Reporter Eutin

Der richtige Rahmen für lustige Selfies

Bilder

Foto: hfr

Schönberg (t). Jetzt stehen sie, die zwei neuen Rahmen, die zum fotografieren einladen. An Schönbergs Ostseestränden können damit kreative Bildideen und lustige Selfies umgesetzt sowie schöne Urlaubserinnerungen per Kamera und Handy festgehalten werden. Ein Rahmen steht am Schönberger Strand an der Seebrücke, ein zweiter in Kalifornien, direkt an der ersten DLRG Station. Gebaut hat diese die Tischlerei Hein aus Stakendorf.

Hintergrund: Über Winter hat sich der Gewerbeverein Gedanken gemacht, um einmal wieder eine kleine neue Aktion für den Tourismus anzubieten. „Manchmal muss man das Rad gar nicht neu erfinden, sondern sich nur inspirieren lassen“, findet der Vereinsvorsitzende Knut Lindau. Er habe so einen Fotorahmen in Heidkate Ende des Sommers 2020 bei einer Fahrradtour auf dem Deich entdeckt und sofort die Idee geschmiedet, so etwas auch für Schönberg zu planen. „Viele Besucher ließen sich dort hinter dem Rahmen fotografieren und machten ihre Selfies mit der tollen Ostsee im Hintergrund“, erzählt er begeistert. „Zum Glück haben wir viele gute aktive Handwerker in unserem Verein die gerne unterstützen.“ Und so habe man gar nicht lange suchen und fragen müssen, denn mit Volker Hein, dem Chef der Tischlerei Hein aus Stakendorf, fand sich schnell ein Unterstützer, der diese Rahmen bauen konnte. „Volker Hein hatte sofort spontan zugesagt“, freut sich Lindau. „Pünktlich zur Saison waren die beiden Rahmen dann auch fertiggestellt.“ Danach sei noch die Genehmigung zur Aufstellung vom Bürgermeister Peter Kokocinski eingeholt worden. „Das war aber auch kein Problem“, führt Knut Lindau aus, „der Bürgermeister war von der Aktion natürlich ebenso begeistert wie wir.“

Ein paar Tage benötigte dann noch die Beschriftung: „Urlaubsgrüße aus Kalifornien“ und „Urlaubsgrüße vom Schönberger Strand“ steht auf den massiven Holzrahmen geschrieben.
Bei deren Aufstellung unterstützte tatkräftig Vorstandsmitglied Dirk Besien die Arbeit. Nun konnten die beiden Rahmen offiziell übergeben werden. „Die große Überraschung war dann noch, dass Volker Hein dem Verein diese gestiftet hat und nicht in Rechnung stellen wollte“, fügt Knut Lindau hinzu. Er freue sich ganz besonders über diese großzügige Spende und bedanke sich ganz herzlich bei dem Stifter Volker Hein. „Das zeigt doch wieder einmal, wie in unserem Verein Partnerschaft und Zusammenarbeit gelebt wird.“


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage