Reporter Eutin

Eine besondere Auszeichnung

Bilder

Kiel (t). Aus der politischen Szene Kiels sind sie nicht mehr wegzudenken: Ob Oma-Walk zur Europawahl, Muffins für die Fridays-for-Future Demonstrierenden, Demonstrationen gegen rechte Umtriebe, Gedenkaktionen bis hin zu Floh- und Weihnachtsmärkten für soziale Projekte: Die Omas gegen Rechts, mit ihren schwarz-weißen Schildern und Bannern, sind in ganz Deutschland bei Demonstrationen gegen Rechts zu einem vertrauten Anblick geworden.
In dieser Woche wurde den Omas gegen Rechts eine große Ehrung zuteil: Der Zentralrat der Juden in Deutschland verleiht der bundesweiten Initiative den Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage. Der Preis, der nach dem ehemaligen Präsidenten des Zentralrats der Juden benannt ist, soll „eine starke Bürgergesellschaft, ...ohne die ... Demokratie nicht denkbar wäre...“ unterstützen und Menschen ehren, die „sich im Sinne einer Bürgergesellschaft engagieren und Zivilcourage zeigen“.
Zum Preisträger erklärt der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster: „Die Omas gegen Rechts bringen ihre Lebenserfahrung und ihre Zeit ein, um sich für unsere Demokratie zu engagieren. Sie setzen laut und deutlich ein Zeichen gegen den wachsenden Antisemitismus und Rassismus sowie gegen Frauenfeindlichkeit. Ihre Protestformen sind kreativ und modern. Leider sind sie regelmäßig Anfeindungen ausgesetzt. Doch davon lassen sie sich nicht einschüchtern. Ihr Engagement ist vorbildlich und sollte in unserem Land stärker gewürdigt werden als bislang.“
Wegen der Corona-Pandemie soll die Preisverleihung erst im Sommer 2021 stattfinden.
Bei den Kieler Omas gegen Rechts, die sich kurz nach ihrer lokalen Gründung dem Kieler Runden Tisch gegen Rassismus und Faschismus angeschlossen haben, ist die Freude groß; neben dem Stolz auf die bisher geleistete Arbeit betrachtet die Gruppe den Preis auch als Ansporn und Verpflichtung, ihre Arbeit gegen Rechts auch in Zukunft fortzusetzen.


Weitere Nachrichten Probsteer
Guter Rat, Austausch mit anderen Menschen, kurzweilige Stunden - das ist Programm im Familienzentrum Probstei

Den Menschen zur Seite stehen

21.12.2020
Schönberg (t). Seit mittlerweile drei Jahren befindet sich das Familienzentrum Probstei in der Trägerschaft der Gemeinde Schönberg. In dieser Zeit hat sich viel getan. Die Angebote sind gewachsen und Koordinatorin Katrin Taubner erfreut sich einer Fülle von…
Jugendfeuerwehrwart Nils Büchner (li.) erhält den Fahrzeugschlüssel vom Vorsitzenden des Fördervereins der Jugendfeuerwehr Heikendorf e.V. Jan Benk.

„Heute steht der Nachwuchs an erster Stelle“

17.12.2020
Heikendorf (t). Fast ein verspätetes Nikolausgeschenk: Am 7. Dezember fand eine Fahrzeugübergabe bei der Jugendfeuerwehr Heikendorf statt. Im kleinen Rahmen übergab der Förderverein der Jugendfeuerwehr Heikendorf e.V. das neue Mannschaftstransportfahrzeug als Geschenk…

Holstein geht furios durch die 2. Bundesliga

16.12.2020
Kreis Plön (dif). Wer im Sommer getippt hätte, die KSV Holstein steht Mitte Dezember auf dem 1. Ligaplatz, noch vor dem HSV, vor Hannover 96 und auch über Fortuna Düsseldorf, der wäre wohl milde belächelt worden. Doch auch nach dem Match in Regensburg kommt der…

Hauptausschuss verabschiedet Janet Sönnichsen

10.12.2020
Kreis Plön (t). Nach elf Jahren als Geschäftsführerin der KielRegion GmbH verlässt Janet Sönnichsen das Unterneh- men, an dem neben dem Kreis Plön auch die Landeshauptstadt Kiel sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Rendsburg-Eckernförde beteiligt sind.…

Einblick in die Pandemie-Arbeit des Gesundheitsamtes

10.12.2020
Kreis Plön (t). Das Gesundheitsamt des Kreises Plön bereitet sich, angesichts der bundesweiten Entwicklung, auf steigende Corona-Fallzahlen vor. „Wir haben unser operatives Geschäft an die Pandemie angepasst“, so der Leiter des Gesundheitsamtes, Privatdozent Dr. Josef…

UNTERNEHMEN DER REGION