Reporter Eutin

Rettungsaktion geglückt!

Bilder

Plön (los). Glück im Unglück für drei kleine Otter, die beim Wassersportverein Plön-Fegetasche (WPF) an der alten Ölmühle gerettet werden konnten - zum 20-jährigen Bestehen des Vereins Wasser Otter Mensch (WOM) eine kuriose Duplizität der Ereignisse. „Es war das erste Mal, dass ich in 20 Jahren überhaupt einen Otter gesehen habe und sogar in der Hand gehalten habe“, erzählt Claus Henrick Estorff, der beiden Vereinen angehört, Gründungs- und Vorstandsmitglied von WOM ist, und die ungewöhnliche Tierrettungsaktion fachgerecht in die Wege geleitet hat.
Was die Fähe bewogen hat, ihre rund 11 Wochen alten Welpen in einem Tagesversteck beim WPF abzulegen, ist wohl den guten Fischgründen zu verdanken, wo sie jagen wollte. Doch offensichtlich hat sie ihre Jungen danach nicht mehr versorgt.
Dass etwas nicht stimmte, bemerkten die Paddler vom WPF jedoch, als der fiepende Nachwuchs mehrfach auf dem Vereinsgelände zu sehen war. Eine Aufnahme lieferte den Beweis, dass es sich tatsächlich um kleine Otter und nicht um Minks handelte.
„Am Donnerstagabend beschlossen wir, die Jungen einzusammeln“, berichtet Estorff. Üblicherweise lasse man junge Wildtiere am besten in Ruhe, da sich die Mutter weiterhin um sie kümmert. Doch hier wurde deutlich, dass die auf ihre Mutter wartenden Kleinen verwaist waren. „Die sind mindestens drei Tage ohne Futter gewesen“, so Estorff.
Ein hungriger Welpe ließ sich unter einer Holzpalette hervorlocken. Eine hingelegte Rotfeder erwies sich als unwiderstehlich. „Nach einer Stunde hat er den Fisch gefressen“, erzählt Estorff. Ein anderes Tier war so entkräftet, dass es einfach eingesammelt werden konnte. Der dritte verriet sich durch Fiepen (ähnlich dem Pfeifen eines Eisvogels) und wurde mit etwas Verzögerung schließlich bei einem Holzverschlag bei den Mülltonnen gefunden.
Was der Ottermutter zugestoßen ist, bleibt fraglich. Ein Verkehrsunfall käme in Frage, so Estorff, doch sei bei der Polizei ein solcher nicht gemeldet worden. „Sie könnte aber auch in einer Reuse ertrunken sein“, sagt er. Immerhin handele es sich um die zweithäufigste Todesursache. Durch Fisch angelockt verendeten die Tiere darin, weil sie sich nicht befreien können. Dabei gäbe es Abhilfe: Ottergitter könnten installiert und Ausstiegshilfen angebracht werden. Doch verpflichtend sind solche Maßnahmen – gesetzlicher Tierschutz hin, Artenschutz her – bedauerlicherweise nicht, weshalb nach wie vor immer wieder Tiere qualvoll darin ertrinken (WOM gibt die Gitter übrigens an Fischer und Angelvereine ab).
Bis August werden die Otter-Jungen in der Wildtierhilfe Fiel in Dithmarschen aufgepäppelt. Ersten Rückmeldungen zufolge nehmen sie das Futter so gut an, dass sie möglicherweise schon im August im Schwentinesystem wieder ausgewildert werden können.
WOM (Robert-Schade-Straße 24, 23701 Eutin, 04521-7761988, info(at)wasser-otter-mensch.de ) arbeitet landesweit, schwerpunktmäßig in den Gebieten Schwartau-Trave-Holsteinische Schweiz, Schwentine-Einzugsgebiet, Selenter See und Fliessgewässer Probstei, Schaalsee-Region und angrenzende Fliessgewässer, Obere Eider und Nordostseekanal.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Vom Auto aus nahmen die künftigen ABC-Schützen und ihre Familien an der Abschiedsfeier teil, die mit einem hupenden Konvoi beendet wurde.

Auf in die Zukunft

11.07.2020
Plön (los). Jetzt gehören sie schon fast zu den „Großen“: Als künftige Schulkinder hat die Plöner Kita Regenbogenhaus 22 seiner Schützlinge mit einer besonderen Aktion in die Sommerferien verabschiedet, die der Corona-Pandemie geschuldet, aber gerade deswegen…
Verlässt ein Fahrzeug den Marktplatz...

Hydraulische Poller für Verkehrsberuhigung

11.07.2020
Plön (los). „Krieg der Sterne“ in der Fußgängerzone - R2D2 lässt grüßen. Freunde des himmlischen Heldenepos dürfte der Anblick der blinkenden Lämpchen am Kopf der kompakten kleinen Säulen begeistern, die jetzt die Straße zugunsten der Verkehrsberuhigung eingrenzen.…
Die Leiterin der Plöner Fielmann-Filiale Susanne Danz übergab das Selbstporträt des Künstlers Friedrich Carl Gröger an Museumsleiterin Julia Meyer (v. l.).

Fielmann komplettiert die Gröger-Sammlung des Kreismuseums

10.07.2020
Plön (t). Wenn Jürgen Ostwald von der Fielmann AG das Plöner Kreismuseum besucht, ist stets große Freude angesagt. „Es ist ein bisschen so, als wenn der Weihnachtsmann mehrmals im Jahr vorbeikommt und ein schönes Geschenk für das Museum vorbeibringt“ schmunzelt…
Seit 2018 in Preetz: Maxi Zimmermann.

Meisterjubel in Selent und Wentorf

09.07.2020
Kreis Plön (dif). Aktuell und viel zu lange schon befindet sich der Fußball weiter im Dornröschenschlaf. Interessant ist aber weiterhin ein Blick in die „Antike“: Die Vergangenheit bewältigen wir heute mit den Jahren 1989/90 aus der Kreisliga und der C-Staffel Plön…
Brigitte Oberschelp (li.) und Anika Engel setzen sich für die Interessen der vielen Tagesmütter und –väter im Kreisgebiet ein

Bessere Rahmenbedingungen für die Kindertagespflege

09.07.2020
Kreis Plön (tg). Im Dezember 2019 wurde das Gesetzgebungsverfahren zur neuen Kita-Reform abgeschlossen. Das Ziel: die Qualität der Einrichtungen verbessern und die Eltern finanziell entlasten. Bedingt durch die Corona-Pandemie kann das Gesetz vollständig erst zum 1.…

UNTERNEHMEN DER REGION