Reporter Eutin

„Klar Schiff“ in der Seebadeanstalt Heikendorf

Bilder
Die neu erstellten Sichtschutzwände und das blanke Niro-Geländer fallen einem sofort ins Auge.

Die neu erstellten Sichtschutzwände und das blanke Niro-Geländer fallen einem sofort ins Auge.

Heikendorf (kas). Von Jahr zu Jahr gibt es immer wieder neue Veränderungen in der Seebadeanstalt – natürlich nur positive! Am vergangenen Sonnabend hatte der Vorstand seine Mitglieder aufgerufen, in der Seebadeanstalt „Klar Schiff“ zu machen. Wir müssen uns ja auf die Saison 2017 vorbereiten, so Gerhard Schöler, 1. Vorsitzender des Fördervereins Seebadeanstalt Heikenorf e.V. Im vergangenen Jahr konnte Schöler stolz die neue Auffahrt für Behinderte präsentieren. Auch über Winter ist wieder einiges an neuen Sachen dazu gekommen. Ein neuer Blickfang ist natürlich der komplett neu erstellte Wind- und Sichtschutz auf der einen Seite, sowie das neue Geländer und die blitzeblanke Wasserleitung aus rostfreiem und seewasserbeständigem Stahl. Diese Arbeiten wurden aus Gemeindemitteln für zwei Jahre (2016/2017), von Spendengeldern und vom Verein finanziert. Auch konnte sich der Förderverein über die großzügige Spende des Handel- und Gewerbevereins vom 21. März freuen. Das Geld können wir sehr gut gebrauchen, so Schöler, denn es sind noch viele Dinge, die repariert oder erneuert werden müssen. Lust zum Baden hatte man an diesem Tage aber noch nicht. Ein frischer Wind aus West, und bei Wassertemperaturen von 12,2 Grad ist einem noch nicht danach zu Mute. Erst einmal müssen die Bänke wieder aufgestellt werden, Rettungsringe überprüft und aufgehängt sowie die Innen- und Umkleideräume hergerichtet werden. Am 17. Juni ist es dann soweit: Das Anbaden ist angesagt! Wollen wir hoffen, dass der Sommer es sich auch bei uns bis dahin häuslich eingerichtet hat. Wer mehr über die Seebadeanstalt wissen möchte, kann über das Internet die Seite „Seebadeanstalt Heikendorf“ aufrufen. Gerhard Schöler, seit sechs Jahren Vorsitzender, hofft auf eine gute Saison und würde sich über viele Besucher und neue Mitglieder sehr freuen.



Weitere Nachrichten Probsteer
Start zum 13 km-Lauf in Schönberg.

Schönberger Salzwiesenlauf: Sportliche Höhepunkte trotz Hitze

04.07.2019
Schönberg (kas). Der Wettergott meinte es zu gut mit den Läufern beim 30. Salzwiesenlauf in Schönberg. Die sommerliche Wärme, rund 27 Grad - mit zunehmender Tendenz - machte allen Teilnehmern doch zu schaffen.Bürgervorsteherin Christine Nebendahl begrüßte kurz vor dem...

Probsteier Mädchen gehen als Landesmeister in die neue Saison!

04.07.2019
Kreis Plön (dif). Der Frauenfußball boomt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Jugendfußball der Probstei setzten die D-Mädchen unter der Leitung von Trainer Michael Sönksen mit Sicherheit den sportlichen Höhepunkt der abgelaufenen Spielzeit und sicherten...

Weinfest in Laboe

03.07.2019
Laboe (t). Unter dem diesjährigen Motto „Genuss trifft Lebensfreude“ lädt der Tourismusbetrieb Laboe Einheimische und Gäste zum Weinfest 2019 in den Laboer Rosengarten ein. Die Veranstaltung ab Freitag, 5. Juli bis Sonntag, den 7. Juli findet zum siebzehnten Mal in...
Aktive Eltern, eine Gemeinde, die sich einsetzt, ein Amt, das mitzieht. So konnten die Kinder der Waldgruppe nach einigen Märschen durch die rechtlichen Instanzen ihren Bauwagen am Fuchsbergredder in Besitz nehmen und dort inzwischen ihren ganz besonderen KiTa-Alltag einrichten.

„Es ist geschafft!“

03.07.2019
Mönkeberg (kud). Mönkebergs Bürgermeisterin Hildegard Mersmann ist begeistert. 10 112 54 Euro haben die Eltern der Mönkeberger Waldkindergartengruppe in kürzester Zeit zusammengesammelt, damit das neue Kindergartenzuhause für Ihre Kinder demnächst noch schöner wird....
Die Vertreter der Heikendorfer Gilden: Bürgermeister Tade Peetz von der Altheikendorfer Gilde (r.), Königin Claudia Baden (Neuheikendorfer Gilde) und Königsschütze Claus Gotzian (Möltenorter Gilde)

Möltenorter Knochenbruchgilde feierte bei Königswetter

03.07.2019
Möltenort/Heikendorf (kas) Ole Wechselbaum heißt der neue König der Möltenorter Knochenbruchgilde. Leider war er zum Gildefest beruflich verhindert. Als letzte der drei Heikendorfer Gilden feierte die Möltenorter Knochenbruchgilde von 1655 als Älteste ihr Gildefest am...

UNTERNEHMEN DER REGION