Reporter Eutin

Einweihung des Bismarckturms

Bilder

Foto: hfr

Lütjenburg (t). Der stellvertretende Bürgermeister Thomas Hansen (CDU) freut sich, dass nach der Sanierung nun die offizielle Einweihung des Bismarckturms in Lütjenburg, dem Wahrzeichen der Stadt, am Samstag, dem 11. September, ab 11 Uhr auf dem Vogelberg in Lütjenburg erfolgen wird. Der Bismarckturm wurde unter Denkmalschutzauflagen innerhalb von 6 Monaten saniert und erscheint nun wieder in seiner historischen ursprünglichen Ansicht der Kaiserzeit.
 

So konnten zum Beispiel das dekorative kaiserzeitliche Brüstungsmauerwerk mit Versprüngen und Putzflächen wiederhergestellt werden. Dachflächen, die aufgrund von Schäden am Dachtragwerk erneuert werden mussten, wurden mit purpurfarbenem Naturschiefer neu eingedeckt. Eine metallische Dachverzierung „ROSE“ des südlichen Anbaus war durch Korrosion zerstört und wurde nach Postkartenvorlagen nach historischem Vorbild aufwendig überarbeitet.
 

Der Bismarckturm ist ein runder Turm von 18,6 m Höhe mit einer vorspringenden Aussichtsplattform an der Spitze. Er wurde im Jahr 1898 erbaut und zu Ehren des Reichskanzlers Otto von Bismarck eingeweiht.
Aufgrund der herausgehobenen bundesweiten Bedeutung des Bismarckturms förderte die Bundesregierung in Form der Beauftragten für Kultur und Medien über das Land Schleswig-Holstein diese Baumaßnahme in Höhe von 300.000 Euro.
Beim Bismarckturm-Fest finden im Einzelnen statt: Zwischen 11 und 12 Uhr erfolgt die offizielle Einweihung. Ab 12 Uhr finden stündlich Turmführungen statt. Aber auch ohne Turmführung kann der Turm mit Maske unter Auflagen der 3-G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet) bestiegen werden. Es gibt durchgehend ein umfangreiches Musikprogramm bis 18 Uhr.
 

Oldtimertrecker und Oldtimer-Autos gibt es zu bestaunen. Kunsthandwerker bieten ihre Waren an. Die Lütjenburger Feuerwehr sorgt mit Gegrilltem und kühlen Getränken für das leibliche Wohl. Am Nachmittag bietet das Restaurant Bismarckturm ein reichhaltiges Kuchenbüffet an. Kinderaktionen runden das Programm ab.


Weitere Nachrichten Probsteer
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der LSV-Aktion „Familien in Bewegung“ beim Heikendorfer SV mit Ver- treterinnen und Vertretern des LSV, der AOK NordWest, des Heikendorfer SV und des Tennisverbandes Schleswig- Holstein

Beim Heikendorfer SV schlagen Familien gemeinsam auf

10.09.2021
Heikendorf (t). Dr. Olaf Bastian, Vorstandsmitglied des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, stellte in der vergangenen Woche gemeinsam mit Reinhard Wunsch, Serviceregionsleiter der AOK NordWest, im Rahmen eines Besuches beim Heikendorfer SV, die landesweite…
David Suckow (vorne im Bild) und Andre Hamer beim Landschaftsgärtner Cup.

Die besten Nachwuchs-Landschaftsgärtner kommen aus Lütjenburg

08.09.2021
Lütjenburg (cm). Thorsten Zillmann, Chef von Natura Gartengestaltung, ist sehr stolz auf seine beiden Auszubildenden David Suckow (3. Lehrjahr) und Andre Hamer (1. Lehrjahr): Das Team behauptete sich erfolgreich gegen die landeseigene Konkurrenz aus Schleswig-Holstein…
Wie jedes Jahr werden zur internationalen Kranzniederlegung am ersten Montag der Kieler Woche Länderflaggen aus aller Welt am Marine-Ehrenmal gehisst.

Internationale Kranzniederlegung im Marine-Ehrenmal in Laboe

08.09.2021
Laboe (t). Traditionell findet am ersten Montag in der Kieler Woche eine internationale Kranzniederlegung im Marine-Ehrenmal in Laboe statt. Daran änderte sich auch dieses Jahr nichts, obwohl die Kieler Woche erneut in den September ausweichen musste. Konnten…

Aufstieg in die Verbandsliga geschafft

07.09.2021
Probstei (t). Nach den Herbstferien werden die Jungs der D1 Team Probstei in der höchsten Spielklasse in Schleswig Holstein antreten. Nach den glanzvollen ersten 3 Siegen aus 3 Spielen war nach dem bereits feststehenden Aufstieg das letzte bisschen Spannung weg.Im…
Freuen sich über ein gelungenes Projekt: Bürgermeister Tade Peetz und Karl-Heinz Kahl von der Reklamewerkstatt Laboe.

„Kein Müll in unsere Meere”

01.09.2021
Heikendorf (los). „Kein Müll in unsere Meere” fordert eine neue Info-Tafel am Heikendorfer Strand. Für die Installation hatte sich der Handels- und Gewerbeverein Heikendorf (HGV) eingesetzt. Die Finanzierung des Projekts wurde aus dem Erlös der HGV-Aktion…

UNTERNEHMEN DER REGION