Reporter Eutin

Rotary Club Oldenburg verschenkt an Grundschüler aus Oldenburg neuen Lesestoff

Bilder
Die Schulkinder der Klasse 4a der Grundschule am Wasserquell in Oldenburg freuen sich über die geschenkten Bücher ; (v.l. Rektorin Böllnitz, Projektleiterin Susanne Knees und die Rotarier Uwe Lankau, Dieter Fischer und Präsident Horst Simonsen)

Die Schulkinder der Klasse 4a der Grundschule am Wasserquell in Oldenburg freuen sich über die geschenkten Bücher ; (v.l. Rektorin Böllnitz, Projektleiterin Susanne Knees und die Rotarier Uwe Lankau, Dieter Fischer und Präsident Horst Simonsen)

Oldenburg. (sk) Der Rotary Club Oldenburg beteiligt sich zum 12. Mal am überregional erprobten Rotary Projekt „Lesen lernen – leben lernen“, um das Leseverständnis und die Schreibfertigkeit von Grundschulkindern im Clubgebiet zu fördern. Hierzu haben Rotarier/innen des Oldenburger Rotary Clubs am Donnerstag, den 12.12.2019 um 9.45 Uhr, in der Aula der Grundschule am Wasserquell, jeder Schülerin und jedem Schüler der 2. und 4. Klassenstufe ein speziell konzipiertes Buch und jeder Klassenlehrerin ein entsprechendes Handbuch zur Unterstützung des Unterrichts übergeben. An die Grundschüler aus Oldenburg wurden über 160 Bücher verteilt. Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse erhielten das Buch „Faustdicke Freunde“ von Marianne Loibl und die Kinder der 4. Klassen das Buch „Auf der Suche nach Nima“ von Marie Fenske. „Neben dem erfolgreichen weltweiten Kampf gegen Polio ist für uns die Förderung von Bildung ein Schwerpunkt unserer rotarischen Arbeit vor Ort“, sagt Horst Simonsen, Präsident des Rotary Club Oldenburg. „Lese- und Schreibfähigkeit ist eine Grundvoraussetzung für Demokratie, Stabilität und wirtschaftliches Wohlergehen. Nur durch Bildung können Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben und sozial aufsteigen“, fährt er fort. Das Projekt 4L steht für „Lesen Lernen – Leben Lernen“ und geht über das reine Lesen weit hinaus, indem es die Kinder zum Lesen motiviert. „Es ist nicht unser Ziel, den Kindern nur Bücher zu schenken, sondern vielmehr einen Beitrag zur Verbesserung der Lesekompetenz der Schüler zu leisten. Und dies wird durch eine intensive Beschäftigung der Schüler mit den Lehrmaterialien erreicht“, sagt Susanne Knees, Projekt-Leiterin des Rotary Club Oldenburg. „Die Arbeitsblätter bieten den Lehrerinnen und Lehrern ein Angebot für die eigene Unterrichtsgestaltung, um die richtigen didaktisch methodischen Entscheidungen zu treffen“, ergänzt sie. Und hierbei steht laut Rotary die Eigeninitiative der Schüler im Mittelpunkt. Die Auseinandersetzung mit dem Buch in der Schule soll den Kindern Spaß machen und vielfältige Erlebnisse ermöglichen sowie Gefühle und kognitives Verstehen aufbauen. „Dies bringt den Schülerinnen und Schülern dann neben einer Leistungsverbesserung auch emotionalen und sozialen Gewinn“, so Knees. „4L wird seit 2008 vom Rotary Club Oldenburg durchgeführt. Jedes Jahr werden 1000 Bücher an die Grundschüler im Clubgebiet Ostholstein Nord und Lütjenburg verschenkt, so dass in diesem Schuljahr die 12 000 – Marke geknackt werden wird. Es richtet sich an alle Gesellschaftsschichten und alle Grundschulen im Clubgebiet“, erläutert Horst Simonsen auf die Frage, warum die Grundschule am Wasserquell in Oldenburg für das Projekt ausgewählt wurde. „Die Bücher gehen in das Eigentum der Kinder über. Das soll die Schülerinnen und Schüler motivieren, Freude am Lesen zu entwickeln und mehr zu lesen. Und wer mehr liest, liest besser und kann auch schwierige Worte lesen und besser schreiben. Das ist die einfache Formel des Rotary Clubs zur Förderung des Leseverständnisses“, so der Clubpräsident weiter. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde an der Grundschule am Wasserquell betonte Rektorin Böllnitz, „dass die Bücherübergabe sehr gut in die an der Schule stattfindende Literaturwoche passt und den Kindern hilft, auch weiterhin bei den VERA-Vergleichstests im Bereich Schreiben und Lesen sehr gute Ergebnisse zu erzielen“. Projektleiterin Susanne Knees und ihre Kollegen Horst Simonsen, Dieter Fischer, Uwe Lankau und Klaus Kasper dankten der Schulleitung und den engagierten Lehrkräften, dass sie die Bücher im Unterricht behandeln. Die Schulkinder freuten sich sehr über die neuen Bücher und fingen sofort an, darin zu blättern und zu schmökern.


