist wieder einmal richtig zufrieden, blickt von seinem Stand aus in die Runde und sieht nur Menschen, die einander vor sich herschieben. Dann ein Blick zum Himmel, der heute erstmals seit Wochen verhangen ist und für eine angenehme Temperatur sorgt, aber keinesfalls mit Regen droht. Es ist gerade eine Stunde her, dass die Gewerbetreibenden ihre Stände geöffnet haben. Die fünfstellige Besucherzahl ist wohl schon erreicht und wird bis zum Nachmittag weiter steigen.
Durch die Menge bahnt sich eine kleine Bimmelbahn ihren Weg. Eilig haben es weder der Mann am Steuer noch die Gäste-Besatzung. Besonders die Besucher der Schau sind dankbar, die wegen einer Gehbehinderung nicht alle Stände hätten besichtigen können. Entsprechend gelöst ist die Stimmung in der Bahn. Alle sind begeistert und nutzen das bimmelnde mobile Angebot von Haltestelle zu Haltestelle. Auch das stimmt Knut Lindau fröhlich. „Mit der Bimmelbahn machen wir auch all denen eine Freude, die sonst wegen des langen Fußweges durch Eichkamp und Eichkampredder vielleicht nicht gekommen wären.“
Vieles haben sich die über 50 Gewerbetreibenden an ihren Ständen einfallen lassen, um ihre Gäste willkommen zu heißen. Hier ein Gläschen Prossecco, dort ein Likörchen, eine Tasse Kaffee oder Wasser gegen den Temperaturdurst, der sich trotz leicht bewölktem Himmel einstellt.
Überall finden sich kleine Grüppchen zusammen und geraten ins Plaudern. Nachbarn, Freunde oder Menschen, die sich für die gleichen Dinge interessieren und darüber ins Fachsimpeln geraten.
Und dann ist da die Ausstellung von Maschinen, bei denen Hobbygärtner feuchte Augen bekommen. Die kleinen Bagger zum Beispiel ziehen angeblich in erster Linie Männer an, die bekanntlich gern spielen. Wäre da nicht Clara. Die wird erst kurz vor Weihnachten drei Jahre alt, hat aber einen Faible für solche Maschinen und strahlt, als sie endlich hinter einem Steuer Platz nehmen und von einer Karriere als Baggerfahrerin träumen darf.
Für die Gewerbetreibenden in Schönberg bedeutete auch diese Schau: viel Zeit und auch Geld in einen Tag investieren, an dem sie nach einer anstrengenden Arbeitswoche extrem gefordert wurden. Die Gäste sind dankbar für so viel Info und Entertainment. Die meisten wollen in zwei Jahren wieder dabei sein.



Weitere Nachrichten Probsteer
Lachend sitzt die Puppe auf ihrem Sitz. Gleich wird sie einen Verkehrsunfall erleben, der in der Realität für ein Kind vermutlich mit schwersten Verletzungen oder dem Tod enden würde. Bürgermeisterin Hildegard Mersmann und Hans-Dieter Schwarz eröffneten auf dem Mönkeberger Marktplatz den Verkehrssicherheitstag.

Eine Puppe fliegt lachend in den Tod

28.09.2018
Mönkeberg (kud). Die Babypuppe aus Plastik ruht fröhlich lachend unangeschnallt auf ihrem Sitz. Gleich wird sie rasant damit in die Tiefe stürzen und auf dem harten Boden landen. Barmherzige Helfer haben noch schnell ein weiches Kissen auf die Landefläche gelegt....
(V. l.) Sam Berndsen (Vize-Meister), Cheftrainer René Küpper, Landesmeisterin Kübra Kaplan.

Meistertitel für Raisdorfer Boxer

28.09.2018
Raisdorf/Schleswig (t). Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen konnten sich die RTSV-Wettkämpfer drei Medaillen sichern. Kübra Kaplan (Halbweltergewicht bis 64 KG) zog nach ihrem frühzeitigen Sieg im Halbfinale über Kamal Kaur (Gestern...
Eine Hand voll Gerste. Christoph Schneekloth-Plöger schließt in diesen Wochen eine ertragsschwache Ernte ab.

Ein Erntejahr ohne Belohnung

08.08.2018
Höhndorf (kud). „Nein, die Trockenheit allein ist nicht verantwortlich für die schlechte Ernte in diesem Jahr“, sagt Landwirt Christoph Schneekloth - Plöger. Er biegt einige Weizenhalme beiseite. Zum Vorschein kommt ein Boden, der aufgerissen ist und kaum noch...
Sie gehören zu den „künstlerischen 15“, die den Kunstkiosk am Möltenorter Strand jetzt in 2. Saison mit Kunstleben erfüllen: Gudrun Lahrsen, Arno Draschke, Gertrud Buller-Schunck, Inger Lüttjohann, Mathias Lagler, Kai Piepgras, Charlotte Howaldt.

Jede Woche eine neue Überraschung

14.06.2018
Heikendorf (kud). 15 Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. 15 künstlerische Stilrichtungen, für die das gleiche gilt. Da ergibt sich der Name der Gruppe schon fast von allein: „Schrevenborner eigenART“ nennen sich die Künstlerinnen und Künstler, die...
Das Ensemble der Stakendorfer Schünnenspeeler: Thomas Krützfeldt, Jens Löptien, Michael Rabe, Claudia Rabe, Karola Sommer, Gesche Löptien, Moni Stender und „Toseggersch“ Maren Untiedt (v.l.).

„De Goos, de toveel weet“ vun de Schüünenspeeler in Stakendörp

07.06.2018
Stakendorf (kas) Die beiden Brüder und Junggesellen Karl-Heinz (Thomas Krützfeldt) und Ludger Stolle (Michael Rabe) führen gemeinsam einen Gänsemastbetrieb. Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern hat sich zunächst eine Haushaltshilfe um die beiden gekümmert, die...

UNTERNEHMEN DER REGION