Reporter Eutin

Jugendwehr Schönkirchen brennt seit 50 Jahren für die Feuerwehrarbeit

Bilder
Rainer Reinecke (von links) und seine Enkel Lukas und Katharina ließen sich das Jubiläum der Jugendwehr Schönkirchen nicht entgehen.

Rainer Reinecke (von links) und seine Enkel Lukas und Katharina ließen sich das Jubiläum der Jugendwehr Schönkirchen nicht entgehen.

Schönkirchen (kio) 50 Jahre – so lange gibt es bereits die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Schönkirchen. Ins Leben gerufen wurde sie am 1. Oktober 1966 durch den späteren Schönkirchener Wehrführer Günther Hermann. Dieser hatte zuvor bereits in Stakendorf eine Jugendwehr gegründet und hatte die Idee, dies auch in Schönkirchen zu tun. Dieser Anlass wurde am vergangenen Samstag, 17. September, auf dem Schönkirchener Gildeplatz groß gefeiert. Begonnen wurde schon vormittags: Nach einer Begrüßung machten sich Teams der Jugendfeuerwehr Schönkirchen und befreundeter Freiwilligen Feuerwehren auf zu einer Rallye durch den Ort. Auf sieben Stationen mussten sie unter anderem Torwandschießen meistern, einen Parcours absolvieren, Schlüsseln den richtigen Schlössern zuordnen und unter Beweis stellen, dass sie einen Notruf absetzen können. Gemeindewehrführer Frank Otto und Jugendwart Moritz Otto zeigten sich erfreut angesichts des Besuchs zahlreicher anderer Jugendwehren zu diesem Jubiläum. „Wir haben die Jugendwehren aus Heikendorf, Klausdorf und Honigsee und unsere Partnerwehr aus Brüel in Mecklenburg-Vorpommern hier“, erzählte Moritz Otto. „Außerdem haben wir Gäste von der Wehr aus Schönkirchen-Reyersdorf in Österreich“, ergänzte Frank Otto. Die Kameraden aus Mecklenburg-Vorpommern hatten zur Feier ihre Gulaschkanone mitgebracht, bei der sich die Kinder und Jugendlichen nach ihrer Rallye stärken konnten. Rainer Reinecke lebt in Schönkirchen und kam mit seinen Enkeln Lukas und Katharina zum Gildeplatz. „Lukas ist ein großer Feuerwehrfan, deshalb sind wir heute hier“, erzählte Reinecke. Die Freiwilligen Feuerwehren Schönkirchen und Flüggendorf, die eine gemeinsame Jugendwehr bilden, hatten eine Hüpfburg, verschiedene Spiele und Getränkekisten-Stapeln für die kleinen Gäste aufgebaut. Das Highlight stellte jedoch eine Vorführung durch die Jugendwehr Schönkirchen dar. Hierbei wurde eine mit Heu gefüllte Holzhütte angezündet und im Anschluss durch die Nachwuchsfeuerwehrleute gelöscht. „Die Jugendgruppe trifft sich jeden Montag von 18 bis 20 Uhr“, erzählte Moritz Otto. „Wir üben dann Löschangriffe, haben aber auch Spiel und Spaß und spielen zum Beispiel Tischkicker.“ Es gebe zudem regelmäßig Zeltlager. „Nächstes Jahr haben wir wieder Kreiszeltlager.“ Nachwuchsprobleme hätten sie keine, sind Moritz und Frank Otto sich einig: „Wir haben zurzeit 23 Kinder und Jugendliche, darunter sechs Mädchen“, sagte Frank Otto. Viele aus der Jugendfeuerwehr wechselten mit 18 Jahren auch in den aktiven Feuerwehrdienst. „Von 87 Mitgliedern sind 42 aus der Jugendwehr“, erzählte er. „Wir haben auch viele Quereinsteiger und es gibt auch viele Jugendliche, die mit 18 aufhören, aber die die dabei sind, sind wirklich voll dabei.“



Weitere Nachrichten Probsteer
Lachend sitzt die Puppe auf ihrem Sitz. Gleich wird sie einen Verkehrsunfall erleben, der in der Realität für ein Kind vermutlich mit schwersten Verletzungen oder dem Tod enden würde. Bürgermeisterin Hildegard Mersmann und Hans-Dieter Schwarz eröffneten auf dem Mönkeberger Marktplatz den Verkehrssicherheitstag.

Eine Puppe fliegt lachend in den Tod

28.09.2018
Mönkeberg (kud). Die Babypuppe aus Plastik ruht fröhlich lachend unangeschnallt auf ihrem Sitz. Gleich wird sie rasant damit in die Tiefe stürzen und auf dem harten Boden landen. Barmherzige Helfer haben noch schnell ein weiches Kissen auf die Landefläche gelegt....
(V. l.) Sam Berndsen (Vize-Meister), Cheftrainer René Küpper, Landesmeisterin Kübra Kaplan.

Meistertitel für Raisdorfer Boxer

28.09.2018
Raisdorf/Schleswig (t). Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen konnten sich die RTSV-Wettkämpfer drei Medaillen sichern. Kübra Kaplan (Halbweltergewicht bis 64 KG) zog nach ihrem frühzeitigen Sieg im Halbfinale über Kamal Kaur (Gestern...
Eine Hand voll Gerste. Christoph Schneekloth-Plöger schließt in diesen Wochen eine ertragsschwache Ernte ab.

Ein Erntejahr ohne Belohnung

08.08.2018
Höhndorf (kud). „Nein, die Trockenheit allein ist nicht verantwortlich für die schlechte Ernte in diesem Jahr“, sagt Landwirt Christoph Schneekloth - Plöger. Er biegt einige Weizenhalme beiseite. Zum Vorschein kommt ein Boden, der aufgerissen ist und kaum noch...
Sie gehören zu den „künstlerischen 15“, die den Kunstkiosk am Möltenorter Strand jetzt in 2. Saison mit Kunstleben erfüllen: Gudrun Lahrsen, Arno Draschke, Gertrud Buller-Schunck, Inger Lüttjohann, Mathias Lagler, Kai Piepgras, Charlotte Howaldt.

Jede Woche eine neue Überraschung

14.06.2018
Heikendorf (kud). 15 Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. 15 künstlerische Stilrichtungen, für die das gleiche gilt. Da ergibt sich der Name der Gruppe schon fast von allein: „Schrevenborner eigenART“ nennen sich die Künstlerinnen und Künstler, die...
Das Ensemble der Stakendorfer Schünnenspeeler: Thomas Krützfeldt, Jens Löptien, Michael Rabe, Claudia Rabe, Karola Sommer, Gesche Löptien, Moni Stender und „Toseggersch“ Maren Untiedt (v.l.).

„De Goos, de toveel weet“ vun de Schüünenspeeler in Stakendörp

07.06.2018
Stakendorf (kas) Die beiden Brüder und Junggesellen Karl-Heinz (Thomas Krützfeldt) und Ludger Stolle (Michael Rabe) führen gemeinsam einen Gänsemastbetrieb. Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern hat sich zunächst eine Haushaltshilfe um die beiden gekümmert, die...

UNTERNEHMEN DER REGION