Reporter Eutin

Engagement, wo es besonders nötig ist

Bilder

Kiel/ Schönberg (t). Die Omas gegen Rechts der Ost-West-Ufer-Gruppe haben sich auch im Dezember 2022 wieder für ihre Mitmenschen „ins Zeug“ gelegt und Spendenpäckchen gepackt. Dafür hatte das Team die volle Unterstützung diverser Geschäftsleute und privater Spender, die ihnen halfen, die Kartons zu füllen.
Nachdem die engagierten Frauen die zahlreichen Spenden abgeholt haben, trafen sich vier Omas gegen Rechts am 7. Dezember in Wendtorf, um die überwältigend vielen Spenden aus der Region zu sortieren und einzupacken. Dank der Sponsoren kamen viele Dinge zusammen: Körperpflege- und Hygieneartikel, Spielwaren, Nahrungsmittel, Kaffee , Kinderspielsachen, Kleidung und Tiernahrung füllten die Kartons. Durch private Geldspenden konnten die Omas gegen Rechts noch fehlende Dinge hinzu kaufen.
Mit der Benefizaktion 2022 hatten die Omas gegen Rechts sowohl die Ukrainer in Schönberg im Blick, die ihre Spenden, zum Beispiel warme Kleidung und Kinderpräsente, über die Tafel im Eichkamp bekommen haben, als auch die zahlreichen Obdachlosen in Kiel. Am vergangenen Sonntag, 18. Dezember wurden ihnen die Weihnachtspräsente von den Helfern mit Herz und weiteren Spendergruppen wie den Omas gegen Rechts überreicht. Die Übergabe fand unter der Hörnbrücke statt, wo die Obdachlosen am 4. Advent zum Essen eingeladen waren. Beim Packen für die vorweihnachtliche Bescherung hatten die Ehrenamtler nicht nur sie, sondern auch die Tiere der Bedürftigen bedacht.
„Wir danken allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, zum Fest
eine kleine Freude zu bereiten“, sagt Christa Klupp im Namen ihres Helferteams. „Im
Namen aller Omas gegen Rechts sagen wir Danke.“ Der Dank der einsatzfreudigen Omas gilt allen Spendern und Spenderinnen, die ihre Aktion mit unterstützt haben, unter anderem Dr. Schulze Minde, der Ostseeapotheke, Schicky Micky in Schönberg, Bäcker Glüsing, Edeka Ristow, Kaffeeküste Laboe, Dr. Helm, der Wiking Apotheke, Kinderbekleidung Kunterbunt Laboe, Fördesparkasse Laboe sowie noch zahlreichen Förderern, die nicht namentlich gennant werden möchten. „Wir Omas gegen Rechts wünschen allen Menschen ein gesegnetes Fest und hoffen, dass im neuen Jahr Frieden auf der Welt einkehren möge.“


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen