Reporter Eutin

„Betreuung via Video“

Bilder
Die pädagogischen Fachkräfte Christine Heim und Ulli Presse beim Erstellen eines Angebotes (Bau einer Futterstelle für Vögel)

Die pädagogischen Fachkräfte Christine Heim und Ulli Presse beim Erstellen eines Angebotes (Bau einer Futterstelle für Vögel)

Schönberg (t). Das sich der Alltag der Schulkinder am Schönberger Schulcampus deutlich verändert hat, hat vermutlich inzwischen jeder mitbekommen - die Begriffe Präsenzunterricht, Homeschooling und Videokonferenz sind mittlerweile im allgemeinen Sprachgebrauch angekommen.
Inzwischen hat die Digitalisierung auch den Hort und die Schülerbetreuung des Schulverbandes Probstei auf dem Campus erreicht. Die ersten mobilen Endgeräte (iPads) haben den Hort erreicht und wurden von den Mitarbeiter*innen auch sinnvoll in Gebrauch genommen. Da die Zahl der im Notdienst betreuten Kinder mit bis zu 10-20 Kindern relativ gering ist, stellte sich die Frage, wie die moderne Digitaltechnik genutzt werden könnte, um speziell dem Bildungsauftrag des Hortes für alle Kinder auch in diesen Zeiten und unter den derzeitigen Bedingungen gerecht werden zu können, so Hortleiter Ulrich Presse.
Da gemeinsame Erlebnisse und Bildungsprozesse zur Zeit nur sehr eingeschränkt möglich sind, haben sich die pädagogischen Fachkräfte des entschlossen, das Medium „YouTube“ zu nutzen, um mit den Kindern über kleine, selbst erstellte Videofilme in Kontakt zu bleiben, berichtet Hortleiterin Gyde Otzen. So entstanden überall im Hort kleine „Filmstudios“, in der Werkstatt wurden vor laufender Kamera Kokosnüsse mit Vogelfutter gefüllt, im Bewegungsraum wurde ein Zumbavideo erstellt und im Kreativraum wurden Papierflieger gefaltet oder einfach auch nur eine „ Wiedersehnsstunde“ der Kinder und ihrer Bezugspersonen zum Erzählen organisiert.
Diese und noch vielfältige andere, selbst erstellte, Videos werden dann über „YouTube“ ausschließlich den Kindern (und Eltern) aus Schülerbetreuung und Hort zum Ansehen, zum Nachmachen oder als Inspiration zur Verfügung gestellt.
Die zahlreichen, uneingeschränkt positiven, Rückmeldungen der Kinder und auch der Eltern bestärken die Mitarbeiter*innen des Hortes darin, noch einige Themen anzupacken und in Form von kleinen Videobeiträgen den Kindern anzubieten, freut sich das gesamte Hort Team.
Schulverbandvorsteher Lutz Schlünsen lobt und bedankt sich für die Kreativität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Zeit. So gelingt es auch ein wenig Nähe und bekannten Kontakt zu den Kindern auch in diesen Zeiten zu schaffen, die nicht in der Notbetreuung sind und den Eltern vielleicht auch stundenweise über die Distanz ein wenig bei der Betreuung unter die Arme zu greifen. Natürlich freuen sich alle wieder, wenn der echte Kontakt auf dem Schulhof oder dem Hort wieder möglich ist.


Weitere Nachrichten Probsteer
Rettungseinheiten der Seenotretter im Einsatz für zwei kollidierte Segelyachten in der Kieler Bucht, auf den Tag genau 156 Jahre nach Gründung der DGzRS

Seenotretter für schwerverletzten Segler im Einsatz

02.06.2021
Kieler Bucht (t). Nach dem Zusammenstoß zweier Segelyachten in der Kieler Bucht haben die Seenotretter am Samstagnachmittag, 29. Mai, einen schwerverletzten Segler sicher an Land gebracht. Acht weitere Besatzungsmitglieder der beiden Boote blieben bei der Kollision…
Hoffnung nach dem Lee-Ausgleich.

Aus und vorbei – Holstein verpasst Bundesligaaufstieg!

02.06.2021
Kreis Plön (dif). Es hat nicht sollen sein für die KSV Holstein. Nach dem tollen 1:0-Sieg beim 1. FC Köln im ersten Reli-Spiel um den Aufstieg in die Fußballbundesliga waren die Kieler daheim am Mühlenweg vor 2350 zugelassenen Anhängern ohne jegliche Siegchance. Mit…

Feuer in der alten Schule

02.06.2021
Heikendorf (t). Am Sonnabend um 16:22 Uhr alarmierte die Leitstelle Mitte die beiden Ortsfeuerwehren Altheikendorf und Neuheikendorf zu einem Feuer in der ehemaligen Grund- und Gemeinschaftsschule im Schulredder in Heikendorf. In einem Klassenraum im Grundschultrakt…
…und am Wochenende darauf ist Beate Kiupel als Bella Butenschön oder De hillige Johanna vun de Inbooköök bei den Lachmöwen zu Gast.

Premiere für die „Ole Leev“

27.05.2021
Laboe (ed). Viel zu lang war die Durststrecke, die Theatermacher und Theaterbegeisterte hinter sich haben – aber jetzt geht es ganz langsam wieder los, langsam, aber spektakulär, denn im Rahmen des Modellprojektes des Landes ist an den ersten beiden Juni-Wochenenden…
Das Probstei Museum Schönberg ist eine alte Hofanlage aus der Zeit um 1600.

Bundesförderung mit 105.000 Euro

27.05.2021
Kreis Plön (t). Im Rahmen des „Denkmalschutz-Sonderprogramm X“ hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 20. Mai 105.000 Euro für zwei Projekte im Wahlkreis von Melanie Bernstein MdB bereitgestellt.60.000 Euro werden für die Neudeckung des Reetdaches des…

UNTERNEHMEN DER REGION