Reporter Eutin

Rettungsaktion geglückt!

Bilder

Plön (los). Glück im Unglück für drei kleine Otter, die beim Wassersportverein Plön-Fegetasche (WPF) an der alten Ölmühle gerettet werden konnten - zum 20-jährigen Bestehen des Vereins Wasser Otter Mensch (WOM) eine kuriose Duplizität der Ereignisse. „Es war das erste Mal, dass ich in 20 Jahren überhaupt einen Otter gesehen habe und sogar in der Hand gehalten habe“, erzählt Claus Henrick Estorff, der beiden Vereinen angehört, Gründungs- und Vorstandsmitglied von WOM ist, und die ungewöhnliche Tierrettungsaktion fachgerecht in die Wege geleitet hat.
Was die Fähe bewogen hat, ihre rund 11 Wochen alten Welpen in einem Tagesversteck beim WPF abzulegen, ist wohl den guten Fischgründen zu verdanken, wo sie jagen wollte. Doch offensichtlich hat sie ihre Jungen danach nicht mehr versorgt.
Dass etwas nicht stimmte, bemerkten die Paddler vom WPF jedoch, als der fiepende Nachwuchs mehrfach auf dem Vereinsgelände zu sehen war. Eine Aufnahme lieferte den Beweis, dass es sich tatsächlich um kleine Otter und nicht um Minks handelte.
„Am Donnerstagabend beschlossen wir, die Jungen einzusammeln“, berichtet Estorff. Üblicherweise lasse man junge Wildtiere am besten in Ruhe, da sich die Mutter weiterhin um sie kümmert. Doch hier wurde deutlich, dass die auf ihre Mutter wartenden Kleinen verwaist waren. „Die sind mindestens drei Tage ohne Futter gewesen“, so Estorff.
Ein hungriger Welpe ließ sich unter einer Holzpalette hervorlocken. Eine hingelegte Rotfeder erwies sich als unwiderstehlich. „Nach einer Stunde hat er den Fisch gefressen“, erzählt Estorff. Ein anderes Tier war so entkräftet, dass es einfach eingesammelt werden konnte. Der dritte verriet sich durch Fiepen (ähnlich dem Pfeifen eines Eisvogels) und wurde mit etwas Verzögerung schließlich bei einem Holzverschlag bei den Mülltonnen gefunden.
Was der Ottermutter zugestoßen ist, bleibt fraglich. Ein Verkehrsunfall käme in Frage, so Estorff, doch sei bei der Polizei ein solcher nicht gemeldet worden. „Sie könnte aber auch in einer Reuse ertrunken sein“, sagt er. Immerhin handele es sich um die zweithäufigste Todesursache. Durch Fisch angelockt verendeten die Tiere darin, weil sie sich nicht befreien können. Dabei gäbe es Abhilfe: Ottergitter könnten installiert und Ausstiegshilfen angebracht werden. Doch verpflichtend sind solche Maßnahmen – gesetzlicher Tierschutz hin, Artenschutz her – bedauerlicherweise nicht, weshalb nach wie vor immer wieder Tiere qualvoll darin ertrinken (WOM gibt die Gitter übrigens an Fischer und Angelvereine ab).
Bis August werden die Otter-Jungen in der Wildtierhilfe Fiel in Dithmarschen aufgepäppelt. Ersten Rückmeldungen zufolge nehmen sie das Futter so gut an, dass sie möglicherweise schon im August im Schwentinesystem wieder ausgewildert werden können.
WOM (Robert-Schade-Straße 24, 23701 Eutin, 04521-7761988, info(at)wasser-otter-mensch.de ) arbeitet landesweit, schwerpunktmäßig in den Gebieten Schwartau-Trave-Holsteinische Schweiz, Schwentine-Einzugsgebiet, Selenter See und Fliessgewässer Probstei, Schaalsee-Region und angrenzende Fliessgewässer, Obere Eider und Nordostseekanal.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Seit zehn Jahren kultiviert und züchtet Wolfgang Neven Bonsai – mittlerweile sind es 300 an der Zahl: hier ein chinesischer Wacholder.

Ein Hobby, das Geduld und Fingerspitzengefühl erfordert

29.04.2020
Preetz (tg). Mit einem Bonsai fing es an. Vor zehn Jahren brachte ihm seine Frau ein solches Exemplar von einem Einkaufsbummel in einem Möbelhaus mit. Heute zählt die Bonsai-Sammlung von Wolfgang Neven rund 300 Exemplare – von handtellergroß bis fast mannshoch. Das…
Das Gips-Relief „Peter Fechter“ zeigt einen sterbenden 18-jährigen DDR-Flüchtling, der 1962 an der Berliner Mauer tödlich getroffen wurde.

Fritz Durings Werke der 50-er Jahre

09.03.2020
Plön (los). Bronze-Skulpturen, Gips-Modelle und Reliefs: In den Kellerräumen des Plöner Berufsbildungszentrums schlummern Fritz Durings Schätze, vom niedlichen Pan-Figürchen bis hin zu körperlichen Darstellungen nackter Tatsachen in zahlreichen Ausführungen. Jetzt…
Rolf Blechschmidt (Mitte) wurde von Bürgermeister Demmin und Bürgervorsteher Gärtner als  Ehrenamtler des Jahres ausgezeichnet

Erfolgreiche Leistungsträger aus einem Dutzend Disziplinen geehrt

08.03.2020
Preetz (tg). Insgesamt 220 errungene Titel und vordere Platzierungen konnten die Preetzer Sportlerinnen und Sportler im Wettkampfjahr 2019 national und international erringen. Darunter zwei Weltmeisterschaften, drei Vizeweltmeister- und sechs Europameistertitel, 20…
Wieder Boden unter den Füßen: Kreiswehrführer Manfred Stender (l.) und Sven-Marius Flügger begleiteten den Leiter des Ordnungsamtes des Kreise Plön Harald Koopmann auf einem Höhenflug mit der Drehleiter über die Plöner Kreisverwaltung.

Eine Abschiedsparty der besonderen Art

07.03.2020
Plön (los). Wer hat an der Uhr gedreht? „Die Zeit ist wirklich wie im Flug vergangen“, staunte Harald Koopmann rückblickend auf die vergangenen 16 Jahre, in denen er Leiter des Ordnungsamtes des Kreise Plön war. Mit seinem letzten Arbeitstag Ende Februar –der…
Stadtarchivar Peter Pauselius und Gudrun Lob haben dem hiesigen Stadtarchiv wieder einige interessante Beiträge zur Preetzer Geschichte und anderen historischen Besonderheiten entlocken können

Von Betonhobeln, Hurenkindern, Miniaturen und Firmenjubiläen

05.03.2020
Preetz (tg) Die „Preetzer Blätter“ starten in ihr fünftes Erscheinungsjahr. Wie gewohnt, mit spannenden historischen Themen und vielfältigen Einblicken, rund um die Historie der Schusterstadt und darüber hinaus. Peter Pauselius, Preetzer Stadtarchivar, und Gudrun Lob…

UNTERNEHMEN DER REGION