Reporter Eutin

Die Kinder ließen sich nicht zweimal bitten

Bilder

Mönkeberg (kud). Noch packen eifrige Hände alle Utensilien aus. Da werden Schminksachen fein säuberlich sortiert, noch schnell einige Gläser poliert. Die Hüpfburg braucht auch noch den letzten Schliff. Den Kindern, die sich mit ihren Eltern zum Kinderfest bereits eingefunden haben, geht das alles nicht schnell genug. Sie wollen spielen.
Und kaum steht die Burg, stürmen die Jüngsten das federnde Vehikel mit lautem Gejohle. Die Eltern am Rande sind vergessen. Nur wenige Schritte entfernt hat sich schon eine kleine Schlange gebildet. Neugierig beäugen die jungen, in diesem Falle meist weiblichen Besucher die vielen Farben auf dem Tisch. Schminken ist angesagt. Dafür haben andere überhaupt keinen Sinn. Sie versuchen unverdrossen, Bälle und ausgestopfte Socken in Plastikschüsseln zu versenken.
Am Himmel zeigen sich einige Schleswig-Holstein-Wolken, alles ist gut. Noch! Die ersten, die den Wetterwandel bemerken, sind die Kinder, die sich an einem kleinen Pool zusammengefunden haben, um kleine Plastikentchen zu angeln. Aufkommender Wind lässt die Angeln in die falsche Richtung wedeln. Doch Frust ist nicht angesagt. Und so landen tatsächlich einige der Teilchen auf dem noch trockenen Sand neben dem ihrem kleinen Badesee.
Der Wind wird stärker. Die Feuerwehrleute, für die Sicherung des Festes zuständig, müssen sich beeilen. Sie hatten das Festgelände mit locker im Sand steckenden Zaungittern abgegrenzt. Doch jetzt greifen die ersten heftigen Böen nach dem Metall. An den Ständen sorgen die Windböen fürerstes Durcheinander. Leichte Gegenstände fliegen durch die Gegend. Und dann platzt der Regen los. Bürgermeisterin Hildegard Mersmann ist mit ihrer Enkelin erschienen. Aber auch sie sind bald klatschnass und treten den Heimweg an. Andere sind härter gesotten, rotten sich unter den Vordächern der Imbiss- und Getränkewagen zusammen und warten, dass der Wetteranfall bald vorbei ist. Ihre Ausdauer wird belohnt. Bald kann es weitergehen mit dem fröhlichen Strandfest, zu dem sich mehrere hundert Menschen eingefunden haben. Veranstalter „Edeka Ristow“, Vereine und Verbände und die Feuerwehr können doch noch einmal zufrieden sein.


Weitere Nachrichten Probsteer
Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement: (v. l.) Kreispräsident Stefan Leyk, Jürgen Blauert, Martina Bläse, Klaus Sydow, Klaus Schildknecht, Hans-Peter Stuhr, Annkatrin Mölln, Horst Blohm und Landrätin Stephanie Ladwig.

Verleihung der Ehrennadel des Kreises Plön

11.12.2019
Plön (los). Zum 19. Mal hat der Kreis Plön die Ehrennadel an engagierte Bürger verliehen und sie damit für ihr Engagement für die Gesellschaft ausgezeichnet. Hintergrund der Ehrung ist der Internationale Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, den die Vereinten Nationen…
Stark begonnen, zum Winter etwas geschwächelt: U23 der Störche.

Angstgegner Osnabrück siegt erneut bei Holstein Kiel

11.12.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein hat sich vor eigenem Publikum im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück mit einer 2:4-Pleite in die Winterpause verabschiedet. „Erste Halbzeit hui, danach pfui“, so die Beschreibung des Matches. Die Störche Tore durch Janni Serra und…

Gefüllte Stiefel für die kleinen Laboer

11.12.2019
Laboe (t). Im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders 2019“ hat der Verein „Freunde des Kurparks von Laboe e.V.“ wie schon im letzten Jahr, den 6. Dezember, Nikolaustag, ausgewählt. Die Jüngsten von Laboe waren wieder zur Abgabe ihrer Stiefel beim Vorsitzenden des…
Schönkirchener Weihnachtsmarkt am Dorfteich findet am 30. November und 1. Dezember statt.

Es wird weihnachtlich in Schrevenborn

28.11.2019
Schrevenborn (as). Vorweihnachtlicher Lichterglanz im Amt Schrevenborn: Mit dem traditionellen „Anleuchten“ wird in Heikendorf und Schönkirchen die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Den Auftakt macht der Handels- und Gewerbeverein in Heikendorf am Donnerstag, 28.…
Tante Diaboli aus der Hölle (Dörte Rath) kann Meffis Verhalten (Cecilia Ebhardt) nicht verstehen.

Meffi, der kleine feuerrote Teufel

28.11.2019
Heikendorf (kas). Seit September proben die Laienschauspieler für das Weihnachtsmärchen, und am Freitag, 29. November ist endlich Premiere. An vier Adventswochenenden wird Meffi, der kleine feuerrote Teufel auf der Bühne für viel Wirbel sorgen. Zur Handlung: Markus…

UNTERNEHMEN DER REGION