Reporter Eutin

Jugendwehr Schönkirchen brennt seit 50 Jahren für die Feuerwehrarbeit

Bilder
Rainer Reinecke (von links) und seine Enkel Lukas und Katharina ließen sich das Jubiläum der Jugendwehr Schönkirchen nicht entgehen.

Rainer Reinecke (von links) und seine Enkel Lukas und Katharina ließen sich das Jubiläum der Jugendwehr Schönkirchen nicht entgehen.

Schönkirchen (kio) 50 Jahre – so lange gibt es bereits die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Schönkirchen. Ins Leben gerufen wurde sie am 1. Oktober 1966 durch den späteren Schönkirchener Wehrführer Günther Hermann. Dieser hatte zuvor bereits in Stakendorf eine Jugendwehr gegründet und hatte die Idee, dies auch in Schönkirchen zu tun. Dieser Anlass wurde am vergangenen Samstag, 17. September, auf dem Schönkirchener Gildeplatz groß gefeiert. Begonnen wurde schon vormittags: Nach einer Begrüßung machten sich Teams der Jugendfeuerwehr Schönkirchen und befreundeter Freiwilligen Feuerwehren auf zu einer Rallye durch den Ort. Auf sieben Stationen mussten sie unter anderem Torwandschießen meistern, einen Parcours absolvieren, Schlüsseln den richtigen Schlössern zuordnen und unter Beweis stellen, dass sie einen Notruf absetzen können. Gemeindewehrführer Frank Otto und Jugendwart Moritz Otto zeigten sich erfreut angesichts des Besuchs zahlreicher anderer Jugendwehren zu diesem Jubiläum. „Wir haben die Jugendwehren aus Heikendorf, Klausdorf und Honigsee und unsere Partnerwehr aus Brüel in Mecklenburg-Vorpommern hier“, erzählte Moritz Otto. „Außerdem haben wir Gäste von der Wehr aus Schönkirchen-Reyersdorf in Österreich“, ergänzte Frank Otto. Die Kameraden aus Mecklenburg-Vorpommern hatten zur Feier ihre Gulaschkanone mitgebracht, bei der sich die Kinder und Jugendlichen nach ihrer Rallye stärken konnten. Rainer Reinecke lebt in Schönkirchen und kam mit seinen Enkeln Lukas und Katharina zum Gildeplatz. „Lukas ist ein großer Feuerwehrfan, deshalb sind wir heute hier“, erzählte Reinecke. Die Freiwilligen Feuerwehren Schönkirchen und Flüggendorf, die eine gemeinsame Jugendwehr bilden, hatten eine Hüpfburg, verschiedene Spiele und Getränkekisten-Stapeln für die kleinen Gäste aufgebaut. Das Highlight stellte jedoch eine Vorführung durch die Jugendwehr Schönkirchen dar. Hierbei wurde eine mit Heu gefüllte Holzhütte angezündet und im Anschluss durch die Nachwuchsfeuerwehrleute gelöscht. „Die Jugendgruppe trifft sich jeden Montag von 18 bis 20 Uhr“, erzählte Moritz Otto. „Wir üben dann Löschangriffe, haben aber auch Spiel und Spaß und spielen zum Beispiel Tischkicker.“ Es gebe zudem regelmäßig Zeltlager. „Nächstes Jahr haben wir wieder Kreiszeltlager.“ Nachwuchsprobleme hätten sie keine, sind Moritz und Frank Otto sich einig: „Wir haben zurzeit 23 Kinder und Jugendliche, darunter sechs Mädchen“, sagte Frank Otto. Viele aus der Jugendfeuerwehr wechselten mit 18 Jahren auch in den aktiven Feuerwehrdienst. „Von 87 Mitgliedern sind 42 aus der Jugendwehr“, erzählte er. „Wir haben auch viele Quereinsteiger und es gibt auch viele Jugendliche, die mit 18 aufhören, aber die die dabei sind, sind wirklich voll dabei.“



Weitere Nachrichten Probsteer
Start zum 13 km-Lauf in Schönberg.

Schönberger Salzwiesenlauf: Sportliche Höhepunkte trotz Hitze

04.07.2019
Schönberg (kas). Der Wettergott meinte es zu gut mit den Läufern beim 30. Salzwiesenlauf in Schönberg. Die sommerliche Wärme, rund 27 Grad - mit zunehmender Tendenz - machte allen Teilnehmern doch zu schaffen.Bürgervorsteherin Christine Nebendahl begrüßte kurz vor dem...

Probsteier Mädchen gehen als Landesmeister in die neue Saison!

04.07.2019
Kreis Plön (dif). Der Frauenfußball boomt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Jugendfußball der Probstei setzten die D-Mädchen unter der Leitung von Trainer Michael Sönksen mit Sicherheit den sportlichen Höhepunkt der abgelaufenen Spielzeit und sicherten...

Weinfest in Laboe

03.07.2019
Laboe (t). Unter dem diesjährigen Motto „Genuss trifft Lebensfreude“ lädt der Tourismusbetrieb Laboe Einheimische und Gäste zum Weinfest 2019 in den Laboer Rosengarten ein. Die Veranstaltung ab Freitag, 5. Juli bis Sonntag, den 7. Juli findet zum siebzehnten Mal in...
Aktive Eltern, eine Gemeinde, die sich einsetzt, ein Amt, das mitzieht. So konnten die Kinder der Waldgruppe nach einigen Märschen durch die rechtlichen Instanzen ihren Bauwagen am Fuchsbergredder in Besitz nehmen und dort inzwischen ihren ganz besonderen KiTa-Alltag einrichten.

„Es ist geschafft!“

03.07.2019
Mönkeberg (kud). Mönkebergs Bürgermeisterin Hildegard Mersmann ist begeistert. 10 112 54 Euro haben die Eltern der Mönkeberger Waldkindergartengruppe in kürzester Zeit zusammengesammelt, damit das neue Kindergartenzuhause für Ihre Kinder demnächst noch schöner wird....
Die Vertreter der Heikendorfer Gilden: Bürgermeister Tade Peetz von der Altheikendorfer Gilde (r.), Königin Claudia Baden (Neuheikendorfer Gilde) und Königsschütze Claus Gotzian (Möltenorter Gilde)

Möltenorter Knochenbruchgilde feierte bei Königswetter

03.07.2019
Möltenort/Heikendorf (kas) Ole Wechselbaum heißt der neue König der Möltenorter Knochenbruchgilde. Leider war er zum Gildefest beruflich verhindert. Als letzte der drei Heikendorfer Gilden feierte die Möltenorter Knochenbruchgilde von 1655 als Älteste ihr Gildefest am...

UNTERNEHMEN DER REGION