Reporter Eutin
| Allgemein

„Klar Schiff“ in der Seebadeanstalt Heikendorf

Bilder
Die neu erstellten Sichtschutzwände und das blanke Niro-Geländer fallen einem sofort ins Auge.

Die neu erstellten Sichtschutzwände und das blanke Niro-Geländer fallen einem sofort ins Auge.

Heikendorf (kas). Von Jahr zu Jahr gibt es immer wieder neue Veränderungen in der Seebadeanstalt – natürlich nur positive! Am vergangenen Sonnabend hatte der Vorstand seine Mitglieder aufgerufen, in der Seebadeanstalt „Klar Schiff“ zu machen. Wir müssen uns ja auf die Saison 2017 vorbereiten, so Gerhard Schöler, 1. Vorsitzender des Fördervereins Seebadeanstalt Heikenorf e.V. Im vergangenen Jahr konnte Schöler stolz die neue Auffahrt für Behinderte präsentieren. Auch über Winter ist wieder einiges an neuen Sachen dazu gekommen. Ein neuer Blickfang ist natürlich der komplett neu erstellte Wind- und Sichtschutz auf der einen Seite, sowie das neue Geländer und die blitzeblanke Wasserleitung aus rostfreiem und seewasserbeständigem Stahl. Diese Arbeiten wurden aus Gemeindemitteln für zwei Jahre (2016/2017), von Spendengeldern und vom Verein finanziert. Auch konnte sich der Förderverein über die großzügige Spende des Handel- und Gewerbevereins vom 21. März freuen. Das Geld können wir sehr gut gebrauchen, so Schöler, denn es sind noch viele Dinge, die repariert oder erneuert werden müssen. Lust zum Baden hatte man an diesem Tage aber noch nicht. Ein frischer Wind aus West, und bei Wassertemperaturen von 12,2 Grad ist einem noch nicht danach zu Mute. Erst einmal müssen die Bänke wieder aufgestellt werden, Rettungsringe überprüft und aufgehängt sowie die Innen- und Umkleideräume hergerichtet werden. Am 17. Juni ist es dann soweit: Das Anbaden ist angesagt! Wollen wir hoffen, dass der Sommer es sich auch bei uns bis dahin häuslich eingerichtet hat. Wer mehr über die Seebadeanstalt wissen möchte, kann über das Internet die Seite „Seebadeanstalt Heikendorf“ aufrufen. Gerhard Schöler, seit sechs Jahren Vorsitzender, hofft auf eine gute Saison und würde sich über viele Besucher und neue Mitglieder sehr freuen.



Weitere Nachrichten Probsteer
Mitglieder des Freundeskreises der Gemeindebücherei: Brigitte Affeldt, Jürgen Affeldt, Beate Geier, Werner Schmidt und Ulrike Meyer (von links)

„Ja, mir san mit’m Radl da?…”

01.07.2018
Heikendorf (kas). Nach rund einem halben Jahr Planung, Arbeit, Schreiben und Abfahren der einzelnen Routen, auf dem Ost- und Westufer, ist dem Freundeskreis der Gemeindebücherei Heikendorf ein absolutes Highlight für Radfahrer gelungen. Nachdem im Jahre 2011 eine...
(V. l.) Die Mitglieder des Kinderhilfswerks Michael Koops, Jörn Stoß vom Förderverein der Schule im Augustental, Walter Bischoff, Kinderhilfswerks-Vorsitzender Eckhard Jensen und Grundschullehrerin Caroline Heinrich sowie Schulleiterin Solveig Märzhäuser präsentieren den symbolischen Scheck mit der gesponserten Summe für die erlaufenen Kilometer.

„Gas geben“ für den guten Zweck

30.06.2018
Schönkirchen (los). Laufveranstaltungen finden am Schönkirchener Schulzentrum im Augustental regelmäßig statt. Im Oktober vergangenen Jahres gingen die Schüler jedoch für den guten Zweck an den Start, um beim Spendenlauf möglichst viele Runden zu drehen. In einem...
Die Fußballerinnen hoffen dringend auf Verstärkung in ihren Reihen

Wer unterstützt Schönbergs Fußball-Mädels?

30.06.2018
Schönberg (dif). Die Sporttasche ist gepackt, das Auto startklar. Stefanie Gauger(45) und Tochter Marusha sind bereit für die Abfahrt gen Schönberg zum dortigen Fußball-Training der C-Mädchen des TSV. Nach 7 Jahren ist für das Raisdorfer Duo diese ca. 25 minütige...
Lagebesprechung auf dem Sportplatz. Das neue Musikprogramm braucht noch die passende Choreographie. Madline Lentins (auf der Trittleiter) berät sich mit Bandmitgliedern.

Jetzt sind Heikendorfer Musikfreunde gefragt

30.06.2018
Heikendorf (kud). Zum 18. Male laden Show-Brassband und Euro Musiktage Heikendorf vom 10. bis 12. August zu den Euro – Musiktagen ein. Zum zweiten Male sollen dabei am Sonnabend, 11. August, ehrenamtliche Juroren ihr Urteil über die Gruppen abgeben, die an der...
Drei wollen lesen, die anderen gehen mit, weil sie die Begegnung jung – alt interessant finden. Jana, Leonie,l Greta, Brandon, Ninive, Tina Kopp ( Lehrerin Jahrgang 7).  Ganz linksPeter Schümann, Stadtteilbücherei, Lehrerin Corinna Martin (12. Jahrgang).

„Rollentausch“ - ein Experiment – hoffentlich mit Nachwirkung

30.06.2018
Dietrichsdorf (kud). Die jungen Leute haben sich Gedanken gemacht. Was lesen wir? Die meisten kamen auf „Märchen“. An drei Tagen trafen sich Schülerinnen und Schüler der Toni -Jensen - Gesamtschule in Senioreneinrichtungen mit Menschen, die ihre Groß- oder...

UNTERNEHMEN DER REGION