Seitenlogo
Reporter Eutin

Raisdorfer TSV – TSV Stein 0:2 (0:0) Steiner Fußball Fans konnten endlich jubeln

Raisdorf (rr) Für eine fußballerische Überraschung sorgte der TSV Stein, der am vergangenen 10. Spieltag zum Raisdorfer TSV auf den Gerd-Scheerenberger-Platz in die Jahnstraße gereist war, um die ersten Saisonpunkte einzufahren. Der Auswärtsdreier des Teams von Mefail Sengül ließ die angereisten Steiner Fans jubeln, ihr langes Warten wurden endlich belohnt.
Ein Abtasten in der ersten Halbzeit, bei der Spielleiter war Folke Lorenz, an der Linie begleitet von Joachim Kudma und Lukas Thomas, keine Treffer notieren konnte.
In der 67. Minute hatte sich der Steiner Björn Loeptin „durchgetankt“ und besorgte aus 16 Metern den Führungstreffer. Das war der erste Saisontreffer für die Gäste.
Ein Gewaltschuss in der Nachspielzeit von Hergen Grote war die letzte Aktion, doch es war das 2:0 für Schlusslicht Stein. Auch die Raisdorfer haben so ihre Schwächen in der Defensive.
Liga Manager Toto Wagner freute sich über „die tolle Truppe“. „Die Raisdorfer haben alles versucht, doch die Gastmannschaft von Trainer Mefail Sengül wurde vom Raisdorfer Team wohl ein wenig unterschätzt“. Das Schlusslicht möchte natürlich möglichst schnell die „rote Laterne“ an die Kontrahenten weitergeben. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden Timo Szopieray wurde dann noch im Sportheim der Erfolg gefeiert.
Der TSV Stein trifft auf eigenem Platz auf den TSV Gremersdorf. Schiri ist Robin Hertel. Spielbeginn am Sonnabend 15.30 Uhr. Die Raisdorfer müssen am kommenden Freitagabend bei FT Preetz auflaufen. Im Fichtestadion in der Kührener Straße wird Lars Polomski die Begegnung um 19 Uhr anpfeifen.
Raisdorfer TSV: Quintern, Feierabend, Hofschulz (72. Droosch), Radtke, Kramer (46. Rühr), Aouci, Hilbert, Klisch (84. Schoene-Warnefeld), Howe (46. Wrage), Bindernagel, Bern (59. Troge).
TSV Stein: Möller, Löffler, Soltow, Rost (74. Zoska), Loeptin (78. Thomsen), Krüger, Mertins, Scheil, Grote, Hamann, Laske (56. Ruhm).
Tore: 0:1 Loeptin (67.), 0:2 Grote (90 4). -Schiedsrichter: Lorenz (TSV Aukrug). Assi.: Kudman, Thomas. - Zuschauer: 130.

Weitere Nachrichten aus Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen