Reporter Eutin

Projekt in trockenen Tüchern

Bilder

Plön (los). Das DLRG-Einsatzboot „Mok To“ ist in die Jahre gekommen. Die Badesaison ist bereits gestartet. Für „Mok To“ ist es das letzte Jahr auf dem großen Plöner See. Ersatz erwartet die Plöner DLRG zum Jahreswechsel. Um die Finanzierung von rund 30.000 Euro stemmen zu können, erhielt der Verein in den vergangenen Wochen kräftigen Rückenwind von mehreren Sponsoren: 6150 Euro überbrachten der Rotary Club im Schulterschluss mit der VR Bank, weitere 3000 Euro steuerte der Mitarbeiterverein der Provinzial Nord „Provinzialer helfen“ bei.
Auf dem Großen Plöner See fährt die DLRG zahlreiche Einsätze, um Menschen aus Notlagen zu retten und Veranstaltungen auf dem Wasser zu abzusichern. Insbesondere über die Sommermonate begleiten die Rettungsschwimmer eine Vielzahl von Regatten. Hinzu kommen Aktivitäten von Jugendgruppen und Organisationen wie den Freiwilligen Feuerwehren, Pfadfindern oder Sportvereinen, die einen Ausflug auf die Plöner Gewässer nicht ohne Begleitung der Rettungsschwimmer ausführen dürfen. Darüber hinaus gibt es einige Veranstaltungen wie das Stadtbuchtfest, die von der DLRG auf dem Wasser gesichert werden. Vor allem übernimmt die DLRG aber während der Sommerferien, die tägliche Wache am Strandbad auf der Prinzeninsel. Die ständige Besetzung der Wache ermöglicht im Ernstfall einen schnellen und zielgerichteten Einsatz der Wasserretter. Badegäste und Freizeitsportler auf dem Wasser, die die Herausforderungen und Bedingungen auf dem Großen Plöner See falsch einschätzen oder aus anderen Gründen in eine Notlage geraten, sind die Nutznießer des ehrenamtlichen Engagements.
 

Die DLRG Plön sorgt bereits seit 1946 für Sicherheit auf den Plöner Gewässern. Mit der Ausbildung zum Rettungsschwimmer, Aufklärung über Gefahren und dem Wasserrettungsdienst trägt die Ortsgruppe dazu bei, dass Seenotfälle auf dem größten See Schleswig-Holsteins oft glimpflich ausgehen..
Das Rettungsboot „Mok To“ ist dabei unverzichtbar, ermöglicht es doch, schnell zum Ort des Geschehens zu gelangen und Verunglückte gegebenenfalls aus dem Wasser zu bergen. Dieser Bootstyp habe sich „in den vielen Einsätzen unter schwierigen Witterungsbedingungen bewährt“, erläutern der Ortsgruppen-Vorsitzende Jörg Faber und der Technische Leiter Uwe Kittmann. Deshalb soll auch das Nachfolgemodell diesem dem Schlauchboot mit Kunststoffrumpf entsprechen und jetzt in Auftrag gegeben werden. Die Saison 2021 ist für „Mok To“ also vermutlich die Letzte. Vor allem an den Luftkammern zeigt sich das Material bereits angegriffen, weshalb für den Nachfolger das UV-widerstandsfähigere Hypalon verwendet werde, so Kittmann. Es ist also Land in Sicht: „Im besten Fall haben wir Ende des Jahrs ein neues Boot“, freuen sich die DLRG-Vertreter.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Top-Wert: 22 Tore vom Preetzer TSV.

Kaderplanung: Landesligist Comet muss gleich neun Zugänge einbauen

02.07.2021
Kreis Plön (dif). Die Spielerveränderungen nehmen weiter ihren Lauf. In der Landesliga hat sich beim SVE Comet einiges getan. Der Verein vom Ostufer hat gleich neun Akteure für die Spielzeit 2021/22 verpflichten können. Aus Laboe kommt der 20-jährige Fynn Eggers, der…
Zugeklappt lässt nichts darauf schließen, dass der Bücherschrank ein Instrument enthält und somit zwei Funktionen erfüllt.

Ein Klavier, ein Klavier... sogar ein Schrankklavier

01.07.2021
Preetz (los). Vielleicht spielt das Instrument nicht die erste Geige unter den Musikinstrumenten. Ein Blickfang ist das neue alte und runderneuerte Schrankklavier im Heimatmuseum in der Preetzer Mühlenstraße allemal, auch wenn es sich so unauffällig gibt wie das…
Fließende Übergänge: gut isolierte Lkw liefern im Wechsel heißen Teer für die Straße Darland in der Gemeinde Mucheln an, auf der eine neue Decke aufgetragen wird.

Eine heiße Sache

01.07.2021
Sellin/ Mucheln (los). Es gibt Ecken im Kreis Plön, von denen die meisten Kreisplöner gar nicht wissen, dass es sie gibt. So auch Darland bei Sellin, Gemeinde Mucheln. Die Straße ist zwar nur 1,1 Kilometer lang, scheint aber ins Nirgendwo zu führen - obwohl irgendwo…
Björn Demmin, Bürgermeister und Stiftungsratsvorsitzender, lobte bei der Preisvergabe das breite und vielfältige bürgerschaftliche Engagement in Preetz und freute sich, dieses mit kleinen und größeren Finanzhilfen der Bürgerstiftung unterstützen zu können.

Bürgerstiftung Preetz schüttet 10.700 Euro aus

30.06.2021
Preetz (tg). Im Rahmen einer kleinen Feierstunde, pandemiebedingt zum zweiten Mal in den Räumlichkeiten der Diakonie, hat der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Preetz in diesem Jahr gleich neun Vereine, Verbände und Einzelpersonen mit einer Förderung bedacht. Insgesamt…
Morgens Mittags Abends (Momiabends) - das sind Kerstin Lorenzen (Gesang, Akkordeon, Saxophon, Flöten, Ukulele), Peter Boll (Gesang, Geige) und Michael Lempelius (Gesang, Gitarre, Bouzouki, Percussion). Die drei verbindet eine langjährige musikalische Freundschaft, geballte Musikalität, Spielfreude und eine umfangreiche Bühnen- und Ensembleerfahrung. Am 1. Juli spielen sie in Plön ab 17 Uhr.

Musik, Musik, Musik...

30.06.2021
Plön (los). Der Plöner Musiksommer geht in die zweite Runde. Ab morgen, 1. Juli 2021 veranstaltet der Verein Stadtmarketing mit Unterstützung der Plöner Stadtwerke und der Tourist Info neun Open Air Konzerte im wöchentlichen Rhythmus. Immer donnerstags heißt es nun:…

UNTERNEHMEN DER REGION