Reporter Eutin

Dersau nach 0:2 weiter auf einem Abstiegsplatz

Bilder

Kreis Plön (dif). Nur zwei Partien konnten aktuell in der Verbandsliga Ost am Wochenende über die Bühne gehen. Erwartungsgemäß setzte sich Spitzenreiter Kilia Kiel bei Rot Schwarz durch. Mit 4:1 ging die Partie standesgemäß an den Favoriten. Dersau verpasste es Boden gut zu machen und verlor seine Heimpartie gegen dem MTV Dänischenhagen mit 1:2. Folge: Der ASV steht weiter mit dem Rücken zur Wand, sprich im tiefen Abstiegskampf. Rückblende: Die Nachholspiele in der vergangenen Woche hatten es in sich. Der Preetzer TSV holte einen 3:0-Erfolg gegen die Wik und blieb genauso „oben dran“, wie der TSV Stein, der gar 5:0 bei Rot Schwarz Kiel siegte. In die andere Richtung ging es erneut beim Dobersdorfer SV. Mit 0:7 wurde man in Plön regelrecht „verhauen“. Auch die Handballserie ist in vollem Gange. Hier analysiert Coach Lasse Böck den Start seiner Schusterjungs und blickt in die Zukunft Richtung Jahreswechsel.

So geht es Ende November/Anfang Dezember beim letzten Spieltag im Jahre 2019 in der VL Ost weiter: Am 30.11.19 muss der ASV Dersau zum Neuling in die Probstei reisen. Im Hinspiel trennte man sich mit der SG 1:1. Diese Remis könnte auch nach 90 Minuten wieder stehen. Anders die Lage bei der Concordia aus Schönkirchen. Hier holte sich der Landesliga-Absteiger in Dänischenhagen eine 3:8-Klatsche ab und dürfte auf sportliche Rache aus sein. Zudem benötigt der Landesligaabsteiger aktuell jeden Pluspunkt mehr als dringend. Auch in Dobersdorf hat man alles andere als gute Erinnerungen an das erste Duell mit dem FC Kilia. Der Spitzenreiter „erschoss“ den DSV beim 12:1 förmlich und fügte der Elf eine denkwürdige Niederlage zu. Allerdings dürfte auch in der Neuauflage für den DSV nicht allzu viel möglich sein. Trotzdem müssen auch diese 90 Minuten erst einmal gespielt werden. Das immer wieder brisante Nachbarschaftsduell zwischen Plön und Preetz findet am kommenden Samstag beim PTSV statt, der im Hinspiel knapp mit 0:1 den Kürzeren gezogen hatte. Hier tippen wir diesmal auf einen knappen Heimerfolg der Möller-Truppe. Deutlicher ging im Sommer das Spiel zwischen dem VfR Laboe und dem TSV Stein aus, in dem die Steiner mit 5:2 siegten. Der TSV ist auch im Rückspiel Favorit, auch wenn sich der VfR zumindest ein wenig gefestigt hat. Sonntag erwartet dann der TSV Flintbek Rot Schwarz aus Kiel(Hinspiel: 1:2), der Wiker SV reist zur SG Saxonia(2:2) und Inter Tükspor will gegen Schinkel wichtige Zähler auf einen Abstiegskonkurrenten gutmachen. Der 1.FC siegte Mitte 2019 mit 2:1.

