Reporter Eutin

500. Fukushima Mahnwache in Schönberg

Bilder
Erinnerung an die Reaktorkatastrophe und ein kritischer Blick auf aktuelle Zusammenhänge: Dörte und Hans Zorn halten an der Fukushima Mahnwache Schönberg fest.

Erinnerung an die Reaktorkatastrophe und ein kritischer Blick auf aktuelle Zusammenhänge: Dörte und Hans Zorn halten an der Fukushima Mahnwache Schönberg fest.

Schönberg (t). Am Montag, 18. Januar fand in Schönberg die 500. Fukushima Mahnwache statt. Regelmäßig an jedem Montag standen und stehen seit der Reaktorkatastrophe in Japan Mitglieder der Fukushima Mahnwache Schönberg in der Bahnhofstraße (anfangs am Markt vor der evangelischen Kirche), um an die Gefahren der Atomtechnologie zu erinnern und der Opfer zu gedenken. Lediglich während des ersten Corona-Lockdowns fiel das Treffen einige Wochen aus. Diese Mahnwachen sind mittlerweile aus dem Ortsbild von Schönberg nicht mehr wegzudenken. Zur Zeit finden die Mahnwachen wegen der Coronabedingungen nur noch mit einer bis zwei Personen statt. Parallel dazu führt die Gruppe inzwischen an jedem Mittwoch um 18 Uhr eine Telefonkonferenz durch, auf der Informationen ausgetauscht und organisatorische Dinge besprochen werden.
Wer Interesse hat, an diesem Gedankenaustausch teilzunehmen, ist herzlich dazu eingeladen. Um die Zugangsdaten zu erhalten, bitte eine Mail an mahnwache@posteo.de schicken.
Am 11. März dieses Jahres jährt sich die Katastrophe von Fukushima zum 10. Mal. Die Mahnwachen sind weiterhin erforderlich, da die Themen Fukushima und Atomkraft in Schleswig-Holstein und auch weltweit nicht abgeschlossen sind.
Während es in Schleswig-Holstein zur Zeit um den Rückbau des Kernkraftwerks Brunsbüttel geht, treten in Fukushima neue schwere Probleme bei der Bergung der geschmolzenen Brennelemente der Reaktoren 2 und 3 auf, so dass die Arbeiten daran zur Zeit unmöglich sind.
„Es kann also überhaupt nicht davon gesprochen werden, dass sich die Lage in Japan allmählich normalisiert“, erklärt Dörte Zorn. „Vielmehr stellen die Ruinen des Atomkraftwerks Fukushima eine massive Bedrohung der Sicherheit der dort lebenden Menschen dar, deren Ausmaß erst jetzt richtig sichtbar wird.“ Da diese Beispiele zur Zeit und in absehbarer Zukunft nicht die einzigen Probleme der Atomtechnologie sind, sei die weitere Beobachtung durch die Öffentlichkeit dringend erforderlich. „Die Fukushima Mahnwache Schönberg will weiterhin mit ihren Möglichkeiten dazu beitragen!“


Weitere Nachrichten Probsteer
Fühlt sich im Rocky-Ambiente in seinem Boxkeller ebenso wohl wie im schicken Boxing Club in Hamburg: Der Mönkeberger Manfred Ritter ist Boxer aus Leidenschaft und mit einem großen Herzen für kranke Kinder.

„Was zählt, ist, was man mit seinem Erfolg bewirkt”

25.02.2021
Mönkeberg (ed). Manfred Ritter ist Boxer aus Leidenschaft – der Mönkeberger ist vielfacher Box-Weltmeister der Veteranen, ein echter Champion, der mit Box-Größen wie den Klitschkos per Du ist. Vitrinen voller Pokale, Gürtel, Medaillen künden von einem erfolgreichen…
Peter Lühr, Daniel Braatz, Nils Büchner und Björn Wellm vor dem Sprinter der Jugendfeuerwehr (von links).

Neuer Jugendfeuerwehrwart für die Altheikendorfer Feuerwehr

24.02.2021
Heikendorf (kas). Die Jugendfeuerwehr Heikendorf bestand im vergangenen Jahr 50 Jahre. Lange im Voraus wurde geplant, doch durch die Corona-Pandemie musste der bisherige Jugendfeuerwehrwart Nils Büchner mit seinem Team auch dieses Fest quasi in den Sand schreiben.…
Stolz präsentieren die Schüler der dritten und vierten Klassen, Michel, Luis, Selina und Sophia (von links) der Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen die neuen Westen, mit denen die Umsetzung der Corona-Regeln noch besser gelingen soll. Die Westen sind eine Spende des Lions-Club Sconeberg. Die vier Kinder sind auch Schulhoflotsen und werden die Lehrer unterstützen. Für ihre Schulkameraden haben sie ein Plakat gestaltet, auf dem die Regeln anschaulich erklärt werden.

230 Warnwesten für den Schul-Neustart

24.02.2021
Schönberg (t). Am kommenden Montag sollen im Kreis Plön die Grundschulen nach dem wochenlangen Lock-Down wieder für alle Schüler geöffnet werden – unter strengen Hygieneregeln, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie unter Kontrolle zu behalten. Damit die Regeln noch…

Störche-Auswärtsserie reißt in Fürth

24.02.2021
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein verpasste es am 22. Spieltag sich in der 2. Bundesliga von der Konkurrenz ein wenig abzusetzen. Trotz gefühltem Ballbesitz von 80% und Torchancen die für drei Matches gereicht hätten, unterlag die Werner-Elf mit 1:2 in Fürth und…
Birgit Dieckmann gratuliert Andreas Mösch im Namen des DRK-Ortsvereins Klausdorf mit einem Geschenk zur Jubiläumsspende.

Für Andreas Mösch wird Helfen seit 40 Jahren groß geschrieben

18.02.2021
Schwentinental-Klausdorf (t). Zu seiner 125. Blutspende wurde Andreas Mösch von Klausdorfs DRK-Ortsvorsitzender Birgit Dieckmann um kurz vor 17 Uhr in der Schwentinehalle erwartet und mit den Worten „er ist einer unserer zuverlässigsten Spender“ begrüßt. Seine erste…

UNTERNEHMEN DER REGION