Seitenlogo
Jenny Beyer-Klug
Anzeige

Natur-Tage und offene Gärten auf dem Museumshof in Lensahn

Bild: Musumshof Lensahn

Lensahn. In unserer Gesellschaft hat das Bewusstsein für die Folgen des bisherigen Lebensstils spürbar zugenommen, erlebt Heidrun Leddin, die vor 27 Jahren die ersten Hildegard von Bingen-Heilpflanzen auf dem Museumshof Lensahn einsetzte. So verknüpft sie die Tage der offenen Gärten mit den Natur-Tagen auf dem Museumshof Lensahn. Über ihr Netzwerk, die Natur unterstützende Menschen, kommen am Wochenende, des 17. und 18. Juni von 10 bis 18 Uhr vielseitige Fachleute zusammen. Mit den Natur-Tagen möchte der Museumshof Lensahn eine umfangreiche Inspiration anbieten.

 

Heidrun Leddin erläutert den Hildegard von Bingen-Garten für Körper, Geist und Seele während ihrer Führungen. Außerdem sind viele weitere Akteure vor Ort, die über verschiedene Themen wie beispielsweise Trinkwassernutzung, Nutzpflanzen, Gemüsegärten, die Verarbeitung von Lehm, Hanf in der Naturheilkunde und Imkern informieren. Der Eintritt beträgt 2 Euro. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen