Reporter Eutin

Noch nicht mal ein Jahr Kinderfeuerwehr Süsel … … und schon zeigten die Kleinen, was an Begeisterung und Können in ihnen steckt

Bilder

Süsel (wh). Erst zehn Monate besteht die Kinderfeuerwehr „Am Süseler Baum“, und bereits jetzt konnte erstmals die Prüfung der „Kinderflamme Schleswig-Holstein“ erfolgreich abgenommen werden. Die Kinderflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Mitglieder der Kinderfeuerwehr in Deutschland und ist in Alters- und Anforderungsstufen gegliedert. - In der Vorbereitung auf die Prüfungen traf sich der jüngste Nachwuchs der Süseler Feuerwehr (im Alter von 6 bis 10 Jahren) in regelmäßigen Abständen freitags zum Feuerwehrdienst.

 

Dort wurden sie von den Kinderfeuerwehr-Wartinnen Angelika Schlichting und Nadine Cassel und einigen Betreuern in Brandschutz- und Verkehrserziehung, einfacher Erster Hilfe und dem Absetzen eines Notrufs geschult. Zusätzlich wurde durch Malen und Basteln die Kreativität, Kameradschaft und Teamfähigkeit der Kinder gefördert. Auch einfache feuerwehrtechnische Geräte wurden erklärt und ausprobiert sowie kleinere chemische und physikalische Versuche durchgeführt.
Viel Spaß hatten die Kinder auch beim letzten Dienst, bei dem sie in Form einer Rallye altersentsprechend verschiedene Aufgaben lösen mussten. So wurden zum Beispiel die Grundlagen der Feuerwehr abgefragt, Hydranten gesucht und die Bedeutung der Schilder erklärt. Von den älteren Kindern wurde auch ein Standrohr zur Wasserentnahme gesetzt.

 


Zurück am Feuerwehrgerätehaus, warteten dort nicht nur die Eltern, sondern auch Gemeindewehrführer Rolf Müller sowie mit Dirk Martens und Mike Cassel die Süseler Wehrführung. In einer feierlichen Zeremonie überreichte Rolf Müller 24 Urkunden in den verschiedenen Altersklassen. Es wurde viermal das 1. Flämmchen (ab 6 Jahre), 15mal das 2. Flämmchen (ab 7 Jahre), einmal das 3. Flämmchen (ab 8 Jahre) und viermal das 4. Flämmchen (ab 9 Jahre) verliehen. Gefreut haben sich die Kinder auch über eine zur Urkunde gehörende Anstecknadel in Form einer kleinen Flamme, die sie abschließend von ihren Kinderfeuerwehr-Wartinnen erhielten. In der Freiwilligen Feuerwehr Süsel ist man auch stolz darauf, dass die ersten drei Kinder (Alwina, Rayen und Hannes) nach den Sommerferien altersbedingt in die Jugendfeuerwehr wechseln, worüber sich auch der Jugendwart Christian Manara sehr freut.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage