Reporter Eutin

Rotary Club Oldenburg verschenkt an Grundschüler aus Oldenburg neuen Lesestoff

Bilder
Die Schulkinder der Klasse 4a der Grundschule am Wasserquell in Oldenburg freuen sich über die geschenkten Bücher ; (v.l. Rektorin Böllnitz, Projektleiterin Susanne Knees und die Rotarier Uwe Lankau, Dieter Fischer und Präsident Horst Simonsen)

Die Schulkinder der Klasse 4a der Grundschule am Wasserquell in Oldenburg freuen sich über die geschenkten Bücher ; (v.l. Rektorin Böllnitz, Projektleiterin Susanne Knees und die Rotarier Uwe Lankau, Dieter Fischer und Präsident Horst Simonsen)

Oldenburg. (sk) Der Rotary Club Oldenburg beteiligt sich zum 12. Mal am überregional erprobten Rotary Projekt „Lesen lernen – leben lernen“, um das Leseverständnis und die Schreibfertigkeit von Grundschulkindern im Clubgebiet zu fördern. Hierzu haben Rotarier/innen des Oldenburger Rotary Clubs am Donnerstag, den 12.12.2019 um 9.45 Uhr, in der Aula der Grundschule am Wasserquell, jeder Schülerin und jedem Schüler der 2. und 4. Klassenstufe ein speziell konzipiertes Buch und jeder Klassenlehrerin ein entsprechendes Handbuch zur Unterstützung des Unterrichts übergeben. An die Grundschüler aus Oldenburg wurden über 160 Bücher verteilt. Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse erhielten das Buch „Faustdicke Freunde“ von Marianne Loibl und die Kinder der 4. Klassen das Buch „Auf der Suche nach Nima“ von Marie Fenske. „Neben dem erfolgreichen weltweiten Kampf gegen Polio ist für uns die Förderung von Bildung ein Schwerpunkt unserer rotarischen Arbeit vor Ort“, sagt Horst Simonsen, Präsident des Rotary Club Oldenburg. „Lese- und Schreibfähigkeit ist eine Grundvoraussetzung für Demokratie, Stabilität und wirtschaftliches Wohlergehen. Nur durch Bildung können Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben und sozial aufsteigen“, fährt er fort. Das Projekt 4L steht für „Lesen Lernen – Leben Lernen“ und geht über das reine Lesen weit hinaus, indem es die Kinder zum Lesen motiviert. „Es ist nicht unser Ziel, den Kindern nur Bücher zu schenken, sondern vielmehr einen Beitrag zur Verbesserung der Lesekompetenz der Schüler zu leisten. Und dies wird durch eine intensive Beschäftigung der Schüler mit den Lehrmaterialien erreicht“, sagt Susanne Knees, Projekt-Leiterin des Rotary Club Oldenburg. „Die Arbeitsblätter bieten den Lehrerinnen und Lehrern ein Angebot für die eigene Unterrichtsgestaltung, um die richtigen didaktisch methodischen Entscheidungen zu treffen“, ergänzt sie. Und hierbei steht laut Rotary die Eigeninitiative der Schüler im Mittelpunkt. Die Auseinandersetzung mit dem Buch in der Schule soll den Kindern Spaß machen und vielfältige Erlebnisse ermöglichen sowie Gefühle und kognitives Verstehen aufbauen. „Dies bringt den Schülerinnen und Schülern dann neben einer Leistungsverbesserung auch emotionalen und sozialen Gewinn“, so Knees. „4L wird seit 2008 vom Rotary Club Oldenburg durchgeführt. Jedes Jahr werden 1000 Bücher an die Grundschüler im Clubgebiet Ostholstein Nord und Lütjenburg verschenkt, so dass in diesem Schuljahr die 12 000 – Marke geknackt werden wird. Es richtet sich an alle Gesellschaftsschichten und alle Grundschulen im Clubgebiet“, erläutert Horst Simonsen auf die Frage, warum die Grundschule am Wasserquell in Oldenburg für das Projekt ausgewählt wurde. „Die Bücher gehen in das Eigentum der Kinder über. Das soll die Schülerinnen und Schüler motivieren, Freude am Lesen zu entwickeln und mehr zu lesen. Und wer mehr liest, liest besser und kann auch schwierige Worte lesen und besser schreiben. Das ist die einfache Formel des Rotary Clubs zur Förderung des Leseverständnisses“, so der Clubpräsident weiter. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde an der Grundschule am Wasserquell betonte Rektorin Böllnitz, „dass die Bücherübergabe sehr gut in die an der Schule stattfindende Literaturwoche passt und den Kindern hilft, auch weiterhin bei den VERA-Vergleichstests im Bereich Schreiben und Lesen sehr gute Ergebnisse zu erzielen“. Projektleiterin Susanne Knees und ihre Kollegen Horst Simonsen, Dieter Fischer, Uwe Lankau und Klaus Kasper dankten der Schulleitung und den engagierten Lehrkräften, dass sie die Bücher im Unterricht behandeln. Die Schulkinder freuten sich sehr über die neuen Bücher und fingen sofort an, darin zu blättern und zu schmökern.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Reiner Kroll, Donatha Puck und Hannes Wendroth vom Kirchengemeinderat.

