Reporter Eutin

Interkulturelle Öffnung im Sport

Bilder

Ostholstein (t). „Es gab einen regen und fruchtbaren Austausch mit vielen guten Ideen“, freute sich Nadine Witt über die gelungene Erst-Veranstaltung. Somit konnte die Integrationsbeauftragte des KSV auf einen guten Start einer Schulungsreihe zurückblicken, zu dem sie in ihrer Funktion auf den Bungsberg in Schönwalde einlud.
Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wurde die Gruppe bewusst klein gehalten. Durch die professionelle Unterstützung der Referenten Lena Zaitseva und Viktor Burnaschow wurde sich praxisnah den Teilnehmern und Gästen, wie Katharina Euler vom Migrationsmanagement Eutin, eingehend mit der Bedeutung des Themas „Interkulturelle Öffnung im Sport“ auseinandergesetzt, verschiedene Perspektiven einzelner Sportvereine durchleuchtet, Potenziale und Lösungswege mit Blick auf unterschiedliche Herausforderungen gemeinsam erarbeitet sowie Einstellungen und Erfahrungen miteinander ausgetauscht.
Während des Seminars stellte Laura Kappelmann als Referentin für „Willkommen im Sport“ des Landessportverbandes Schleswig-Holstein e.V. ein neues Ausbildungsprogramm vor, dass speziell für Frauen mit Integrationsbedarf ausgerichtet sein soll. Ab Frühjahr 2021 wird speziell für diese Personengruppe eine Grundausbildung als Übungsleiterin angeboten, damit sie sich mit Gleichgesinnten in einem geschützten Rahmen auf das Wesentliche konzentrieren können. Das eröffne eine andere Vertrauensbasis und stärke das Selbstvertrauen, vor allem für Frauen mit Migrationshintergrund. Gemeinsam mit den Seminarteilnehmern wurde dieses Thema ausführlich bearbeitet, sodass schnell klar wurde, dass es einen großen Bedarf es in diesem Bereich gäbe und diese Zielgruppe mehr Support bedarf. Daher überlege Integrationsbeauftragte Witt, das Seminar in dieser Form zu wiederholen, um noch mehr Teilnehmern die Chance zu geben, sich über die Inhalte der interkulturellen Öffnung im Sport zu informieren.
Während des Tagesseminars wurde von den Teilnehmern mehrfach der Wunsch geäußert, dass mehr Übungsleiter die Möglichkeit einer solchen Schulung wahrnehmen sollten. Diesen Appell nahm Integrationsbeauftragte Witt gern auf. Das nächste Seminar ist bereits gesetzt und findet am 28. November 2020 mit dem Thema „Konflikte im Sport und Alltag - Konflikte erkennen, verstehen und lösen“ statt.
Eine Teilnahme ist kostenlos und erneut mit 8 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung anerkannt. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle oder die Integrationsbeauftragte entgegen.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Nicht abgesagt, nur verschoben – und Weihnachtsbäume gibts trotzdem: Brigitta Herrmann freut sich ebenso wie Rainer Steinbock und Uwe Paap vom Kiwanis Club auf die Weihnacht im Schloss im kommenden Jahr.

Weihnacht im Schloss verschoben

03.12.2020
Eutin (ed). Tannenduft im Innenhof des Schlosses? Sollte da etwa doch…? „Nein“, sagt Uwe Paap vom Kiwanis Club Ostholstein bedauernd, „wir haben gehofft bis zum Schluss, dass wir unsere Weihnacht im Schloss vielleicht doch irgendwie veranstalten können, aber es geht…
Skateboardfahren ist nur eine von vielen coolen Aktionen, die Lucky beherrscht.

Lucky hat es drauf!

03.12.2020
Eutin (aj). Große Herausforderungen sind ihr tägliches Programm: Als Schulleiterin der Johann-Heinrich-Voss-Schule hat Tanja Dietrich aktuell immer neue Aufgaben zu bewältigen und ein Blick in „ihr“ Gymnasium zeigt: Es läuft. Vor diesem Termin allerdings hatte die…
THW-Helfende von links: Nils Happel, Klaus-Peter Plötz, Lea Menzner und Mandus Freese

Aufbau des Impfzentrums

03.12.2020
Eutin (t). Drei Impfzentren werden im Kreis Ostholstein eingerichtet, um die Impfungen gegen Covid-19 durchführen zu können. Eins davon befindet sich in Eutin am Marktplatz. Ein ehemaliger Supermarkt wird mit einigem Aufwand umgebaut, um die Anforderungen, die an die…
Normalerweise suchen sich die Kinder der Bujendorfer KiTa Kindernest des Kinderschutzbundes Ostholstein ihre Weihnachtsbaum bei Familie Voß in Zarnekau selber aus, das ging aber wegen Corona nicht. Mit dem, den Tim Voß ihnen geschenkt hat, sind sie super zufrieden

Ein Weihnachtsbaum fürs Kindernest

02.12.2020
Bujendorf (ed). Einer der schönsten Ausflüge in der Vorweihnachtszeit ist für die Kinder des Kindernestes, der Bujendorfer KiTa des Kinderschutzbundes Ostholstein, der nach Zarnekau zu Tim Voß. Hier dürfen sie sich Jahr für Jahr den allerschönsten Baum für ihren…
Das Beratungsteam der EUTB am Hauptstandort in Eutin: Torben Müller, Sabine Pitschmann und Birgit Karußeit.

Rat für Menschen mit Behinderung

02.12.2020
Eutin (aj). Eine Behinderung darf niemals der Grund sein, dass Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, zu Zuschauenden degradiert, obwohl sie gestalten und erleben wollen und können. Teilhabe lautet das Schlüsselwort und es ist im Bundes-Teilhabe-Gesetz…

UNTERNEHMEN DER REGION