Reporter Eutin

„Die Stelle hat mich so gereizt”

Bilder

Heikendorf (ed). Hinter den Türen der Heikendorfer Gemeindebücherei ist es stiller als sonst, aber von Stillstand ist keine Rede – vielmehr nutzt das Team der kleinen Bibliothek unter der Leitung seiner neuen Chefin Inken Micheel die Zeit, um die Digitalisierung des Bestandes voran zu bringen. „Wir haben schon 80 Prozent des Bestandes im Bibliothekssystem“, freut sich Inken Micheel, „alle Medien wurden bei der Gelegenheit mit Sicherungstechnik ausgestattet – und die neuen Bibliotheksausweise sind auch schon auf dem Weg.“
Inken Micheel ist ein echtes Heikendorfer Kind – bis zu ihrem 11. Lebensjahr hat sie hier mit ihrer Familie gelebt und die Probstei anschließend immer vermisst. Bibliothekswesen hat sie studiert, 2013 ihren Abschluss gemacht, danach in Büchereien in Ahrensburg und zuletzt in Eutin gearbeitet. „Ich war immer in der Region verwurzelt, wollte aber auch immer zurück hierher“, erzählt sie. Und als die Stelle der Leiterin der Gemeindebücherei frei werden sollte, packte sie natürlich die Gelegenheit beim Schopf – und wurde eingestellt. „Die Stelle hat mich so gereizt“, verrät sie, „ich hatte gelesen, dass hier die Digitalisierung ansteht, das fand ich spannend. Und dann auch noch in Heikendorf, toll!“ Denn natürlich ist die kleine Bücherei auch ein Stückchen Kindheit für Inken Micheel. Als sie den Vertrag unterschrieben hatte, habe sie sich sofort um eine Wohnung gekümmert und sei in Mönkeberg fündig geworden – flugs aus Eutin in die Probstei gezogen hatte sie eine zweimonatige Übergangszeit mit ihrer Vorgängerin Beate Geyer zusammen. „Das war sehr praktisch und hat alles toll geklappt“, sagt Inken Micheel, „und ich freue mich sehr, dass Frau Geyer uns als ehrenamtliches Mitglied unseres Teams erhalten bleiben wird.“
Mit knapp 22.000 Medien ist die Gemeindebücherei eine ausgesprochen gut sortierte Bibliothek für ihre Größe – es dauert aber auch einen Moment, bis jedes einzelne Buch, jede DVD, jede CD in die Datenbank getippert ist. Ist der ganze Bestand in das Bibliothekssystem eingegeben, wird er auch bald auf der neuen Homepage, die erstellt werden soll, zu sehen sein – „wir hoffen, dass alles im Sommer fertig ist“, so Inken Micheel, „der Online-Katalog und auch die Leserkonten.“ Auf ein kleines Highlight dürfen sich Leseratten und Filmfans schon im Mai freuen, dann nämlich wird die Gemeindebücherei der Onleihe zwischen den Meeren angeschlossen – „das war eine meiner ersten Amtshandlungen“, strahlt die neue Bibliotheksleiterin, „mit dieser 24 Stunden-Bibliothek im Internet können wirklich jederzeit eBooks, ePaper und eMagazines ausleihen, zum Schmökern, Lernen, sich Informieren rund um die Uhr.“ Eine weitere Amtshandlung war, die Gemeindebücherei mit einem facebook-Auftritt zu versehen. So ist die kleine Bibliothek mit dem tollen Bestand nun auch in den sozialen Medien zu finden – und sozial ist das richtige Stichwort, ist die Gemeindebücherei doch von jeher auch ein Treffpunkt. Normalerweise jedenfalls. Im Sommer, so hofft Inken Micheel, kann vielleicht auch wieder die rege Veranstaltungsvielfalt aufgenommen werden, die die Gemeindebücherei den Menschen in der Region bietet – „denn vieles davon werden wir natürlich weiterführen. Wir freuen uns darauf, wieder Lesungen und Aktionen stattfinden zu lassen.“ So lange können Medien immerhin auf Bestellung ausgeliehen werden – mit einem Bestell- und Abholservice versorgen Inken Micheel und ihre Kolleginnen ihren NutzerInnen mit Büchern, CDs und mehr: „Das ist auch ganz einfach: Rufen Sie uns an unter 0431-240961 oder schreiben Sie eine Mail an buecherei.heikendorf@kielnet.net und wünschen Sie sich bis zu fünf Medien.“ Einen Überblick über den Bestand gibt es schon jetzt auf der Homepage – die Wunschmedien werden zusammengestellt und können nach Terminvereinbarung abgeholt werden. „Und am besten bringen Sie gleich Ausgeliehenes und Ausgelesenes wieder mit.“ Servicezeiten sind Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 13 und 15 bis 18 Uhr, Mittwoch und Samstag von 9 bis 13 Uhr.
Und eine Menge Neues gibt es auch schon in der Gemeindebücherei: So hat Inken Micheel eine ganze Reihe der tollen „Tonies“ kaufen können – kleine Geschichten-Fans dürfen sich auf „Die kleine Hexe“ freuen, die Minions Toy Story, Lieselotte, Benjamin Blümchen, das Sandmännchen oder Das kleine Gespenst freuen. „Mittlerweile sind es an die 25 Figuren“, freut Inken Micheel sich, „und der Bestand wächst. Aber wir haben auch seit Neuestem Musik-CDs im Bestand und neue Hörbücher im Sortiment.“ Und in Sachen Bücher hat die neue Leiterin der Gemeindebücherei die eine oder andere Reihe im Kinder- und Jugendbuchbereich vervollständigt: Jetzt gibt es hier die ganze Alea Aquarius, Petronella Apfelmus und die Woodwalkers. „Außerdem habe ich Kerstin Giers Silber-Reihe ergänzt und natürlich die Rubin-Reihe aufgefüllt.“ J.K. Rowlings Ickabog ist angekommen und wartet auf kleine (und große) LeserInnen ebenso wie Peppa Pig auf ihre kleinen Fans. Und Lese-Tipps hat Inken Micheel auch parat – vor allem für Krimi-Fans: „Schweige still“ von Michael Robotham steht neu in den Regalen ebenso wie „Nach dem Feuer“ von Petra Hammesfahr. Ganz bezaubernd aber ist auch Der kleine Buchsalon am Ende der Welt von Frida Skybäck – es wird also ganz sicher nicht langweilig in der Heikendorfer Gemeindebücherei.


