Reporter Eutin

Kommen sie oder kommen sie nicht?

Bilder

Laboe (uwr). Traditionell lädt das Meerwasserhallenbad in Laboe an Neujahr zum Anbaden in der Ostsee ein. Schon kurz nach 14 Uhr kamen die ersten Schaulustigen. Warm eingepackt drängten sie sich unter die Schwimmhalle. Dort waren sie wenigstens etwas vor eisigen Wind und Regen geschützt. Kommen sie oder kommen sie nicht? Wie viele werden es wagen in die 4 bis 5 Grad kalte Ostsee zu springen? Für Abwechslung der Wartenden sorgten die spektakulären, rasanten Ritte der Kitesurfer. Sie ließen sich von ihren Lenkdrachen über das Wasser ziehen oder wirbelten mit ihren Boards durch die Luft. Schon allein dafür hatte sich der Ausflug zum Laboer Strand gelohnt. Viele Zuschauer froren und wünschten sich einen Punschstand. Doch das Durchhalten wurde belohnt. „Sie kommen.“ Schon liefen über dreißig Frauen und Männer nur im Handtuch eingewickelt vom Saunaausgang zum Wasser. Alle hatten sich vorher in den Saunen aufgeheizt. Unter dem Applaus der Zuschauer stürzten sich die Wagemutigen in die Ostsee. Zum dritten Mal war Inga Bergmann aus Schwentinetal dabei. Dieses Mal sei es besonders eisig an den Füßen gewesen. Katrin Gutzeit fand es dagegen nicht so kalt wie in den letzten Jahren. Rüdiger Thede schwamm sogar ein paar Züge. Sein Geheimtipp: Am Vortag keinen Alkohol trinken und gut essen. Die erst zwölfjährige Katharina aus Dortmund war die jüngste Teilnehmerin des diesjährigen Anbadens. Zum ersten Mal war sie mit ihrer Mutter dabei und will unbedingt wieder mitmachen. Ein Bekannter ihrer Großeltern hatte vom Anbaden an Neujahr erzählt und Katharina war von Anfang an begeistert. „Das Schlimmste war der lange Weg durch den kalten Sand. Die Ostsee war dagegen richtig warm für die Füße“, erzählte sie nach ihren Ausflug ins Wasser. In einem Punkt waren sich alle Teilnehmer einig: Nach dem Sprung in die Ostsee fühlten sie sich richtig gut. Für das Wohlbefinden der Gäste sorgte neben dem Bademeister auch der Rettungsschwimmer Kay Karstädt. Er verriet auch, dass es immer möglich sei, sich in der Ostsee abzukühlen, wenn die Sauna geöffnet ist. Die Öffenungszeiten finden Interessierte unter http://www.laboe.de/oeffnungszeiten.html.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION