Reporter Eutin

Wenn der Kopf im Gartenzaun festhängt

Bilder
Oh Schreck! Kaspers Kopf steckt im Zaun fest. Wer hilft? Die Feuerwehr.

Oh Schreck! Kaspers Kopf steckt im Zaun fest. Wer hilft? Die Feuerwehr.

Schönkirchen (kud). Kasper und seine Schwester Gretel erinnern schon ein wenig an Michel aus Lönneberger und seine kleine Schwester Ida. „Unsinn wird es ganz von allein.“ Und so hängt Kasper plötzlich mit seinem Kopf zwischen zwei Zaunlatten. Nichts geht mehr. Spannung im Schmidt – Haus in Schönkirchen, wo die Schönkirchener Landfrauen die Handpuppengruppe der Freiwilligen Feuerwehr, Kinder und ihre Familien zu einem Theatervormittag eingeladen haben. Klar: Die Telefonnummer 112 kennen die Kinder. Die lernen sie schon im Kindergarten und sind zu Recht stolz auf ihr Wissen. Wenn Omas Fritteuse brennt, hilft eben die Feuerwehr. Die kommt, schüttet kein Wasser drauf, sondern nimmt gleich den Fettbrandlöscher zur Hand, packt die Fettbranddecke über das Gerät, und fertig. Gut, wenn Kasper vorher einfach nur die Tür der Küche geschlossen und aus dem Haus gegangen ist, um die Feuerwehr zu alarmieren. Oma sieht das alles pragmatisch: „ Nächstes Mal nehme ich Backofenfritten.“ Nach einigem Gerangel mit Schwester Gretel steckt Kaspers Kopf nach einem Fluchtversuch aber noch immer zwischen den beiden Zaunlatten fest. Oma hat eine Idee: „Melkfett von den Landfrauen Schönkirchen“. Kasper findet zwar, dass das stinkt, aber na ja…. Das Melkfett hilft fast immer, dieses Mal aber nicht. Die Feuerwehr hat vielleicht noch eine Idee. Innerhalb weniger Minuten rücken die Helfer an, mit einer vernünftigen Säge. Schwupps! Die Latte ist zerlegt, der Kopf wieder frei. So einfach kann Hilfe sein, die in solchen Fällen nicht einmal etwas kostet. Die beiden Fälle sind kurz und klar umrissen und spiegeln nur einen kleinen Teil der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr wider. Die Kinder, die im Schmidt-Haus mit gefiebert haben, nehmen aber eine wichtige Lehre mit: Nicht allein versuchen, solche üblen Situationen zu bewältigen. Es gibt immer Hilfe. Man muss nur wissen, wo. In beiden Spielszenen lernen die Kinder auch, am Telefon exakt Fragen zu beantworten: „Wo wohnst du?“ – „Ist noch jemand im Haus?“ Einige Eltern im Publikum haben verstanden. Ihr Kind kann seine Adresse noch nicht benennen. Kein Wunder: Unter den Zuschauern sind einige noch nicht einmal drei Jahre alt. „Lodrian“ hat bei all diesem Spektakel erst Freude, dann Frust. Da gibt sich der feuerspeiende Sonnendrache redlich Mühe, das Fett in der Friteuse zu überhitzen, dann macht ihm die Feuerwehr einen Strich durch die Rechnung. Traurig. Die „Handpuppenbühne Fassensdorf“ erarbeitet die Spielstücke. Diesmal sind Doris, Walter und Edwin mit den Puppen unterwegs. Seit 17 Jahren gibt es die Handpuppenaufführungen schon. Wer die ehrenamtlich tätigen Puppenspieler engagieren möchte, kann sich unter www.kasper-112.de melden. Am Ende haben es alle begriffen: Die Feuerwehr hilft in fast allen Lebenslagen. Später werden die Kinder lernen, dass alle diese Menschen ehrenamtlich arbeiten, Freizeit opfern, um da zu sein für andere.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION