Reporter Eutin

„Brothers in Arts - eine deutsch-dänische Künstlerfreundschaft“

Bilder

Foto: ©Dietmar Wagner + Tonni Museth

Schönberg (t). Der Tourist-Service Ostseebad Schönberg Kultur- & Veranstaltungen lädt zur Vernissage der Kunstausstellung „Brothers in Arts - eine deutsch-dänische Künstlerfreundschaft“ von Dietmar Wagner und Tonni Museth im Kulturhaus „Alte Apotheke“ ein. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 14. August in Schönberg, Knüllgasse 8 und beginnt um 11.30 Uhr. Hinweis: Der Zugang zur Vernissage erfolgt über den Seiteneingang des Gebäudes. Der Eintritt ist frei.
Die Ausstellung „Brothers in Art“ kann ab Montag, 15. August bis 16. September 2022 montags, dienstags und freitags von 15 bis 17.30 Uhr und donnerstags von 10 bis 12 Uhr sowie 15 bis 17.30 Uhr über den Zugang durch die Gemeindebücherei im Kulturhaus besichtigt werden.
Die Künstler Dietmar Wagner und Tonni Museth verbindet eine deutsch-dänische Künstlerfreundschaft. Ihre Zusammenarbeit begann 2019, als sie sich auf der Art Week in Sonderborg kennenlernten und sich und die Arbeit des jeweils anderen sofort verstanden und schätzten lernten. Seither stellen beide oft gemeinsam und gerne auch mit weiteren Künstlern der Grenzregion aus. Auch schaffen sie gemeinschaftliche, zum Teil nahezu explosiv farben- sowie formenfrohe Werke, die dazu einladen sie tiefer zu ergründen. In ihrer Ausstellung „Brothers in Art“, stellen die beiden Künstler sowohl jeweils eigene als auch gemeinsame Werke aus.
Tonni Museth, geboren 1949 in Kopenhagen, gelernter Grafik Designer, Portraitmaler und freischaffender Künstler hatte seine Debütausstellung 1977 in Charlottenburg.
Seitdem hatte er unzählige Ausstellungen und Auftragsarbeiten in Dänemark, Deutschland, England und USA.
Das Spektrum des dänischen Künstlers aus Südjütland reicht von Portraits in Öl, Kreide, Aquarell bis zu großformatiger expressiver abstrakter Malerei, gelegentlich inspiriert von nordischer Mythologie. Der Künstler, der heute bei Apenrade in Südjütland lebt, ist Mitglied im südjütischen Künstlerbund „SMS1935“.
Dietmar Wagner
1952 in Pinneberg geboren, war bis 2015 als Lehrer in Flensburg tätig. Er ist geprägt von Künstlern des Surrealismus und abstrakten Expressionismus und arbeitet gerne auf evokativem Grund.
Seit 2001 hatte er mit seinen abstrakten Bildern Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Schleswig, Kiel, Flensburg und Dänemark.
Der Künstler lebt Halbinsel Angeln in der Ostsee, die von der Flensburger Förde und der Schlei umgeben ist. Er ist Mitglied im Netzwerk „KiN“ (Kunst-im-Norden), im „Kulturzentrum Schleswig e.V.“ und im südjütischen Künstlerbund „SMS1935“ und Mitbegründer der Kunstinitiative „Alte Spritfabrik“.


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage