Reporter Eutin

Projekt in trockenen Tüchern

Bilder

Plön (los). Das DLRG-Einsatzboot „Mok To“ ist in die Jahre gekommen. Die Badesaison ist bereits gestartet. Für „Mok To“ ist es das letzte Jahr auf dem großen Plöner See. Ersatz erwartet die Plöner DLRG zum Jahreswechsel. Um die Finanzierung von rund 30.000 Euro stemmen zu können, erhielt der Verein in den vergangenen Wochen kräftigen Rückenwind von mehreren Sponsoren: 6150 Euro überbrachten der Rotary Club im Schulterschluss mit der VR Bank, weitere 3000 Euro steuerte der Mitarbeiterverein der Provinzial Nord „Provinzialer helfen“ bei.
Auf dem Großen Plöner See fährt die DLRG zahlreiche Einsätze, um Menschen aus Notlagen zu retten und Veranstaltungen auf dem Wasser zu abzusichern. Insbesondere über die Sommermonate begleiten die Rettungsschwimmer eine Vielzahl von Regatten. Hinzu kommen Aktivitäten von Jugendgruppen und Organisationen wie den Freiwilligen Feuerwehren, Pfadfindern oder Sportvereinen, die einen Ausflug auf die Plöner Gewässer nicht ohne Begleitung der Rettungsschwimmer ausführen dürfen. Darüber hinaus gibt es einige Veranstaltungen wie das Stadtbuchtfest, die von der DLRG auf dem Wasser gesichert werden. Vor allem übernimmt die DLRG aber während der Sommerferien, die tägliche Wache am Strandbad auf der Prinzeninsel. Die ständige Besetzung der Wache ermöglicht im Ernstfall einen schnellen und zielgerichteten Einsatz der Wasserretter. Badegäste und Freizeitsportler auf dem Wasser, die die Herausforderungen und Bedingungen auf dem Großen Plöner See falsch einschätzen oder aus anderen Gründen in eine Notlage geraten, sind die Nutznießer des ehrenamtlichen Engagements.
 

Die DLRG Plön sorgt bereits seit 1946 für Sicherheit auf den Plöner Gewässern. Mit der Ausbildung zum Rettungsschwimmer, Aufklärung über Gefahren und dem Wasserrettungsdienst trägt die Ortsgruppe dazu bei, dass Seenotfälle auf dem größten See Schleswig-Holsteins oft glimpflich ausgehen..
Das Rettungsboot „Mok To“ ist dabei unverzichtbar, ermöglicht es doch, schnell zum Ort des Geschehens zu gelangen und Verunglückte gegebenenfalls aus dem Wasser zu bergen. Dieser Bootstyp habe sich „in den vielen Einsätzen unter schwierigen Witterungsbedingungen bewährt“, erläutern der Ortsgruppen-Vorsitzende Jörg Faber und der Technische Leiter Uwe Kittmann. Deshalb soll auch das Nachfolgemodell diesem dem Schlauchboot mit Kunststoffrumpf entsprechen und jetzt in Auftrag gegeben werden. Die Saison 2021 ist für „Mok To“ also vermutlich die Letzte. Vor allem an den Luftkammern zeigt sich das Material bereits angegriffen, weshalb für den Nachfolger das UV-widerstandsfähigere Hypalon verwendet werde, so Kittmann. Es ist also Land in Sicht: „Im besten Fall haben wir Ende des Jahrs ein neues Boot“, freuen sich die DLRG-Vertreter.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
1593 hat Plön bereits zwei mächtige Mühlräder in Betrieb.

Alte Ansichten neu entdeckt

08.12.2021
Plön (t/los). Das Museum des Kreises Plön, Johannisstraße 1, hat im Kontext des Jubiläumsjahrs der Schützengilde von 1621 nochmals einen Kalender mit alten Bildern für 2022 zusammengestellt und zusammen mit der Schützengilde neu herausgegeben.Elf der Bilder sind…

„Plöner Wintermärchen” - vom 17. bis 19. Dezember

08.12.2021
Plön (los). Das „Plöner Wintermärchen“ darf zum vierten Advent wieder seinen zauberhaften Charme entfalten, wenn auch die Neuauflage der Veranstaltung des Stadtmarketing-Vereins unter den aktuellen Corona-Auflagen stattfinden muss. So bleibt der Schwerpunkt der…
Mit Spannung hatten die kleinen Kicker der F-Jugend den Besuch des DFB-Mobils erwartet – verschiedene Trainingseinheiten standen auf dem Programm.

„Anstoß für die Trainer von morgen”

08.12.2021
Preetz (tg). Nach dem der erste Termin mit den professionellen Trainern des DFB-Mobils buchstäblich ins Wasser gefallen war, konnten die kleinen und großen Kicker des JFV Preetz nun, bei einer professionell gestalteten Trainingseinheit, den Rasen endlich unter ihre…
Doris Hinrichsen (v.r.), Gabriele Green und Dorothea Storm von den Landfrauen Kirchbarkau übergaben den „Küstenkiste“-Mitorganisatoren, Stefan Ettling (li.) und Sven Bohnhoff, eine Geld- und Sachspende

Landfrauen Kirchbarkau sammeln für Flutopfer

08.12.2021
Preetz (tg). Die Aktion „Küstenkiste“ geht auf ihre Zielgeraden. Mit Stand am letzten Samstag waren bereits mehr als 1.400 Weihnachtspäckchen zusammengekommen. Auf Initiative von Petra und Sven Bohnhoff, Inhaber der Firma Umzüge Preuß, und des Unternehmervereins…
Der VL-Titel geht nur über Preetz oder Plön.

Der Verbandsliga Wintermeister heißt Preetzer TSV!

08.12.2021
Kreis Plön (dif). Nachdem nun auch die beiden letzten noch datierten Spiele der Verbandsliga Ost ins neue Jahr verschoben wurden, geht die Staffel endgültig in die Pause. Die-eigentlich schon 14 Spieltage- gehören der Vergangenheit 2021 an. Auch wenn einige Vereine…

UNTERNEHMEN DER REGION