Reporter Eutin

Prävention wird groß geschrieben

Bilder

Eutin (t). Die Schulsozialarbeit an der Beruflichen Schule in Eutin hat ein neues Angebot, den „Respekt Coach“ mit einem neuen Gesicht: Julia Horn. Der Kooperationsvertrag wurde von Annelies Wiesner (CJD) und Carsten Ingwertsen-Martensen (BS Eutin) unterzeichnet. Gefördert wird das Projekt vom Christlichen Jugenddorfwerk Nord / Jugendmigrationsdienst und soll mittels gemeinschaftlicher Aktivitäten, Trainings und Workshops einen respekt- und vertrauensvollen Umgang an der Schule gewährleisten.
Die Art und Dauer der Angebote orientiert sich dabei stark an den konkreten Bedarfen der jeweiligen Klassen oder Gruppen, sodass eine besonders individuelle und effektive Förderung möglich wird. Der Fokus liegt dabei vor allem darauf, die Schülerinnen und Schüler so in ihren sozialen, demokratischen und religiösen Kompetenzen zu stärken, dass sie sich dauerhaft gegen Radikalisierung und extremistisches Gedankengut behaupten können. Auch die mediale Auseinandersetzung mit diesen Themenkomplexen spielt dabei eine zentrale Rolle.
Um diese Ziele zu erreichen und zu etablieren, ist der Aufgabenbereich des Respekt Coaches auf langfristige Prozesse und nachhaltige Strukturen angelegt. Gemeinsam mit der Schule wird zunächst ein Präventionskonzept entwickelt, welches im Anschluss stetig evaluiert, entwickelt und weiter an die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasst wird. In Zusammenarbeit mit ausgewählten Trägern der politischen Bildung sowie der Extremismusprävention werden daraufhin geeignete Gruppenangebote konzipiert, organisiert und natürlich durchgeführt. Weitere Ziele des Projektes sind Demokratieförderung, Medienkompetenz, Resilienzförderung, Selbstwirksamkeit und angepasste Gruppenangebote. Ein weiterer Kooperationsvertrag wurde am 1. November mit der Polizei in Eutin geschlossen: die Arbeitsgemeinschaft gegen Gewalt an Schulen - AGGAS. Schule und Polizei stehen dadurch in direktem Kontakt miteinander. Bei Gewaltdelikten, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und sonstigen erheblichen Störungen informiert die Schule umgehend das AGGAS-Team der Polizei. Ziel ist es, Fehlverhalten deutlich zu machen sowie Regeln, Grenzen und Konsequenzen aufzuzeigen. Die Schüler innen und Schüler sollen vor Straftaten geschützt, Ängste unter den Betroffenen abgebaut und Handlungsalternativen aufgezeigt werden. Der präventive Ansatz steht auch hier im Vordergrund, damit Konflikte von allen Beteiligten beigelegt werden können.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Andreas Zimmermann (hinten v.l.) mit den Preisträgern Ullrich Groebler, Beate Körner, Wolf-Dieter Klitzing (vorne v.l.), im Hintergrund die „Blau-weissen Jungs“

Blau-weisse Jungs erhalten Ahrensböker Ehrenpreis

18.01.2020
Ahrensbök (hr). Auf dem Neujahrsempfang in Ahrensbök ehren Bürgermeister Andreas Zimmermann und Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler Bürger der Gemeinde Ahrensbök, die sich in besonderer Weise durch gesellschaftliches oder sportliches Engagement hervorgetan…
Bürgermeisterin Tanja Rönck heißt die Malenter BürgerInnen herzlich beim Neujahrsempfang der Gemeinde Malente willkommen.

„Lasst uns mehr Zukunft wagen!“

17.01.2020
Malente (hr). Am 11. Januar fand der Neujahrsempfang der der Gemeinde Malente im Haus des Kurgastes statt. Bürgermeisterin Tanja Rönck nutzte die Gelegenheit, um 2019 Revue passieren zu lassen und den zahlreichen erschienenen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Engagement…
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Alexander Zimmermann (v.l.) begrüßen die Gäste des Neujahrsempfangs.

Bürgermeister schaut optimistisch in die Zukunft

17.01.2020
Ahrensbök (hr). „2019 war ein gutes Jahr“, verkündet Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler. Er blickt zurück auf ein Jahr, in dem viele Projekte Fortschritte gemacht haben, in dem bürokratische Hürden überwunden wurden, der Gemeinderat sich nach einer…
Axel Münster, Obsthof Münster, Gaby Overath, Kirschenholzbrauerei, Alexander Hedegger, Schlossküche Eutin, Corina Schlüter, Schlachterei Schlüter Wankendorf, Harry Heinsen, DEHOGA Ostholstein, Karin Zarp-Menzel, Noctalis Bad Segeberg, Ulrike Leptien, Tourist-Info Plön, Gaye Selcuk, Naturpark, Horst Weppler, AktivRegion. Unten auf der Bank Tim Schnoor, Kalkberg Kaffee Horst Weppler zeigt die Tüte „För to Huus“.

Holsteinische Schweiz präsentiert sich mit neuem Angebot

16.01.2020
Bad Segeberg (t). Das Team der Holsteinischen Schweiz hat seinen auf der Grünen Woche in Berlin geplanten Messeauftritt in den Räumen der Kalkberg Kaffee Rösterei in Segeberg vorgestellt. Unter der Leitung der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz wollen die…
Begrüßten die Gäste mit Handschlag: Ingrid und Dieter Holst, Carsten und Martina Behnk, Tobias Aust und Silke Kleinschmidt

Talk, Musik, Sternsinger-Besuch …

16.01.2020
Eutin (aj). In dieser bunten Mischung und so zahlreich kommen Eutinerinnen und Eutiner aus Ehrenamt, Kultur, Verwaltung, Institutionen, Aufklärerbataillon und Politik nicht oft zusammen. Das hat der Neujahrsempfang, den die Stadt Eutin und die Eutiner Aufklärer vom…

UNTERNEHMEN DER REGION