Reporter Eutin

„Hoffentlich werden wir sie nie brauchen!“

Bilder

Timmdorf (sh). „Wir freuen uns sehr, dass in der Gemeinde Malente schon die zweite Notrufsäule steht“, beginnt Caren Kügler, 1. Vorsitzende der DLRG Malente, ihre Rede zur Einweihung. Die neue Notrufsäule befindet sich an der Badestelle am Behler See in Timmdorf. Neben dem Vorstand der DLRG Malente sind u.a. die Bürgermeisterin Tanja Rönck sowie Timmdorfs Dorfvorsteher Jobst Richter vor Ort. Die Sonne scheint und auf der Liegewiese halten sich ein paar Badegäste auf, die neugierig rüberschauen. Caren Kügler weiter: „Vor einem halben Jahr haben wir schon in Malente am Kellersee eine Notrufsäule aufgestellt – dank der Björn Steiger Stiftung.“
 

Die Björn Steiger Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet 1969, mit dem Ziel, die deutsche Notfallhilfe zu verbessern. Meilensteine dieses Engagements sind zum Beispiel die Einführung der bundesweit einheitlichen und kostenfreien Notrufnummern 110 und 112 sowie der Aufbau der Notruftelefonnetze an deutschen Straßen. Seit 2019 stellt die Stiftung neu entwickelte, moderne Notrufsäulen an Badegewässern und anderen Notfallschwerpunkten auf.
Die Gefahren am und im Wasser sind vielfältig und jedes Jahr kommt es zu tragischen Unfällen. Dann zählt jede Sekunde. Schnelle Hilfe ist lebenswichtig.
„Bei einem Notfall drückt man einfach auf den Knopf – und ist sofort mit der Rettungsleitstelle verbunden“, erklärt Caren Kügler die einfache Bedienung der Notrufsäule. „Der Standort der Säule wird direkt übermittelt und entsprechende Rettungs-Aktion können sofort in die Wege geleitet werden.“
Die Säule steht in der Nähe der Straße Am Behler See. Der Standort wurde so gewählt, nicht direkt unter Bäumen, damit die mit Solarenergie betriebene Technik immer einsatzbereit ist.
„Es muss nicht immer ein Badeunfall sein, bei dem dringend Hilfe benötigt wird“, so Caren Kügler. „Es kann auch an Land viel passieren. Jemand kann zum Beispiel ein Herz-Infarkt bekommen oder mit dem Rad stürzen.“ Und nicht immer ist ein Handy zur Hand. Auch fällt es Menschen oft schwer, in einer Ausnahmesituation ihren Standort präzise anzugeben. Vor allem wenn sie ortsunkundig sind.
 

Auch Malentes Bürgermeisterin Tanja Rönck freut sich über die zweite Notrufsäule in der Gemeinde: „Ich bedanke mich herzlich bei der Björn Steiger Stiftung – und bei denen, die sich darum bemüht haben: die DLRG Malente.“
Die Badestelle am Behler See in Timmdorf ist vor allem bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Das Ufer ist flach und lädt zum Baden ein. Auch Touristen kommen gern hier her.
„Durch die Corona-Pandemie können viele Kinder nicht oder nicht ausreichend schwimmen“, weiß Reiner Coen, 2. Vorsitzender der DLRG Malente. „Monatelang fiel der Schwimmunterricht aus. Viele Kinder haben es durch die Pause auch einfach wieder verlernt.“
Gerade junge Menschen unterschätzen häufig die Gefahr – bei einem Notfall geht es dann oft um wertvolle Minuten. Wie gut, dass die Sonnenanbeter, Wassersportler und Badefans ab jetzt ein wenig mehr Sicherheit am Behler See genießen können. Aber nicht nur im Sommer kann die Notrufsäule Leben retten, auch im Winter kann an Gewässern viel passieren. Am Ende sind sich alle Anwesenden einig: „Hoffentlich werden wir die Notrufsäule nie brauchen.“


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der im Amt bestätigte Vorstand des Theater Eutiner Mischpoke eV: Holger Schröder, Claudia Mohns und Alexander Grau.

„Wir tasten uns wieder an den Theateralltag heran“

12.09.2021
Eutin (t). Am 31. August 2021 fand die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Theater Eutiner Mischpoke e.V. statt. Zunächst standen die Neuwahlen des Vereinsvorstands auf der Tagesordnung. Hier wurden die Mitglieder Alexander Grau als 1. Vorsitzender,…
Bernd Ahlgrimm, Wolfgang Engel, Beiratsvorsitzender der Stiftung Lions Club Eutin Detlev Küfe und Präsident Dr. Joachim Rinke (von links) freuen sich auf viele Bewerbungen

Lions Club Eutin sucht junge Heldinnen und Helden

11.09.2021
Eutin (hr). Ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen sichtbar zu machen, ist ein Ziel der 2014 gegründeten Stiftung Lions Club Eutin, die 2021 das zweite Jahr in Folge einen Förder- und einen Sonderpreis für „junge Helden und Heldinnen im Ehrenamt“ auslobt.Die…
Das mit der spitzen Nase ist das mutigste der sechs Shropshire-Schafe, aber die Mädels wissen längst, dass Greta und ihr Papa immer ein paar Pellets dabei haben. Und wenn die im Eimer klappern, kommen sie angesaust.

Wollige Rasenmäher in den Fassensdorfer Tannen

11.09.2021
Fassensdorf (ed). „Das mit der spitzen Nase ist das Mutigste“, sagt Greta Gast, und wirklich traut sich die kleine Schafdame, die anders als ihre Schwestern kaum puschelige helle Wolle in ihrem braunen Gesicht hat, als Erste nach vorne und streckt den Hals in Richtung…
Im Team am Mixer: Steven, David, Zakaria und Birhat rührten Teig an, Nele Petersen und Sarah Westphal halfen, wenn nötig.

Klassengarten Waffelteig = toller Unterricht

08.09.2021
Eutin (aj). Unterricht muss nicht immer im Klassenraum stattfinden und auch Heft und Buch sind zuweilen entbehrlich, das erleben die Mädchen und Jungen der Klasse 3d am Kleinen See immer wieder ganz selbstverständlich. Da findet die Frühstückspause schon mal auf dem…
Zusammen mit Elke Sieck haben die Kinder den Werdegang von Bohnen, Radieschen und Sonnenblumen auf gärtnerisch-künstlerische Art und Weise dokumentiert.

Reiche Ernte in der Sarauer Schatzkiste

08.09.2021
Sarau (ed). Jahr für Jahr lobt der Martin Meiners-Förderverein aus Bad Segeberg einen Wettbewerb unter den KiTas des Kreises aus, bei dem die KiTa-Kinder die tollsten Sachen anbauen – der Verein hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Kindern den Spaß am Säen,…

UNTERNEHMEN DER REGION