Weitere Nachrichten Oldenburg

Openair-Kino am 1. August in Oldenburg

09.07.2020
Oldenburg. (ll) Kino-Begeisterte sind auch im Sommer 2020 eingeladen, ein unterhaltendes Open-Air Vergnügen zu erleben. Die KulTour Oldenburg in Holstein gGmbH veranstaltet am Samstag, 1. August 2020 wieder das beliebte Openair-Stummfilmkino. Ab 21:00 Uhr (Einlass ab…
Majestät Willi Wiese und der 3. Ältermann Karsten Prokoph machen Station beim „Stift am Sonnenweg“.

Der Gildemontag unter Corona-Regeln

09.07.2020
Oldenburg. (Pressewart Bernd Schultz) Traditionell besucht die St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 e.V. am Gildemontag die Pflegeeinrichtungen und das Sana-Klinikum, um die Bewohner und Krankenstationen mit Gilderosen zu erfreuen. Das Gildefest war jedoch…

Rotary Club Oldenburg / Holstein hat einen neuen Präsidenten

09.07.2020
Oldenburg. (ll) In einem kleinen feierlichen Rahmen in Strandhotel Weißenhäuser Strand hat am vergangenen Montag, 29.06.2020, die offizielle Ämterübergabe der Präsidentschaft für den Rotary Club Oldenburg/ Holstein stattgefunden. Zahlreiche Freundinnen und Freunde…
Jörg Saba und Sandra Schulz im Verlauf der Spendenübergabe im Oldenburger Rathaus.

Stadtwerke Oldenburg i. H. unterstützen Kindergarten Priesterwiese

13.06.2020
Oldenburg. (cj) Nicht erst seit der Corona-Pandemie wissen wir, dass Kinder ein besonderes Bewegungs- und Spielbedürfnis haben. Das gilt insbesondere auch für die Kindergartenkinder. Investitionen in altersgerechte Spielgeräte sind daher sinnvoll, aber leider auch…
Fördervereinsvorsitzende Christine Frahm, Projektleiter Willibald Übler und Schulleiter Andrè Bigott (von links) nehmen – mit Abstand - den symbolischen Scheck von Rotary Präsident Dr. Horst Simonsen und Rotarier Dr. Reinhard Priebe (ganz rechts) entgegen.

500 Euro für die Präventionsarbeit

12.06.2020
Oldenburg. (KK) In Coronazeiten ist alles ein wenig anders als sonst. Die Rotarier, die sich seit Mitte Mai wahlweise im Clublokal oder per Videokonferenz treffen können, haben beschlossen, auch in diesem Jahr wieder das Programm zur Prävention und…

UNTERNEHMEN DER REGION