Handball: PTSV-Männercoach Lasse Böck äußerte sich nach nunmehr neun Spielen zur aktuellen Serie seiner Handballer nach dem Abstieg wie folgt: „Mit12:6 Punkten aus 5 Siegen, 2 Unentschieden und zwei Niederlagen belegen wir aktuell Platz 5 in der Landesliga Süd. Bis Weihnachten steht noch das Spiel gegen die SG Wift NMS 2 an und der Tabellenführer vom MTV Lübeck gibt seine Visitenkarten in der Blandfordhalle am 08.12.19 um 17 Uhr ab. Spiele gegen Lauenburg und Suchsdorf schließen die Hinrunde ab. Im bisherigen Saisonverlauf mussten wir in heimischer Halle noch keine Punkte abgegeben, dies soll auch zumindest vorerst bis Weihnachten so bleiben. Insgesamt sind bei der jungen Mannschaft noch gewisse Leistungsschwankungen, auch innerhalb eines Spiels, zu erkennen. Diese sollen nach und nach minimiert werden. Aktuell müssen wir auf unseren Dienstältesten Spieler Ingo Schmalz verzichten, der sich leider einen Muskelfaserriss zugezogen hat und voraussichtlich bis Mitte Januar ausfallen wird. Ansonsten können wir aus dem vollen Schöpfen und hoffen bis Weihnachten möglichst viele Spiele zu gewinnen um uns dann Ziele bis zum Saisonende setzen zu können.“


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Das Gips-Relief „Peter Fechter“ zeigt einen sterbenden 18-jährigen DDR-Flüchtling, der 1962 an der Berliner Mauer tödlich getroffen wurde.

Fritz Durings Werke der 50-er Jahre

09.03.2020
Plön (los). Bronze-Skulpturen, Gips-Modelle und Reliefs: In den Kellerräumen des Plöner Berufsbildungszentrums schlummern Fritz Durings Schätze, vom niedlichen Pan-Figürchen bis hin zu körperlichen Darstellungen nackter Tatsachen in zahlreichen Ausführungen. Jetzt…
Rolf Blechschmidt (Mitte) wurde von Bürgermeister Demmin und Bürgervorsteher Gärtner als  Ehrenamtler des Jahres ausgezeichnet

Erfolgreiche Leistungsträger aus einem Dutzend Disziplinen geehrt

08.03.2020
Preetz (tg). Insgesamt 220 errungene Titel und vordere Platzierungen konnten die Preetzer Sportlerinnen und Sportler im Wettkampfjahr 2019 national und international erringen. Darunter zwei Weltmeisterschaften, drei Vizeweltmeister- und sechs Europameistertitel, 20…
Wieder Boden unter den Füßen: Kreiswehrführer Manfred Stender (l.) und Sven-Marius Flügger begleiteten den Leiter des Ordnungsamtes des Kreise Plön Harald Koopmann auf einem Höhenflug mit der Drehleiter über die Plöner Kreisverwaltung.

Eine Abschiedsparty der besonderen Art

07.03.2020
Plön (los). Wer hat an der Uhr gedreht? „Die Zeit ist wirklich wie im Flug vergangen“, staunte Harald Koopmann rückblickend auf die vergangenen 16 Jahre, in denen er Leiter des Ordnungsamtes des Kreise Plön war. Mit seinem letzten Arbeitstag Ende Februar –der…
Stadtarchivar Peter Pauselius und Gudrun Lob haben dem hiesigen Stadtarchiv wieder einige interessante Beiträge zur Preetzer Geschichte und anderen historischen Besonderheiten entlocken können

Von Betonhobeln, Hurenkindern, Miniaturen und Firmenjubiläen

05.03.2020
Preetz (tg) Die „Preetzer Blätter“ starten in ihr fünftes Erscheinungsjahr. Wie gewohnt, mit spannenden historischen Themen und vielfältigen Einblicken, rund um die Historie der Schusterstadt und darüber hinaus. Peter Pauselius, Preetzer Stadtarchivar, und Gudrun Lob…
Lachende Pandas: So sehen Sieger aus.

Laboe mit wichtigem „Nachholdreier“ gegen Preetz

05.03.2020
Kreis Plön (dif). Schmalkost in Sachen Fußball ist weiterhin angesagt. Gleich zum Beginn der Rückserie 2020 in der Verbandsliga Ost fiel die Nachholpaarung des Dobersdorfer SV gegen die SG Probstei buchstäblich in Wasser und musste abgesagt werden. Gepunktet werden…

UNTERNEHMEN DER REGION