Reporter Eutin

Jugendwehr Schönkirchen brennt seit 50 Jahren für die Feuerwehrarbeit

Bilder
Rainer Reinecke (von links) und seine Enkel Lukas und Katharina ließen sich das Jubiläum der Jugendwehr Schönkirchen nicht entgehen.

Rainer Reinecke (von links) und seine Enkel Lukas und Katharina ließen sich das Jubiläum der Jugendwehr Schönkirchen nicht entgehen.

Schönkirchen (kio) 50 Jahre – so lange gibt es bereits die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Schönkirchen. Ins Leben gerufen wurde sie am 1. Oktober 1966 durch den späteren Schönkirchener Wehrführer Günther Hermann. Dieser hatte zuvor bereits in Stakendorf eine Jugendwehr gegründet und hatte die Idee, dies auch in Schönkirchen zu tun. Dieser Anlass wurde am vergangenen Samstag, 17. September, auf dem Schönkirchener Gildeplatz groß gefeiert. Begonnen wurde schon vormittags: Nach einer Begrüßung machten sich Teams der Jugendfeuerwehr Schönkirchen und befreundeter Freiwilligen Feuerwehren auf zu einer Rallye durch den Ort. Auf sieben Stationen mussten sie unter anderem Torwandschießen meistern, einen Parcours absolvieren, Schlüsseln den richtigen Schlössern zuordnen und unter Beweis stellen, dass sie einen Notruf absetzen können. Gemeindewehrführer Frank Otto und Jugendwart Moritz Otto zeigten sich erfreut angesichts des Besuchs zahlreicher anderer Jugendwehren zu diesem Jubiläum. „Wir haben die Jugendwehren aus Heikendorf, Klausdorf und Honigsee und unsere Partnerwehr aus Brüel in Mecklenburg-Vorpommern hier“, erzählte Moritz Otto. „Außerdem haben wir Gäste von der Wehr aus Schönkirchen-Reyersdorf in Österreich“, ergänzte Frank Otto. Die Kameraden aus Mecklenburg-Vorpommern hatten zur Feier ihre Gulaschkanone mitgebracht, bei der sich die Kinder und Jugendlichen nach ihrer Rallye stärken konnten. Rainer Reinecke lebt in Schönkirchen und kam mit seinen Enkeln Lukas und Katharina zum Gildeplatz. „Lukas ist ein großer Feuerwehrfan, deshalb sind wir heute hier“, erzählte Reinecke. Die Freiwilligen Feuerwehren Schönkirchen und Flüggendorf, die eine gemeinsame Jugendwehr bilden, hatten eine Hüpfburg, verschiedene Spiele und Getränkekisten-Stapeln für die kleinen Gäste aufgebaut. Das Highlight stellte jedoch eine Vorführung durch die Jugendwehr Schönkirchen dar. Hierbei wurde eine mit Heu gefüllte Holzhütte angezündet und im Anschluss durch die Nachwuchsfeuerwehrleute gelöscht. „Die Jugendgruppe trifft sich jeden Montag von 18 bis 20 Uhr“, erzählte Moritz Otto. „Wir üben dann Löschangriffe, haben aber auch Spiel und Spaß und spielen zum Beispiel Tischkicker.“ Es gebe zudem regelmäßig Zeltlager. „Nächstes Jahr haben wir wieder Kreiszeltlager.“ Nachwuchsprobleme hätten sie keine, sind Moritz und Frank Otto sich einig: „Wir haben zurzeit 23 Kinder und Jugendliche, darunter sechs Mädchen“, sagte Frank Otto. Viele aus der Jugendfeuerwehr wechselten mit 18 Jahren auch in den aktiven Feuerwehrdienst. „Von 87 Mitgliedern sind 42 aus der Jugendwehr“, erzählte er. „Wir haben auch viele Quereinsteiger und es gibt auch viele Jugendliche, die mit 18 aufhören, aber die die dabei sind, sind wirklich voll dabei.“


Weitere Nachrichten Probsteer
Der Blick auf die Karte Heikendorfs ist für Bürgermeister Tade Peetz wichtig. Es gilt, das Große und Ganze im Auge zu behalten. Das Problem „Haus am Meer“ jedenfalls ist endlich gelöst

Der „Schandfleck“ verschwindet

26.09.2019
Heikendorf (kud). Zehn Jahre lang verwandelte sich das „Haus am Meer“ in Heikendorf nach und nach in ein „Dornröschengrundstück“. Spaziergänger standen nicht selten entsetzt vor der zunehmend verfallenden Bauruine. Jetzt gibt es endlich einen neuen Plan für diesen...
Angelika Hörr, Delila Kolz und Alexandra Klostermann (v.l) bei der Scheckübergabe

300 Euro aus reiner Tierliebe

26.09.2019
Probsteierhagen (kas). Was für eine Freude beim Teckelklub der Gruppe Probsteierhagen e.V. und dem Wildtierheim der Vogelschutzgruppe in der evangelischen Jugend Preetz. Bereits zum vierten Mal veranstaltete der Teckelklub am ersten August-Wochenende das beliebte...
Spender und Empfänger: wieder 2500 Euro für das Kinder- und Jugendhaus.

Ein Projekt mit Langzeitwirkung

26.09.2019
Schönberg (kud). „Kein Kind soll ohne Essen bleiben.“ Das ist die Devise des Schulverbandes Probstei und der Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhauses Schönberg. Viele potentielle Spender haben sie im Laufe der vergangenen Jahre von ihrem Gedanken überzeugt, dass alle...
Petra Bleicken und ihr Team blicken auf 20 Jahre Hospizverein Heikendorf zurück.

„Gespräche sind so wichtig!“

26.09.2019
Heikendorf (kud). „Manchmal begleiten wir unsere Klienten mehrere Jahre lang. Da entwickeln sich Offenheit und Vertrauen.“ Petra Bleicken ist Vorsitzende des Heikendorfer Hospizvereins, der sich vor 20 Jahren nahezu selbstverständlich gründete, weil sich einige der...
Bei Holstein immer noch gern gesehen: Markus Anfang

Klausdorf und der HSV nach Erfolgen weiter „oben dabei“

26.09.2019
Kreis Plön (dif). Klaus- und-Heikendorf weiter Landesliga-Topp, untere Tabellenränge für Eutin und Inter Türkspor in der Oberliga. Und: Einfach nicht in die Liga finden die Störche des KSV Holstein. So die Schlagzeilen vom Wochenende. Hier das weitere Geschehen in den...

UNTERNEHMEN DER REGION