Von Abschied und Neuanfang

05.03.2020
Hansühn. Abschied und Neuanfang standen am vergangenen Sonntag in der Christuskirche in Hansühn im Mittelpunkt des Gottesdienstes: Küster Reiner Kroll, der in wenigen Monaten 64 Jahre alt wird, wurde entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet und seine…
Übergabe des Hauptgewinns in Oldenburg: Die Lionsfreunde Stephan Meinhardt (Bildmitte) und Stefan Frahm (r.) gratulieren Norbert Müller (l.).

Lions Club Oldenburg in Holstein gratulierte

03.03.2020
Oldenburg. (sf/eb) Der Hauptgewinn und die erwirtschafteten Spenden aus den Erlösen des Adventskalenders 2019 sind am 26. Februar im Eingangsbereich zum Oldenburger Wallmuseum überreicht worden. „Der Verkauf unserer Adventskalender war auch im zurückliegenden Jahr…
Die Oldenburger Dwarslöper am Probentag (18. Februar) in Oldenburg.

Oldenburger Dwarslöper bereiten neues Stück vor

26.02.2020
Oldenburg. (rw/eb) „Eene meene muh, dat weerst du!“ heißt das neue Theaterstück aus der Feder von Regine Wroblewski, das derzeit mit gewohnter Akribie und Spaß an der plattdeutschen Sprache einstudiert wird. Zum Inhalt halten sich die Laienschauspielerinnen und…

20. Oldenburger Volleyball-Stadtmeisterschaft findet am 21. März 2020 statt

26.02.2020
Oldenburg. (de) Die Volleyballabteilung des Oldenburger SV ruft alle Freizeitmannschaften der Stadt Oldenburg und der umgebenden Gemeinden (Heiligenhafen, Lütjenburg, Eutin, Malente, Lensahn...) zur zwanzigsten Stadtmeisterschaft im Volleyball auf. Diese wird am…
Das ist der neue Vorstand für das Jahr 2020: Angelina Klukas, Nico Klukas, Connor Sellmann, Lucas Schütt, Justin-Lukas Riß. In der hinteren Reihe: Kevin Ackermann, Tim Neumann und Hartmut Junge.

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Lensahn 2019

07.02.2020
Lensahn. (ls/eb) Anfang 2019 hatte die Jugendfeuerwehr Lensahn 27 Mitglieder, eine recht bunt gemischte Truppe. Im Laufe des Jahres haben wir einige Jungs und Mädchen dazubekommen, einige jedoch haben uns auch verlassen. Von unseren Kameraden Phil Renner, Finn Meier,…

UNTERNEHMEN DER REGION