Weitere Nachrichten Probsteer

Die Seebadeanstalt sucht aktive Helfer

06.04.2021
Heikendorf (t/los). Der Förderverein Seebadeanstalt Heikendorf e.V. hofft auf tatkräftige Unterstützung. Gesucht werden Ehrenamtler, die die Begeisterung mitbringen, sich als Rettungsschwimmer, Kassierer, als Handwerker oder im organisatorischen Bereich für und in der…
Hilla Mersmann (r.) und Kristin Reischke auf der halben Strecke zum Mönkeberger „Balkon“.

Neuer Wanderweg „Weide“

06.04.2021
Mönkeberg (kas). Die Gemeinde Mönkeberg liegt auf der Ostseite der Kieler Förde, der Sonnenseite, und direkt gegenüber der Schleuse Holtenau des Nord-Ostsee-Kanals. Die Gemeinde grenzt direkt an den Ortsteil Neumühlen-Dietrichsdorf der Landeshauptstadt Kiel an.Mit…
Die neuen BotschafterInnen Marion Blasig und Finn-Lasse Beil (oben) sowie Ute Winkler und Jana Glindmeyer (unten, v. l.).

Eine besondere Ehrung

05.04.2021
Kiel (t). Marion Blasig (stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend Schleswig-Holstein) hat Jana Glindmeyer (Jugendwartin beim VfL Pinneberg) und Ute Winkler (Pressewartin beim TV Laboe) im Rahmen einer gut besuchten Online-Fortbildung zu Botschafterinnen für die…
Ende März übergab der Hegering IV der Grundschule Seekrug/ Gemeinde Giekau 10 neue Nistkastenbausätze.

Nistkästenleerung in Seekrug

04.04.2021
Seekrug/ Giekau (t). Die Leerung und Reinigung der Vogelnistkästen fand in diesem Jahr am Schulstandort Seekrug am Selenter-See unter besonderen Bedingungen statt - zum einen wegen der Coronapandemie, zum anderen wegen der Vogelgrippe, gegen deren Verbreitung der…
Gerd und Rita Mattsson, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst) und Rolf Stoltenberg (1. Vorsitzender DRK-Ortsverein Dobersdorf).

Mehrere Jahrzehnte gemeinsam zur Blutspende

02.04.2021
Tökendorf/ Dobersdorf (t). Beim Tökendorfer Blutspendetermin Ende März in der Karl-Jaques-Halle geht es wie immer recht familiär zu. Die Spender aus den umliegenden Gemeinden kennen sich, werden auch an diesem Tag von Rolf Stoltenberg, dem Vorsitzenden des…

UNTERNEHMEN DER REGION