Reporter Eutin

„Urban Sketching“ hinter hohen Hecken

Bilder

Plön (los). „Urban Sketching“ bezeichnet eigentlich das Erschaffen kleiner Stadtskizzen. Doch genauso gut lässt sich die künstlerische Betätigung mit Stift und Farben auch im Garten umsetzen: Kreativtatort für ein solches Angebot ist am Donnerstag, 2. Juni der Garten der Familie Heydemann, Lütjenburger Straße 33 in Plön in der Zeit von 16 bis 18 Uhr. Die Teilnehmer können ihre gestalterischen Fähigkeiten vor Ort unter fachkundiger Begleitung der Lütjenburger Künstlerin Margrit Niemann mit Stift und Farbe ausprobieren und ihre eigene Handschrift beim zeichnerischen Erfassen selbst gewählter Gartenszenen entwickeln lernen. Anmeldung bei Kathrin Heydemann (k-hey@gmx.de oder 04522-2638).

 


Insbesondere für diejenigen, die sich an ein solches Kunst-Projekt noch nie herangewagt obwohl sie damit geliebäugelt haben, ist das kostenfreie Angebot gedacht. Lediglich über eine kleine Materialspende freuen sich die Initiatoren, die zum Mitmachen einladen. Dabei handele es sich um eine rein private Aktion, unterstreicht Kathrin Heydemann, die bei sich ein großes grünes Areal mit altem Baumbestand, Stauden- und Gemüsegarten, Schattenbereichen und Lichtinseln sowie Teich und Wasserspiel zur Verfügung stellt. An einer Stelle scharren Hühner in ihrem Hagen, an anderer lädt eine Bank dazu ein, den Augenblick zu genießen. Kurz: Hier ist viel Platz zum kreativen Abtauchen. „Jeder sucht sich irgendwo eine Szene aus, die ihn anspricht“, erläutert sie. Ausgestattet mit Papier, Stuhl und Stift widmen sich die Teilnehmer zwei Stunden dem gewählten Ausschnitt, um seine Besonderheiten – das Wesentliche des Ortes - zeichnerisch zu fixieren.

 


Das „Urban Sketching“ ist in eine Reihe von privaten Kreativangeboten eingebettet, die rund ums Jahr in dem Garten mit verschiedenen Anleiterinnen stattfinden. Nähere Informationen dazu bei Kathrin Heydemann.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION