Reporter Eutin

Ein Projekt mit Langzeitwirkung

Bilder
Spender und Empfänger: wieder 2500 Euro für das Kinder- und Jugendhaus.

Spender und Empfänger: wieder 2500 Euro für das Kinder- und Jugendhaus.

Schönberg (kud). „Kein Kind soll ohne Essen bleiben.“ Das ist die Devise des Schulverbandes Probstei und der Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhauses Schönberg. Viele potentielle Spender haben sie im Laufe der vergangenen Jahre von ihrem Gedanken überzeugt, dass alle Schüler der Gemeinschaftsschule Schönberg und der Grundschule Schwartbuk das Recht auf eine mittägliche warme Mahlzeit haben sollen. Auch jetzt gab es wieder 2 500 Euro für die Kasse.

Schulverband und Mitarbeiter begrüßten Vertreter des Arbeitskreises „Sozialengagement“ der Ostseeklinik Schönberg-Holm, die den stattlichen Scheck in der Tasche hatten, nicht, ohne sich bei einem vorherigen Besuch der Mensa von der Attraktivität des Angebots überzeugt zu haben. Klinik-Geschäftsführer Thomas Fettweiß hatte Anfang des Jahres die Idee, der Region etwas „zurückzugeben“. Der Standort Schönberg-Holm ist ebenfalls ein Erfolgsmodell. Fettweiß motivierte die Mitarbeiter des Hauses, sich nach förderungswürdigen Projekten in der Gemeinde umzuschauen. Die Entscheidung fiel schnell. Die Freiwilligen engagieren sich für den Arbeitskreis ehrenamtlich. Es sind Jutta Schildknecht, Silke Sämer, Tanja Göttsch, Jaane Elsholz und Regina Müller. Heike Lohmar, Küchenleitung, und ihr Team kochen an jedem Schultag fast 300 Essen. Die Zahl stieg in den vergangenen Jahren immer weiter und machte Aus- und Anbauten der Mensa unerlässlich. Eine auch finanziell große Anstrengung für den Schulverband, der Träger des Kinder- und Jugendhauses ist. Lutz Schlünsen, Verbandsvorsteher: „Wir freuen uns sehr über die vielen Spenden, die wir jetzt jährlich bekommen. Damit können wir immer dann helfen, wenn Not an Mann ist.“
Was darunter zu verstehen ist, fasst der pädagogische Mitarbeiter der Einrichtung, Matthias Sieck, zusammen: „Es gibt auch heute noch Kinder, deren Eltern sich die monatlichen Kosten für den Mittagstisch nicht sicher leisten können. Diese Kinder sind praktisch Zaungäste, essen gelegentlich die Reste von den Tellern der anderen. Durch die Spenden können wir dafür sorgen, dass alle Kinder mittags eine gesunden Mahlzeit bekommen. Denn Essen ist nicht nur wichtig für den Körper. Das soziale Miteinander bei gemeinsamen Mahlzeiten ist ebenso wichtig.“ So beobachten die Mitarbeiter des Jugendhauses und die Küchencrew täglich, welche Schüler abseits stehen und sorgen in Gesprächen mit den Eltern unbürokratisch und schnell für Abhilfe.

Die Spenden ermöglichen aber auch die Umsetzung neuer Ideen. Heike Lohmar: „Wir denken über ein weiteres Angebot nach, ein Frühstücksangebot in der Zeit von 7.15 bis 7.45 Uhr. Es gibt immer noch zu viele Kinder, die ohne ein Frühstück in die Schule kommen.“

Die neue Spende wird nicht in einer Summe ausbezahlt, sondern in mehreren Etappen pro Halbjahr gezahlt. Lutz Schlünsen: „Damit wird unser Mittagstischfonds nachhaltig unterstützt und stellt, bezogen auf ein Schuljahr, die Verpflegung von 15 Kindern, die sonst dieses Angebot nicht nutzen könnten.“


Weitere Nachrichten Probsteer
Bürgerpreis für Dieter Roespel (Mitte). Bürgervorsteher Michel Meggle (l) und Bürgermeister Heiko Voß gratulieren..

„Ein kraftvolles Jahr, eine kraftvolle Gemeinde“

31.01.2020
Laboe (kud). Acht Monate lang hat sich Bürgermeister Heiko Voß angeschaut wie das Laboe von heute „tickt“. Sein Fazit beim Neujahrsempfang: „Wir werden ein kraftvolles Jahr in einer kraftvollen Gemeinde erleben!“Entsprechend temperamentvoll ging es zu bei diesem…
Wehrführer Frank Schütt

Keine Vorschläge zur Wehrführerwahl bei der Gemeinde Stein

30.01.2020
Stein (kas). Alles war für die Wahl eines neuen Wehrführers am vergangenen Freitag bestens vorbereitet: Ein Wahlvorstand wurde gewählt, die stellvertretende Bürgermeisterin Margret Busker war vor Ort, doch es waren keine Vorschläge bei der Gemeinde eingegangen. Noch…
Baum hat sich in der Baumkrone aufgehängt. Horst Hinz (Bildmitte) gibt den Praktikanten Ratschläge

Krach im Schrevenborner Wald

30.01.2020
Heikendorf (kas). Die „Krachmacher“ im Wald waren im Gelände am Haffkamper Weg bei ihrer praktischen Arbeitsprobe. Mit gelber oder orangefarbener Warnweste, Helm mit Gesichts- und Nackenschutz und Arbeitshandschuhen waren elf Anwärter für den Motorsägenlehrgang in dem…
Fragen und Antworten zum Thema Frankreich stehen auf dem Plan.

So kann man sich Sprache auch erobern

29.01.2020
Heikendorf (kud). Am Ende des sechsten Schuljahres steht in den Gymnasien für Schüler und deren Eltern traditionell die Frage an: „Welche zweite Fremdsprache wird ab der siebten Klasse auf dem Plan stehen – Französisch oder Latein?“ Im Heikendorfer…
Gemeindewehrführer Jens Willrodt bei der Begrüßung.

Wer möchte noch mitmachen in der Kinderfeuerwehr?

29.01.2020
Heikendorf (kas). Alle Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr Altheikendorf standen aufgereiht vor der Fahrzeughalle. In der Fahrzeughalle waren Tische und Bänke aufgestellt und Vordrucke mit Bildern aus dem Feuerwehralltag konnten von den Kleinen mit bereit gestellten…

UNTERNEHMEN DER REGION